•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

380 g Käse (Gruyere mi-sale)
140 g Käse (Raclettekäse)
140 g Käse (Friburger Vacherin Clasic)
140 g Käse (Friburger Vacherin Select)
3 dl Weißwein, trockener (evtl. Fendant)
3 große Knoblauchzehe(n), ganz
1 kleine Schalotte(n)
1 cl Kirschwasser
2 TL Maisstärke
1 EL Sahne, geschlagene
800 g Brot(e) - Würfel
20 kleine Champignons
  Pfeffer aus der Mühle
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Käsesorten werden getrennt auf der Röstireibe gerieben. Den Wein in die Fonduepfanne gießen. 1 Zehe Knoblauch in den Wein pressen und den restlichen Knoblauch ganz beigeben. Die ganze Schalotte beigeben.

Gruyerekäse und Gewürze beigeben und langsam aufkochen lassen. Wenn der Gruyere fast geschmolzen ist die beiden unterschiedlich gereiften Vacherin und den Raclettekäse beifügen. Unter Rühren langsam schmelzen lassen. Nicht kochen!!!

Maisstärke in Kirschwasser auflösen und unterziehen. Zum Schluss mit Schlagsahne cremig verfeinern. Mit mundgerechten Brotstücken und angeschwitzten Champignons servieren.

Tipps: Wenn das Fondue langsam schmilzt, kann es eigentlich nicht gerinnen oder klumpen. Falls die Masse zu dick ist, mit etwas Wein verdünnen. Im umgekehrten Fall das Fondue mit etwas Maisstärke/Kirschwasser andicken.

Das Brot ist besser verdaulich, wenn es einen Tag alt ist. Helle und dunkle Brotsorten mischen. Sehr gut schmeckt auch Kümmelbrot.