Rosinenkinds SIS Schlemmerbrot

auch Low Carb geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Mehl, (Mandelmehl*)
125 g Weizen -Kleber
1/2 Würfel Hefe
Ei(er)
100 g Hüttenkäse
50 g Butter, (Campina Leichtgoldbutter)
100 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
175 g Schinken, mager ohne Fettrand, in Würfeln
150 g Käse, fettarm
Zwiebel(n), geputzt, in Würfeln
Knoblauchzehe(n), gehackt
1 EL Tomatenmark
1 EL Gewürz(e), italienische
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe im laufwarmen Wasser auflösen, mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform füllen, glatt streichen und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
Wem das zuviel Hefe ist, der nimmt nur ca. 10g und lässt den Teig dann über Nacht in der Küche stehend gehen und bäckt es dann am nächsten Tag. (So habe ich es gemacht)

Bei 175° Grad ca. 45 Min. backen.

Das Brot ist sehr saftig.

*Mandelmehl wird aus dem Presskuchen, der bei der Ölgewinnung übrig geblieben ist, gewonnen und ist deutlich fettärmer als gem. Mandeln. Mandelmehl kann man bequem über das Net beziehen. Nährwerte ca: KH 33/Fett 82/EW 261

Kommentare anderer Nutzer


Bourbie

07.10.2009 11:25 Uhr

Hallo Rosenkind,

eine kleine Frage vorab - nimmst du für dieses Brot weisses Mandelmehl oder das in dem die Schale mitverarbeitet wurde?

Beste Grüsse,
Bourbie
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

07.10.2009 18:49 Uhr

Kann ich Dir nicht sagen, ich schätze aber ungeschält. Ich habe es bei einer Mühle gekauft, da es ja der Presskuchen ist, der von der Ölgewinnung über geblieben ist, der sit nämlich deutlich fettarmer. Also keine gem. Mandeln, die ja auch fetter sind.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

20.01.2010 21:24 Uhr

Hallo Rosinenkind,

wie ich sehe, hattest du in deinem Brot Sonnenblumenkerne?!? Hast du diese durch eine andere Zutat ersetzt. Wenn ja, in welchem Mengenverhältnis? Für mich ist ein Brot nämlich nur ein Brot, wenn da Körner drin sind....

VG,

Tanja
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

21.01.2010 09:50 Uhr

Garnicht, das Brot habe ich mir ausgedacht. Da es ein Eiweißbrot ist, kommen da auch keine Körner rein. Körner haben wieder KHs. Das Brot ist für die Sis Ernährung für Abends gedacht, wer dabei nicht auf Brot Abends verzichten mag.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

23.01.2010 17:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sorry, für mich sahen die Fotos eindeutig so aus, als ob da Körner drin sind. Ansonsten Danke für die Aufklärung. Mir war noch gar nicht richtig bewußt, dass ich mein SiS-Brot nur Körner frei essen darf.
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

23.01.2010 19:54 Uhr

Dies ja, weil es eben für Abends gedacht ist. ist doch logisch, weil in Körnern KHs sind. Dann könnte man sich ja auch das mit dem Mandel*mehl* sparen ;-)

Natürlich kannst du aber gerne machen, was du willst. :-)

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

24.01.2010 15:52 Uhr

Ach so, nach der Erklärung kann ich wohl davon ausgehen, dass dein ebenfalls eingestelltes SIS Körnerbrot für morgens bzw. mittags ist? Oder ist Mandelmehl wesentlich KH-reicher als Soja- und Sesammehl?

Gruß,

Exi
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

24.01.2010 16:05 Uhr

Das Brot hat hier gar keine KHs und in dem anderen, das sind auch keine Körner ansich, sondern Sis konforme Saaten. Diese Brote sind ausschließlich für die Sis Abendmahlzeiten gedacht. Es sind Eiweißbrote. Acuh Low Carb geeignet.

