Käsekuchen

Quarkkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
75 g Butter
Ei(er)
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
1/2 Beutel Backpulver
1 Prise(n) Salz
  Fett und Semmelbrösel für die Form
  Für die Füllung:
125 g Butter
750 g Magerquark
200 g Zucker
50 g Grieß
Ei(er), getrennt
Zitrone(n), Saft davon
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter mit Ei, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl und Backpulver verrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Paniermehl bestreute Springform füllen.

Für die Füllung die Butter schaumig rühren, den Magerquark unterrühren und den Zucker nach und nach einrieseln lassen, Grieß, Eigelb und den Saft einer Zitrone unterrühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben.

Die Quarkmasse auf den Teig streichen und den Kuchen bei 200 Grad 50 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


kaeserea

11.09.2010 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

ich streiche am Schluß noch Eigelb über die Quarkmasse bevor der Kuchen in den Ofen kommt. Das gibt dann eine schöne Farbe.

zarte1990

28.01.2011 22:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also das rezept kann ich echt nur weiter empfehlen super einfach und echt schnell gemacht und geschmacklich auch echt super ich habe ihn allerdings nur bei 180° gebacken (umluft)

Lophe

05.03.2011 12:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also in dem rezept steht er müsste 50 minuten im backofen stehen. und das bei 200°.ich hatte in 30 min bei 200° im backofen und er ist oben zieemlich dunkel geworden. ich glaub das nächste mal werd ich es auch mit 180° versuchen

MaxosLemmos

09.02.2013 14:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schon mehrfach gebacken und immer wieder begeistert. Aber:

Bei 200°C Umluft war der Kuchen schneller \"fertig\". Allerdings war er oben braun, aber innen zu fluessig. Bei 180°C wird er perfekt, auch wenn ich einmal zwischendurch fuer 15 Minuten Alufolie drüber gemacht habe (ich schätze die Ofentemperatur ist nicht jedesmal 100% gleich).

adri-koch

27.02.2011 20:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

also ich werde es auch weiter leiten.
Ein super Kuchen geschmacklich auch sehr gut.
Ich hatte nur 500g Quark. Als vertretung habe ich noch 250g frischkäse hinzugefügt.(noch feiner geworden).

Simone-g

02.03.2011 00:55 Uhr

Hallo...
Der Kuchen schmeckt absolut klasse!!! Dazu ist er auch wirklich leicht zu machen.
Allerdings habe ich ihn bei 200 Grad Umluft gebacken und dann ist er gleich verbrannt....
Soll ich Ober,- Unterhitze nehmen oder nur 180 Grad bei Umluft ?!

Das nächste Mal sieht er dann auch besser aus ;-)

oroszi

06.03.2011 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Simone-g,

Deine Frage ist gar nicht einfach zu beantworten. Jeder Backofen hat so seine Temperatur, meiner ist sehr alt und nicht mehr so leistungsfähig.

Sorry, ich hätte daran denken müssen...!

Mein Tipp für dich:

Zu viel Hitze ist nicht gut: am besten im unteren Drittel des Backofens bei etwa 170 Grad Ober- und Unterhitze backen (Heißluft etwa 150 Grad).
Backofentür erst nach 30 Minuten öffnen.

Simone, um deinen nächsten Quarkkuchen zuübertreffen, habe ich noch einige Tipps für dich:

Den Quark vor der Weiterverarbeitung etwa 10 Minuten auf einem Küchensieb abtropfen lassen. Dadurch wird die Masse nicht zu weich.


Den Eischnee vorsichtig unter die Quark-Eigelb-Masse heben. Zunächst ein Drittel unterrühren, dann je ein Drittel behutsam unterheben.


Damit der Kuchen nicht zusammenfällt, nehme statt normalem Zucker Gelierzucker.

Damit der Kuchen beim backen keine Zugluft erhält und die Oberfläche einreißt, sollte die Ofentür möglichst geschlossen bleiben. Daher frühestens nach 30 Minuten öffnen.

Etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Oberfläche des Kuchens mit lauwarmer, gezuckerter Milch bestreichen. Das gibt eine appetitliche Kruste.

Lieben Gruß
Kim

wetska89

24.03.2011 20:52 Uhr

Hallo!
Kann mich nur anschließen Kuchen war ein Traum! Allerdings ist bei mir der boden ziemlich hart geworden kann mir vielleicht da jemand eine tipp geben? Bin für alles offen!

