Schnelle Puten-Paprika Pfanne

Das mögen auch Kinder!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Putenfleisch
Paprikaschote(n), rot und gelb
Zwiebel(n)
1 Glas Champignons, oder andere Pilzsorten
Knoblauchzehe(n)
200 ml Sahne
250 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
 n. B. Kräuter
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel würfeln und im heißen Öl anbraten. Das Putenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben. Die Champignons abtropfen lassen, dazugeben und mit braten. Währenddessen die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Knoblauchzehe fein würfeln und kurz mit braten. Die Gemüsebrühe einrühren. Sahne dazugeben und alles aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Kräutern abschmecken.
Bei geringer Wärmezufuhr etwa 20 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
Zum Schluss nochmals abschmecken und mit Reis, Pasta oder Brot servieren.

Bei diesem Rezept kann man auch perfekt mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten variieren.

Kommentare anderer Nutzer


Silke0150

26.11.2012 09:13 Uhr

@anja1973: Wie schön, dass Du frische Champignons genommen hast ;-) Ein schönes Rezept, das man vielfach variieren kann, wie eoweniel auch anmerkt. LG Silke

datNicole

26.11.2012 14:19 Uhr

So mache ich es auch immer. Schnelles, gutes Alltagsgericht, was immer wieder variiert werden kann.

Danke - so kommt es mal in mein CK-Kochbuch und wird öfter gekocht.

LG

Alpari

26.11.2012 14:38 Uhr

hallo,
habe mal eine frage, bei der menge brühe, wie bindet ihr es zur etwas cremigen sosse ohne viel pulver etc. ?
bin nun mal ein grosser sossen-freak.
gruß alpari

sun222

26.11.2012 15:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

1 El. Mehl mit etwas kaltem Wasser in einem fest verschlossenen Behälter (z.B. Marmeladenglas) gut schütteln. Etwas davon angießen und aufkochen lassen.

Linchen2108

26.11.2012 16:20 Uhr

Hab´s auch gerade gekocht.
Gutes Rezept hab´s mit Bohnenkraut, Joghurt und Milch abgeändert.

Danke!!

matzilein

26.11.2012 18:48 Uhr

Ja das klingt sehr lecker, das Rezept, aber ich finde, daß Pilze aus dem Glas ein absolutes nogo sind. Es ist doch ein Unterschied wie Tag und Nacht!

eoweniel

26.11.2012 19:41 Uhr

Das ist ja zum Glück Geschmackssache. ;-)
Ich nehme immer, wenn es schnell gehen muss, Champignons aus der Dose.

LG
eo

matzilein

26.11.2012 19:56 Uhr

ja klar, geschmäcker sind verschieden, aber die Zeit ist da meines Erachtens kein Argument, frische Champignons sind genauso schnell zubereitet, finde ich. :-D

fg & lg & :-*

Matthes

eoweniel

26.11.2012 20:01 Uhr

Klar, aber zumindest ich habe nicht immer frische Champignons daheim! :P

Rosch1105

27.11.2012 08:26 Uhr

Zunächst:
frische Champignons sind Pflicht, weil Dosenchampignons keinen Geschmack haben
Dann würde ich die Reihenfolge der Zutaten ändern.
Zunächst Puten- oder anderes Fleisch scharf anbraten, herausnehmen, warm stellen. Im Bratensatz Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, etwas Tomatenmark zugeben (passt immer zu Paprika), mit anschwitzen.
Kurz mit etwas Brühe ablöschen und Flüssigkeit reduzieren. Dann Champignons und Paprika zugeben, wer möchte auch schon das Fleisch. Alles noch wenige Minuten anbraten und wie oben im Rezept fortfahren. Wenn schon Brühe aus dem Glas, dann bitte ohne Mononatriumglutamat.
Wer Soßenfan ist, etwas mehr Zwiebeln und Tomatenmark nehmen, dass erzeugt schon etwas Bindung und reduziert den Bedarf an Mehlschwitze.

