Spargeleintopf mit Fleischklößchen

mehr als nur eine Suppe
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Spargel, grüner
500 g Kartoffel(n), gewürfelt
125 g Erbsen, TK
Zwiebel(n), gewürfelt
Knoblauchzehe(n), gepresst
 etwas Öl
2 EL Mehl
1/2 Liter Gemüsebrühe
1/4 Liter Milch
2 EL Sahne
 n. B. Salz und Pfeffer
  Zucker
250 g Hackfleisch vom Rind
1 kleine Zwiebel(n), fein gewürfelt
Ei(er)
2 EL Paniermehl
 etwas Salz und Pfeffer
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spargel waschen, schälen und in 4 cm lange Stücke schneiden.
In einem Topf Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl anbräunen, Mehl darüber geben, leicht anschwitzen, nach und nach die Brühe und Milch zugeben, dabei gut rühren, damit keine Klumpen entstehen.
Hack mit Zwiebel, Ei und evtl. Paniermehl vermischen, würzen und kleine Klößchen formen, mit den Kartoffeln, Spargel und TK-Erbsen in den Eintopf geben, alles 10 bis 15 Minuten garen oder bis das Gemüse weich ist.
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Sahne abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


miezekatze_78

19.04.2009 20:03 Uhr

Hammerlecker.
Ein tolles Rezept!
Kompliment!

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Dazu passt Ciabatta.

Foto füge ich gleich bei.

LG,
Fiepse
Kommentar hilfreich?

pasiflora

19.04.2009 22:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Fiepse,
vielen Dank, das ist ja toll, das Dich der Eintopf so begeistert hat!!! Ich hatte ihn mir ganz spontan ausgedacht, weil ich zum Mittagessen eine etwas gehaltvollere "Spargelsuppe" haben wollte...

LG aus Peru
Pasi
Kommentar hilfreich?

hhdeern

23.05.2009 18:29 Uhr

Hallo pasi,
vielen Dank für das leckere Spargelrezept. Genau so etwas gehaltvolles habe ich gesucht und hier gefunden. Das wird es ganz bestimmt öfter geben!
Viele Grüße,
hhdeern
Kommentar hilfreich?

rmdschulz

29.04.2011 11:19 Uhr

Hallo,

der Eintopf ist sehr lecker !

ich hab weißen Spargel genommen und hatte keine Erbsen - egal, war richtig lecker !

Grüße

rmdschulz
Kommentar hilfreich?

jojo9601

10.06.2013 18:18 Uhr

Hallo,

Habe heute zu Mittag den leckeren Eintopf gehabt .
Lediglich statt grünen Spargel habe ich weißen genommen.
Der Eintopf war leicht, aber macht trotzdem pappsatt.
Vielen dank für diese leckere Rezeptidee !

Lieben Gruß
Jojo9601
Kommentar hilfreich?

pasiflora

10.06.2013 18:30 Uhr

Bitteschoen! Und herzliche Gruesse aus Peru
Pasi
Kommentar hilfreich?

dondoerfer

11.06.2013 17:47 Uhr

Hallo,

habe heute das Rezept ausprobiert. Habe allerding vorher die Fleischkloesschen im heissen Ofen vorgebacken, hatte Angst, dass sie vielleicht beim Umbruehren auseinander fallen. Habe noch Karotten und Pilze dazugegeben,

Herrlich.
Annemarie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


xxDarkAngel1986xx

20.06.2013 10:42 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept nun gestern auch ausprobiert und nicht abgewandelt. Das einzige Problem was ich beim Kochen hatte ist, dass der Topf doch ganz schön voll war. Ich hatte schon Befürchtungen, dass das ein oder andere Kartoffelstück oder Hackbällchen nicht richtig gart, weil manche ein wenig auf der Flüssigkeit schwammen, aber mit fast geschlossenem Deckel ging es doch erstaunlich gut.
Die 15 Minuten waren für die Kartoffeln und die Bällchen perfekt, den Spargel werde ich nächstes Mal allerdings erst nach 5 Minuten dazugeben, der war doch schon ein wenig zu weich.
Ansonsten hat mir der Eintopf sehr gut geschmeckt. Definitiv mal etwas anderes statt Schinken und Sauce Hollandaise! Den wird es wieder geben.
Und den Tipp mit dem Spargel aus dem Glas werde ich auch mal versuchen. Die Spargelzeit ist halt einfach viel zu kurz.... ;-)
Kommentar hilfreich?

gemuesi

24.06.2013 15:37 Uhr

Hallo,

auf meinem Herd kocht gerade der Spargeleintopf...

da ich es mir zu lange überlegt habe und die Spargelzeit begrentzt ist, habe ich nur noch weißen Spargel bekommen.

Sieht trotzdem lecker aus und richt auch so.

Nur.... mir zerfallen die Hackklößchen... Was kann ich falschgemacht haben??

Liebe Grüße
Gemuesi
Kommentar hilfreich?

pasiflora

24.06.2013 17:43 Uhr

Hallo Gemuesi (netter Name ;-)

Dann solltest Du naechstes Mal vielleicht mehr Paniermehl nehmen. Ich habe hier nur Rinderhack zur Verfuegung, das ist insgesamt trockener als halb und halb... Und nicht so stark kochen lassen! Nur ziehen.

Ich hoffe, das naechste Mal klappt es besser!

LG
Pasi
Kommentar hilfreich?

Strickstrumpf

26.06.2013 19:55 Uhr

Hallo,
wir haben gerade Deine Suppe gegessen und sind extrem begeistert, ausserdem pappsatt.
Die werde ich definitiv öfter kochen( hab Spargel eingefroren)
Die Kombi aller Zutaten ist sehr lecker und es ist schnell und problemlos gekocht.
Danke fürs Rezept und 5 Srerne von uns
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Klaus1957

27.04.2014 19:49 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.
Ich war zuerst eher skeptisch. Habe die Zutaten ein wenig abgewandelt und noch ein wenig Kümmel und Thymian hinzugefügt.

Tolle Idee und super schell zubereitet.
Kommentar hilfreich?

westfalentrixe

15.03.2015 19:34 Uhr

Man sollte nicht meinen, dass so ein feines Gemüse wie Spargel mit etwas so Deftigem wie Fleischklößen harmoniert, tut es aber ganz vorzüglich!

Ich habe diese Suppe letztes Jahr zum ersten Mal zubereitet und war echt überrascht. Jetzt kommt bald die Spargelzeit, und ich habe mich wieder an dieses Rezept erinnert.

Ich kann es kaum erwarten, diesen Eintopf wieder zuzubereiten (und auch zu essen)

LG Trixe
Kommentar hilfreich?

pasiflora

21.03.2015 18:13 Uhr

Vielen Dank fuer den netten Kommentar und guten Appetit,

LG
Pasi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de