Lg Mandy

oroszi

26.03.2011 08:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mandy,

Meine Tipps für Dich:

Achte drauf, dass alle Zutaten gut gekühlt sind. Mürbeteig verträgt keine Wärme, er wird sonst weich und klebrig. Auch die Hände sollten gekühlt werden, einfach vorher mit kaltem Wasser abwaschen.

Vor der weitereren Verarbeitung braucht der Mürbeteig dringend eine Pause. Wickel die Teigkugel in eine Folie und lege ihn für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank

Steche den Mürbeteig vor dem Backen mehrmals mit der Gabel ein, dann wirft er keine Blasen.

Der knusprige Mürbeteig bricht nicht so leicht, wenn man dem Teig 1 Esslöffel Essig zufügt.

Sollte dein Mürbeteig kleben, stell ihn einfach noch einmal kalt. Denn wenn das Fett kalt ist, klebt der Teig nicht mehr. Vermeide in diesem Fall die Zugabe von Mehl – das macht den Teig rissig und brüchig.

Um einen besonders zarten und mürben Mürbeteig herzustellen, anstelle des gan-zen Ei`s nur Eigelb verwenden.

Ich hoffe, das ich dir einwenig helfen konnte..:-)

Lieben Gruß
Kim

wetska89

27.03.2011 15:53 Uhr

Hallo Kim!
Danke für den Tipp werde es das nächste mal ausprobieren!

Liebe grüße

mandy

sweet-cookie96

30.04.2011 14:27 Uhr

Ist supi geworden und echt lecker ! Danke für das tolle Rezept ... :D

sweet-cookie96

01.05.2011 18:41 Uhr

aber er ist leider etwas weich innen gewesen und oben etwas zu dunkel aber sonst war er gut :)

Sylvielotte

15.05.2011 12:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe ich heute so gemacht. War lecker. Einige von euch haben festgestellt, dass der Kuchen oben so schnell verbrannt war bzw. zu dunkel wurde. Mein Tipp: Den Käsekuchen erstmal mit Alufolie abdecken. Die letzten 20 Minuten dann ohne.

majon75

17.05.2011 10:17 Uhr

seeeehhrrr lecker einfach perfekter käsekuchen,danke für das leckere Rezept.

SHanai

13.06.2011 12:14 Uhr

Tolles Rezept, danke!

glg
Shanai

Tortenkuss

15.06.2011 17:43 Uhr

sehr leckerer Käsekuchen! Ich habe ihn in einem Wasserbad gebacken, dann bräunt der Rand nicht so stark und die Oberfläche reißt nicht ein :)

Tortenkuss

15.06.2011 17:48 Uhr

Foto wird auch hochgeladen :)

Aniki_kun

16.06.2011 09:28 Uhr

Tolles Rezept! Vor allem mit den kleinen aber feinen Verbesserungstipps! War sogar für mich hinzubekommen, obwohl ich im Backen ne absolute Niete bin. Was ich nicht verstanden habe war das Schlagen des Eischnees. Bei mir ist das Eiweiß nicht fest geworden, trotz ewig langem rührens. Kann mir da einer sagen was ich falsch gemacht hab?

oroszi

17.06.2011 17:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Eiweiß immer kalt verwenden und stets mit einer Prise Salz aufschlagen. Dies verbessert die Aufschlag-Eigenschaften vom Eiweiss. Arbeitsgeräte stets trocken, kühl und fettfrei halten.

Achte auch darauf, eine Schüssel zu verwenden, die möglichst keine Ecken hat. Nur so erreicht der Schneebesen oder Mixer wirklich das komplette Eiweiß und kann es steif schlagen.
Falls das Eiweiß partout nicht steif werden will, kann es daran liegen, dass versehentlich etwas Eigelb mit hinein gekommen ist. In dem Fall hilft nur: Nochmal von vorne anfangen und die Eier besser trennen.

Gruß Kim

Aniki_kun

18.06.2011 10:20 Uhr

Dann lag es wohl am Eigelb. Hätte nicht gedacht, dass sone kleine Menge sich so auswirken würde. Danke für die Info! Werd beim nächsten mal besser darauf achten.
Gruß, Aniki_kun

claudia237

12.07.2011 19:53 Uhr

Hallo,

wollte den Käsekuchen am WE backen, welche Größe von Springform hast Du genommen?

