Käsefondue

Crettols Fondue Maison
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

380 g Käse (Gruyere mi-sale)
140 g Käse (Raclettekäse)
140 g Käse (Friburger Vacherin Clasic)
140 g Käse (Friburger Vacherin Select)
3 dl Weißwein, trockener (evtl. Fendant)
3 große Knoblauchzehe(n), ganz
1 kleine Schalotte(n)
1 cl Kirschwasser
2 TL Maisstärke
1 EL Sahne, geschlagene
800 g Brot(e) - Würfel
20 kleine Champignons
  Pfeffer aus der Mühle
  Muskat
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Käsesorten werden getrennt auf der Röstireibe gerieben. Den Wein in die Fonduepfanne gießen. 1 Zehe Knoblauch in den Wein pressen und den restlichen Knoblauch ganz beigeben. Die ganze Schalotte beigeben.

Gruyerekäse und Gewürze beigeben und langsam aufkochen lassen. Wenn der Gruyere fast geschmolzen ist die beiden unterschiedlich gereiften Vacherin und den Raclettekäse beifügen. Unter Rühren langsam schmelzen lassen. Nicht kochen!!!

Maisstärke in Kirschwasser auflösen und unterziehen. Zum Schluss mit Schlagsahne cremig verfeinern. Mit mundgerechten Brotstücken und angeschwitzten Champignons servieren.

Tipps: Wenn das Fondue langsam schmilzt, kann es eigentlich nicht gerinnen oder klumpen. Falls die Masse zu dick ist, mit etwas Wein verdünnen. Im umgekehrten Fall das Fondue mit etwas Maisstärke/Kirschwasser andicken.

Das Brot ist besser verdaulich, wenn es einen Tag alt ist. Helle und dunkle Brotsorten mischen. Sehr gut schmeckt auch Kümmelbrot.

Kommentare anderer Nutzer


Tryumph800

21.11.2009 13:35 Uhr

Für gemütliche Stunden!
Nun kommt die Zeit, für diese leckeren Käse Gerichte aus der Schweiz!
An einem kalten Abend mit Freunden, Familie gemütlich zusammensitzen ein Fondue geniessen
und nach dem Essen ein Schnäpschen genehmigen, ist doch was Schönes.

Tryumph800

02.01.2010 18:06 Uhr

Hallo Miteinander
Wenn jemand auf den Alkohol verzichten möchte könnt
ihr das Fondue auch mit Apfelsaft machen und den Schnaps weglassen.
Gruss Tryumph800

Lunetta93

27.09.2010 12:18 Uhr

Hallo Tryumph

Man kann auch seperat dazu Kirschwasser reichen und alle die wollen, können ihre Brotstücke zuerst darin eintauchen (hat meine Mutter immer so gemacht, da sie uns Kinder nicht mit Alkohol zuschütten wollte).

Wir trinken dazu traditionell Tee - macht das ganze leichter verdaulich und du hast nicht das Gefühl, einen klumpen Käse im Magen zu haben *grins*.

Liebe Grüsse
Lunetta

Tryumph800

23.12.2011 19:10 Uhr

Lunetta93

Ein Glas Weisswein
ist auch fein dazu!

Gruss Tryumph800

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de