eoweniel

29.11.2012 14:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Du hast ein eigenes Rezept erfunden, wie schön. :P
Warum stellst du es nicht einfach online, anstatt meines komplett abzuändern, wenn dir deins sowieso besser gefällt?

unterderlaterne

27.11.2012 08:39 Uhr

Am Besten schmeckt es wenn man die frischen Pilze getrennt in brauner Butter kocht und dann mit dem restlichen mischt und noch auf kleiner flamme so ein paar minuten "simmern" laesst. entschuldigung ich habe das deutsche Wort vergessen!gruss aus San Francisko!

hipetuk

27.11.2012 10:26 Uhr

Moin unterderlaterne,
Deine getrennte Zubereitungsart bevorzuge ich auch, dann bekommen die Champignons sehr guten Geschmack.
Du meinst aber wohl nicht \"in Butter kochen\" sondern \"brutzeln oder braten\" ?
Beim Ausdruck \"simmern\" liegst Du genau richtig.

Rosch1105

27.11.2012 15:50 Uhr

an unterderlaterne
so ist es natürlich noch viel besser, aber meine Vorschläge scheinen ja für manche \"Köche\" schon zu kompliziert

eoweniel

27.11.2012 19:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es geht in meinem Rezept darum, das ganze möglichst schnell und eben einfach zu halten. Natürlich kann man viel mehr daraus machen, mit der nötigen Zeit und zusätzlichen Zutaten. Da ich aber absichtlich ein schnelles Rezept vorstellen wollte, blieb es bei o.g. Beschreibung. Für eben diejenigen von uns, die sich nach einem anstrengenden Tag nicht noch stundenlang in die Küche stellen wollen.

Ich verstehe sowieso nicht, wieso man solche einfachen Rezepte ständig niedermachen muss; wer mehr Zeit zur Verfügung hat, soll doch so kochen, wie er/sie mag, aber nicht anderen vorwerfen, wie \"ungesund\" sie doch kochen würden, nur weil man auch mal auf Fertigprodukte und einfache Zubereitungsweise zurückgreift.
In diesem Sinne: Leben und leben lassen.

eoweniel

27.11.2012 13:00 Uhr

Gott sei Dank kann es ja jeder so halten, wie er will.
Auch, ob er für ein solch "einfaches" Rezept ein ebensolches braucht, ist zum Glück jedem selbst überlassen.
Aber da nicht jeder, der gerne kocht, auch ein wahrer Meisterkoch ist, helfen solche einfachen Rezepte durchaus ab und an weiter. :P

ulea

27.11.2012 13:06 Uhr

Hallo,
ein ganz ähnliches Rezept gehört zu meinem Standartrepetoir, allerdings nehme ich Lauch statt Zwiebeln, die Brühe entfällt, also muss man auch nix andicken. Das Fleisch brate ich kräftig an, nehme es heraus, dann erst kommen die restlichen Zutaten, zum Schluss das Fleisch kurz in der Pfanne mit heiss werden lassen, so bleibt es saftiger. Und natürlich frische, am liebsten braune Champignons und zum Schluss ein Hauch Curry, er soll nicht vorschmecken, macht aber das Ganze irgendwie " runder"
LG Ulea

Rosch1105

27.11.2012 15:52 Uhr

Hallo Ulea,
die Zugabe von Curry hatte ich bei meinen Vorschlägen vergessen.

sukeyhamburg17

27.11.2012 14:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe diese schnelle Pfanne als Anregung fuer Restbestaende unserer Pute zubereitet. Schnelle und gute Sache.

Mit frischen Champignons, die hatte ich noch. Gleichwohl - auch mit
Champignons aus der Dose wird die Pfanne schmackhaft. Es schrieb jemand weiter oben, dass die Dosenchampignons keinen Geschmack haben. Das stimmt nicht.

Ich habe die Koechelzeit des Gemueses allerdings insgesamt etwas verkuerzt... um 5 Minuten, soll heissen, 15 Minuten hat das Gemuese nach dem Anbraten leise gekoechelt - "gesimmert"...