Lieben Dank ;o)

oroszi

13.07.2011 20:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Claudia,

ich benutze eine Springform mit 26 cm Durchmesser.

Gruß
Kim

Petra3

22.07.2011 14:31 Uhr

Hallo Kim,

habe gestern den Käsekuchen ausprobiert und werde ihn ab jetzt immer nach dem Rezept machen, denn der ist einfach super genial..... KOMPLIMENT!!!!
Besser geht gar nicht, alle waren soooooooo begeistert von dem Kuchen und wollten wissen wo ich das Rezept her habe.

Gratulation.... mach weiter so, ich hoffe es kommen noch viele Rezepte von Dir.

Grüßle Petra

ellmi1505

30.07.2011 23:43 Uhr

Hallo oroszi,

mein allererster Käsekuchen und sowas von perfekt und lecker!
Daaanke!!!!
Habe noch 1 geh. TL Vanille-Puddingpulver mit dem Gries gemischt zugegeben, nur den Saft 1/2 Zitrone (hatte nicht mehr im Haus) und den Bodenteig etwa 8 min vorgebacken, alles bei 175°C Unter- und Oberhitze im E-Herd, unteres Drittel, alles in insgesamt 60 min fertig gebacken und mit leicht geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

So soll nach unserer Meinung ein Käsekuchen aussehen und schmecken!
Bild kommt...

LG,
der Ellmi

Susannerle

31.07.2011 20:05 Uhr

Super Kuchen, kenne das Rezept von meiner Mutter.
Wichtig: Im Ofen auskühlen lassen, sonst fällt er zusammen.
Bilder hab ich auch hochgeladen.

"Bester Käsekuchen von der ganzen Welt!" Wusst ich schon als Kind ;-)

Chaosqueen287

27.08.2011 00:58 Uhr

Habe den Kuchen letzte Woche gemacht und fand ihn absolut Hammer. Habe mir aber die Kommentare vorher durchgelesen und die Backtemperatur gleich auf 175Grad gemacht,als er leichte Farbe hatte hab ich dann Stäbchentest gemacht, so alle 5min , mit 3Piksern war er dann gut. Dauerte etwa 50min. Und mein Mann meinte Magerquark hat keinen guten Geschmack,also hab ich Quark mit 20% Fett genommen .

Superlecker, war mein erster selbstgemachter Quarkkuchen, hätte nie gedacht dass der was wird und er wurde Spitze :)
Danke fürs Posten

djursvik

29.08.2011 16:44 Uhr

Hallo,
ich habe eine Frage zu dem Wasserbad, wie kann ich mir das vorstellen?
Deine Käsetorte sieht wunderschön aus-:))!!

becky01

02.10.2011 16:46 Uhr

Hallo
habe deinen Kaesekuchen auch probiert. Und ich muss sagen, dass war der beste Kaesekuchen den ich bisher gebacken hab. Hatte erst ein wenig Bedenken weil ich hier in England nur eine Sorte Quark bekommen kann, aber die Sorge war nicht begruendet.
Hab ihn ganz normal gebacken ohne Wasserbad. Hervorragend.
LG
becky01

Fotos folgen

LordCookie

02.10.2011 17:09 Uhr

Für dieses Rezept hab ich mich heute auch mal hier angemeldet weil der Kuchen einfach sensationell gut schmeckt.

Beim Backen hatte ich schon Angst dass er nichts wird da der Belag ziemlich flüssig war beim auftragen, aber er wurde am Ende ganz wunderbar.