Putenfleisch musste ich ja nur noch kurz erwaermen, d.h. ich habe es kurz in der Pfanne angebraten, es waren ja Reste.

Noch etwas - wem oder auch wenn die Sauce zu duennfluessig ist - einfach mit etwas Staerke abbinden...

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

MelliInFranken

27.11.2012 17:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Prima Vorschlag, genau was ich brauche, wenn ich um 5 geschafft von der Arbeit komme und die ganze Familie noch nichts Warmes gegessen hat an dem Tag.

Alles in eine Pfanne, zur Not auch mit Champis aus der Dose (oder mit frischen, oder TK; was halt da ist), Gemüse ist auch mit drin und man hat was gegessen.

Gourmet gibts dann wieder am Wochenende, doch das hier ist ein absolut alltagstaugliches Gericht für Familien mit Kindern, die ein Rezept brauchen, weil zumindest mir sowas nach einem langen Arbeitstag nicht so einfach einfällt.

Danke dafür und haufenweise Sternchen!
Die Melli

kerol1956

27.11.2012 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich die ganze Woche über alleine bin gibts bei mir viel Tiefkühl. Also TK Pilze und ebenfalls TK Paprika, die ich allerdings selbst eingefroren habe als sie günstig waren.
Prima Rezept auch mal nur für eine Person zu machen!

Angelia_Virginia

29.11.2012 13:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habs auch gekocht und finde es superlecker.
Ich koche gern mit frischen Champis aber die aus der Dose tuns auch =)
Ichhatte wie beschrieben die Zwiebeln angebraten und das Fleisch dazu auch. Danach habe ich sie allerdings rausgenommen und dann die Paprika angebraten, weil ich angebrutzelte Paprika Liebe *-*
Knoblauch hatte ich leider nicht da hab aber stattdessen Knoblauch würzer genommen. Mit der Sahne war die Soße traumhaft und ich hatte sogar so viel gemacht dass ich mir noch eine ganze Ladung einfrieren konnte. =)
Dazu gabs grüne Bandnudeln (ich liebe Bandnudeln!)
Daumen hoch

Ps.: Ich versteh nicht warum sich so viele beschweren dass dieses Rezept zu einfach ist oder sich noch nicht mal lohnt aufzuschreiebn weil das ja "alles nur zusammengekleckert ist"
Ich habe kein Problem auch mal 2 stunden in der Küche zu stehen für einen tollen Braten oder thaländische Gerichte aber solch einfache finde ich auch sehr toll. Sie schmecken und machen satt und sind dazu mit dem ganzen Gemüse auch noch gesund =)

eoweniel

29.11.2012 14:13 Uhr

Vielen Dank für eure letzten lieben Kommentare! Das zeigt mir doch, dass ich mit meinem Rezept gar nicht so daneben liege, wenn es darum geht, Zeit zu sparen und trotzdem etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen. ;-)

Und für die Nörgler: Niemand zwingt euch, solch "einfache" Rezepte nachzukochen, lasst also bitte eure Meckereien denen gegenüber, die eben genau dies tun möchten! Ihr mögt es doch sicher auch nicht, wenn man euch vorschreibt, wie oder was ihr zu kochen habt, oder??

In diesem Sinne: Leben und leben lassen.

LG
eo

Binese

01.12.2012 14:56 Uhr

Ich habe das Rezept gestern nachgekocht und alle haben es sehr gern gegessen. Ich habe noch etwas Zitronensaft dazugegeben und frische Pilze genommen und halt bissl anders gewürzt aber das macht ja nix. Es kam hier auf jedenfall gut an (mein Sohn mochte bisher keine Pilze, er hat sie gestern einfach mitgegessen und sich am Ende gewundert...)

Amazone63

10.12.2012 18:29 Uhr

Einfach und ssseeehhhrrr Lecker, von mir 5*****;
wird es bei mir öfters geben,

LG von Amazone

pudelkatze

12.12.2012 13:02 Uhr

Dieses Rezept ist einfach, schmackhaft und fix gemacht. Und auch mit Champignons aus der Dose nicht weniger lecker und auch gut zu bevorraten , wer hat schon ständig frische Pilze herumstehen--wobei sie nach 2 Tagen auch nicht mehr frisch sind, ich nehme dann allerdings lieber Champignons aus dem Glas -aber das ist Ansichtssache . Allerdings mag ich es nicht, dass man heute in fast jedes Rezept Tomatenmark zugibt, das ist für mich 0-8-15 Küche und verfälscht so manches gute Rezept --gerade hier auch, denn Paprika hat einen tollen Eigengeschmack , genau wie die Pilze und Zwiebeln, mit Tomatenmark wird das leider übertüncht und hat dann alles eine Geschmacksrichtung . Das ist aber nur meine Einstellung und Erfahrung aus jahrzehntelanger "Küchenpraxis" ( bin 65 J. alt und 46 davon verheiratet)

eoweniel , laß dich nicht stören, einfache Rezepte sind in unsrer schnelllebigen Zeit sehr wichtig und hilfreich , welche Frau kann sich schon stundenlang an den Herd stellen , wichtig ist es, dass zumindest eine warme Mahlzeit täglich auf den Tisch kommt , das darf auch gern dein Rezept sein--es ist lecker !!!

lilli_76

12.12.2012 19:57 Uhr

ich bin sehr froh das ich hier immer wieder gute und einfache rezepte finde!
ich selbst kann nicht wirklich kochen und benötige hier und da auch bei ganz einfachen sachen tips !!
dieses gericht war einfach und sehr lecker !!
ich kannte es so ähnlich schon vorher jedoch die idee mit der brühe kannte ich nicht ... prima !!
ich habe alle zutaten frisch dagehabt ich hab auch an diesem rezept kaum was veränert ausser das ich noch speisestärke hinzugegeben hab und einen grossen löffel schmand.
tolles rezept vielen dank fürs einstellen :)

sascha0310

19.12.2012 16:11 Uhr

habe das Rezept gestern als Überraschung für meine Freundin gemacht. Ja und was soll ich sagen...absolut lecker. Ich hab dazu Reis gekocht. Das wird es bei uns auf jeden Fall öfter geben. 5* von mir für das Rezept.

LG Sascha

fischlein58

03.01.2013 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halli Hallo,

habe aus diesem Rezept eine Gemüsesuppe gekocht und noch eine kleine getrocknete Chilischote reingerieben und mit einem Rest Nudeln köcheln lassen. Champignons habe ich weggelassen.


Ist eine perfekte Suppe ohne Sahne geworden

gibt von mir 5*

Liebe Grüße aus Bayern

InRag

19.01.2013 19:12 Uhr

Ich kann mich Amazone63 nur anschließen.
Einfach und super lecker!!!

2sorella

31.01.2013 22:43 Uhr

Nach einem langen Arbeitstag genau richtig.
Einfach, schnell und total lecker.
Danke für das tolle Rezept. 5*

tamararamm

08.02.2013 18:41 Uhr

Hallo, habe mir die Kommentare alle angesehen und kann einige gar nicht verstehen. Habe das Rezept jetzt schon mehrere Male gekocht alles mit der doppelten Menge, also für 4 Personen. Ich hab es mit frischen Pilzen, aber auch schon mit Dosenpilzen gekocht und es schmeckt beides super. Natürlich sind die Frischen aromatischer. Aber hier geht es um das "schnelle Zubereiten", wo natürlich, wegen der Zeit, die Dosenpilze vorn liegen. Etwas länger, aber dennoch relativ schnell, ist es mit den frischen Pilzen. Alles in allen ist es ein Superrezept. Von mir gibt es dafür auf jeden Fall 5 Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

papatom

16.02.2013 13:17 Uhr

Hallo,

das sind die Rezepte, die ich liebe: einfach und verhältnismäßig schnell.