Einige Änderungen meinerseits am Rezept:

* anstatt 750 Gramm Magerquark verwendete ich 500 Gramm Magerquark + 250 Gramm vollwertiger Speisequark ( 40% Fett )
* 175 Grad Ofentemperatur anstatt 200
* nach ca. 45 Minuten den Ofen auf 200 Grad hochgedreht für ca. 10 Minuten, dadurch wurde er so richtig schön braun krustig und dann im geschlossenen Ofen auskühlen lassen
*ansonsten nach Rezept gemacht

Kleiner Tipp: bepinselt auch den Rand der Springform mit Fett, ansonsten gehts euch wie mir und dürft ihn nach dem Backen vom Rand schneiden. An manchen Stellen ist der jetzt deswegen etwas randlos, aber er wird eh nicht lange überleben, so lecker wie der ist :D

shakira111

07.10.2011 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

danke fürs tolle Rezept...........ich muss aber dazu sagen das ich das ganze mit Joghurt machen musste , weil es hier wo ich lebe leider kein Quark gibt....aber muss sagen ist genau so lecker geworden wie in deutschland............

pufferl

17.10.2011 20:21 Uhr

Der Kuchen ist superlecker!!Habe noch etwas Preißelbeeren da gehabt und als Füllung unter die Masse gegeben!!
Außerdem habe ich noch kleine Törtchen aus einer Muffinform gemacht...hat genau so lecker geschmeckt,ideal für unterwegs oder die Kinder!!!
;-)

pufferl

17.10.2011 20:23 Uhr

P.S. Habe allerdings einen Mürbeteigboden gemacht..mag ich einfach lieber...

M_a_l_i

01.11.2011 13:59 Uhr

Der Kuchen ist sehr sehr sehr LECKER!!!
ich hatte meine Probleme mit dem Teig...habe aber ich irgendwie immer... nach ner halben Stunde im Gefrierfach war er dann auch nicht mehr so klebrig... =)
werde den Kuchen bald wieder machen...
der Beste Käsekuchen den ich bis jetzt gebacken habe!!!
Danke für das Rezept!

Slikery

10.11.2011 12:23 Uhr

Wie viel Portionen muss ich denn für eine normale Springform auswählen??

Slikery

10.11.2011 16:54 Uhr

Ich glaub eine Portion gilt für eine Springform oder?

redchilli1984

12.11.2011 13:35 Uhr

@slikery 1portion = 1springform..

Slikery

12.11.2011 16:23 Uhr

lieben Dank, da ich nicht so oft backe war ich mir nicht ganz sicher.

maxx10

13.11.2011 11:50 Uhr

Hallo ich habe gestehrn Käsekuchen gemacht vom Geschmak einfach super
meine frage ist muss ich den teig nur unten machen oder auch auf die seite den ich hatte den boden auf einmal oben am kuchen da ich was an die seite gemacht habe bitte um info bin in sachen backen noch anfähnger

Slikery

16.11.2011 22:58 Uhr

Ich habe den Kuchen für meine Geburtstagskuchen-Tafel gemacht, ich würde gerne sagen wie er geschmeckt hat, aber.... leider hab ich nicht ein Stück davon abbekommen :D aber wie meine Gäste und vor allem mein Sohn mir versichert haben, hat er ganz toll geschmeckt :) also werde ich ihn ganz bald nochmal machen, damit ich auch selbst mal kosten kann ;)

Ich hab den Kuchen nach 15 Minuten kurz aus dem Ofen geholt und mit einem Messer vorsichtig vom Rand gelöst und dann einen zweiten Springformrand auf den unteren gestellt damit der Kuchen schön aufgehen kann.

sepp5

17.11.2011 11:11 Uhr

Hallöchen,
kenne das Rezept leicht abgewandelt mit 200 g Mehl u. nur 1/2 Tl Bach-
pulver. Eventuell etwas mehr Mehl nehmen und bei Bedarf mit etwas
Öl gut durchkneten, kühl stellen.
Für den Belag reichen auch 4 Eier, dafür 1 1/2 Päckchen Vanillepudding-
pulver u. 1/2 l Milch.

Bei 185° C (ohne Umluft) ca. 70 min. backen, evtl. gegen Ende der Zeit
mit Alufolie abdecken.
Lasse den Käsekuchen immer im Ofen bei geöffneter Tür abkühlen.

Gelingt immer und wurde schon oft gelobt.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Flitzer7

29.06.2013 14:16 Uhr

Volle Sterne anzahl

allesblöd

17.10.2013 10:15 Uhr

Probleme :(
Also ich habe jegliche "TIPPS" hier jetzt schon ausprobiert.
HIIILLLLFFFFEEEE !!!!



1.- mit einen halben Teel. Van.pud. hinzugefügt.
??? (vielleicht den Grieß ganz mit Van.pud. ersetzen)

2.- mit Gelierzucker gearbeitet.

3.- mit 160 Grad. "Umluft" nur gebacken.
??? (vielleicht besser Unter/Oberhitze)

4.- mit 20% 500Gr. / 40% 250 Gr. Quark.
(auch schon den Tipp mit Frischkäse / 200-250 Gramm + 500-550 Gramm Quark)
(je nach Packungsgrößen)

5.- mit Alu abgedeckt - die erste Zeit.

Und das mit der Milch/Zucker Glasur (vor den letzten 10 Min.)
- ist da nicht eine "Einsturzgefahr" möglich ? :)

Und - wäre "Schichtkäse" vielleicht besser ???

Und - er ist gerissen - obwohl ich nur ein kleinen Schlitz am Ende der Backzeit öffnete. :(

Was vielleicht mein Fehler war ,- Quark nicht abtropfen lassen :)
Kann das so ein Problem geben,- mit krümelig usw...

BITTE ...BITTE ...BITTE... helft mir.
Ich muss am WE. den machen.
Hatte ich versprochen.
Habe schon zwei "versaubeutelt" :) diese Woche.

LG. an die Profis :)

Mein Tipp:
Mit Backpapier arbeiten - Rand und Boden :)

Alizai

29.12.2013 21:48 Uhr

Aber ein Käsekuchen darf doch reißen. Ich meine, der muss sogar reißen... :-)

ChristineMolly

17.11.2013 08:44 Uhr

Also ich hab ihn wirklich nach den Angaben im Rezept gebacken und wenn man ihn auf die unterste Stufe im Backofen stellt dann verbrennt er nicht und man braucht auch keine Alufolie! Super Käsekuchen vielen Dank!

alienbecci

18.11.2013 14:00 Uhr

Sehr gutes Rezept. Durch den Gries wird die Masse sehr locker, habe schon sehr lange nach einem so guten Rezept gesucht! 5 Punkte!

Lalelu24

26.12.2013 20:34 Uhr

Danke für das leckere Rezept :)
Habe zum ersten mal ein Käsekuchen gebacken und bin von dem Rezept begeistert !!!
Ich habe den Kuchen genau nach dem Rezept gebacken und es hat alles Super geklappt .
Meine Fam. und ich sagen danke :)))

Alizai

29.12.2013 21:43 Uhr

Mein erster Käsekuchen und voll gelungen! Foto muss ich natürlich gleich mal posten... Habe den Mürbteig erstmal 8 min ohne den Käse in den Ofen, dann den Quark dazu. Bei 180 Grad Ober/Unterhitze für 50min, davon ca 15 min abgedeckt. Danach mindestens 30 min im Ofen lassen!!!

trans_former

31.01.2014 15:03 Uhr

mein erster käsekuchen :-)

funktionierte gut...hab allerdings das ei aus dem mürbteig weggelassen, damit dieser einfacher zu kneten ist und zwei zitronen plus schalenabrieb verwendet (mags säuerlicher)

kam sehr gut an...

margarita616

28.04.2014 12:14 Uhr

Ich habe zum ersten mal einen Käsekuchen gebacken und ich finde, das ist der beste Käsekuchen den ich jemals gegessen habe. Allerdings habe ich von vorne rein ca. 70g Zucker mehr in die Füllung getan.
Vielen Dank!

--michi--

29.06.2014 10:02 Uhr

Mein erster Käsekuchen!
Laut meinen Gästen, und natürlicher auch meinem Urteil, ein voller Erfolg :-)

Ich habe lange nach einen Rezept gesucht ohne Puddingpulver. Erstens schmeckt mir das nicht so gut und zweitens mag ich es nicht, in einen selbst gebackenen Kuchen ein fertiges "Gemisch" zu mixen. Dann kann ich gleich mit Backmischungen backen....

Zur Zubereitung: Habe alles nach Rezept befolgt. Der Ofen war ca. auf 180 Grad eingestellt und ich habe auf unterste Schiene gebacken. Die letzten 5-10 Minuten habe ich ihn in die Mitte geschoben, um eine schöne Farbe zu erzielen. Wunderbar, wird öfters gemacht!

elbemaus

03.09.2014 10:40 Uhr

Ich habe diesen Kuchen gebacken und ich muss sagen VOLLLL ECKER!

Danke für das tolle einfache Rezept. Abgespeichert!

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de