Das war ein super leckeres Gericht, das sogar unserem Großen (12) geschmeckt hat - und das heißt was ; )

Ein paar Anmerkungen zu meiner Vorgehensweise: Hähnchen statt Pute (hatte ich noch zu Hause); kein Knoblauch; frische Egerllinge (braune Champignons) - erst kurz vor dem Servieren hinzu gegeben; Kräuter: Thymian, Majoran, Muskat.
Die Paprika würde ich beim nächsten mal, wie die Egerlinge, erst zum Schluß reingeben und nur heiß werden lassen. Bei mir waren sie diesmal etwas matschig.

Schöne Grüße aus Oberbayern

vierlessi

15.03.2013 13:36 Uhr

Hallo!
Ich habe heute das Essen ausprobiert...... 5 *
Die Soße war zwar ein bißchen dünn,aber es lag an den frischen Pilzen! Man kann das Rezept sehr vielfältig variieren mit verschiedenen Gemüsesorten.
Danke für das schnelle,schmackhafte Rezept
Nochmal 5 *
Lg Vierlessi

Jenlabruja

20.06.2013 10:51 Uhr

Schmeckt richtig gut! Allerding ist es mit den Mengenangaben für 8 Personen sehr suppig geworden. Habe dann einfach gerade die fertigen Nudeln untergemischt, weil diese ja die Sauce auch ein wenig aufsaugen, aber ich befürchte, es wird eine Suppe bleiben.
Nächstes Mal nehme ich weniger Brühe und Sahne, dann ist sicher alles Perfekt!

janine06

07.01.2014 11:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich finde das Rezept sehr gut, denn ich hab es mir ausgesucht, weil es erstens lecker ist, zweitens dies meine Kids auch essen, drittens Gemüse drin ist und viertens ich bei drei Kids abends unter der Woche nicht noch Stunden in der Küche verbringen will.
Ich finde es unter aller Kanone wenn gewisse Leute meinen, sie müssten ständig an den Rezepten "rumdoktern". Dann sollen Sie doch IHRE Rezepte einstellen und nicht den eigentlichen Sinn und deren Zutaten der Rezepte niedermachen!!! Außerdem ist es wohl völlig egal ob man nun Dosenchampions nimmt oder frische, wenn man nur frische Zutaten verwendet dauerts eben länger und frische Champions machen nun mal Arbeit.
Von mir gibts davon 5 Sterne da diese 4 für mich wichtigen Kriterien erfüllt wurden: schnell, gesund,lecker und für Kids geeignet!!!

muecki74

30.01.2014 00:15 Uhr

Leeeeeeeeeckerscmecker!!!!!!

fingolfin81

01.02.2014 17:51 Uhr

ich finds so geil das hier alle ihre varianten dazu abgeben ^^ ich würd dies anders machen ^^ keine dose bla bla .. man das ist n leckeres grundrezept das man ändern kann wie man will :) ich koch das auch gerne mal wenn es schnell gehen soll bzw wenn ich reste von fleisch und gemüse habe die verbraucht werden müssen .)

also daumen hoch... wer schnell was geiles kochen will sollte das hier gerne mal machen geht ürigens auch geil mit kokosmilch und currypase^^

fingolfin81

01.02.2014 19:16 Uhr

edit: ich finds übrigens super das leute hier so simple gute sachen für kochanfänger reinstellen :) wenn man grad ausgezogen ist und nicht wirklich weiß wie man kocht sind solche sachen genau richtig ^^ leider hatte ich vor 11 jahren noch kein internet und kein chefkoch dann hätt ich nicht so viele essen versaut *lach

Loona25

25.03.2014 12:24 Uhr

Hehe ich auch nicht. ;) Seit es Chefkoch gibt bin ich nur am nach Backen und kochen. :-D

Loona25

25.03.2014 12:20 Uhr

Da ich momentan am abnehmen bin, müsste man die Sahne auch durch fettarme Milch ersetzten können oder? Das ist ein Super Rezept. Geht für mich auch als Diätessen durch. Werde ich bald mal probieren. ;)

Lg Loona

ele0812

30.08.2014 12:06 Uhr

Das leckereGericht wurde bereits sehr oft gekocht und schmeckt uns stets sehr gut. Nehme dazu meist Hähnchen und heute auch einmal mit Reis.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de