Mandelmehl wird aus dem Presskuchen, der bei der Ölgewinnung übrig geblieben ist, gewonnen und ist deutlich fettärmer als gem. Mandeln. Es ist kein richtiges Mehl.

Für Frühstück und Mittag brauchts doch keine Spezialbrote. Da kannst du jede beliebige Sorte essen.

Sei mir nicht böse, ein bissli vereiert komme ich mir langsam schon vor. Kennst Du Sis eigendlich?
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

24.01.2010 16:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, ich kenne SiS. Wahrscheinlich hatte ich meine erste Frage einfach falsch ausgedrückt, als ich meinte, dass für mich ein Brot nur mit Körner ein Brot ist. Ich hätte wohl eher Saaten schreiben sollen.

Wobe ich meine erste Frage schon auf Sonnenblumenkerne speziell angefragt hatte, die sich in deinem Körnerbrot ja wieder finden.

Ich wollte dich nicht vereiern, aber vielleicht hast du ja auch einfach meine Frage falsch verstanden?

Trotzdem Danke für deine stets schnellen und freundlichen Antworten.

Beste Grüße,

Exi
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

24.01.2010 16:48 Uhr

Schon gut ;-) Ich hoffe, das nun trotzdem alle Klarheiten beseitigt sind.:-)

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

happyhealthfood

27.09.2012 19:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Natürlich darfst du für ein Low Carb Brot Körner wie auch Sonnenblumenkerne verwenden!!!
Die haben lediglich viel Fett, machen das Brot also wieder kalorischer. KH-Werte sind aber vollkommen in Ordnung und gesunde Fette gönnst du deinem Körper damit auch ;)
1 EL Sonnenblumenkerne beispielsweise hat ca. 1 g Kohlenhydrate und das ist NICHT viel!!
Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Körnerbrot ;)
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

01.02.2010 14:00 Uhr

Nun habe ich mich mal an das Rezept getraut. Leider hatte ich nicht mehr genug Käse da und habe daher 50 g Sonnenblumenkerne hinzugefügt :-). Das Brot ist leider nicht aufgegangen (fehlender Zucker?), was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat. Als das Brot noch im Ofen war, duftete die Küche schön nach Pizza (das lag wohl an den italienischen Gewürzen).

Ich kann das Brot bedigungslos weiterempfehlen.

Gruß,

Exi
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

01.02.2010 14:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Exi,

freut mich, das es geschmeckt hat und Du Dich dran gewagt hast. ;-) Am Zucker lag es nicht. So super geht das Brot auch nicht auf. Du kannst nächstes mal vielleicht aber mehr Hefe nehmen und es etwas länger gehen lassen. Aber wie gesagt, das wird nicht super üppig.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

Lucienta

06.02.2010 14:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab mir mal die Mühe gemacht und die Nährwerte ausgerechnet (für das gesamte Brot):
Gesamt-Kalorien: 2297 kcal
Verteilung: 5% Kohlenhydrate, 56% Fett, 39% Eiweiß

Mit gemahlenen Mandeln statt Mandelmehl sieht es so aus:
Gesamt-Kalorien: 2670 kcal
Verteilung: 4% Kohlenhydrate, 62% Fett, 34% Eiweiß

Bei dem allgemeinen Omega3-Mangel in unserer Ernährung plädiere ich für die gemahlenen Mandeln, denn sie enthalten eine Menge davon. Nicht jedoch der Presskuchen der übrig geblieben ist, wenn das wertvolle, gesunde Mandelöl herausgepresst wurde. Der ist ziemlich wertlos.

LG Renate
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

06.02.2010 15:14 Uhr

Auch hier, wer aufs Fett achten muss, nimmt lieber das Mandelmehl. Jeder so, wie er das mag und braucht. Da diese Dinge hauptsächlich im Rahmen einer gesunden und abwechslungsreichen EU (SIS/WW) gegessen werden, kommen solche Bestandteile sicher nicht zu kurz.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

06.02.2010 15:33 Uhr

Achso irgendwas kann an Deiner Rechnung nicht stimmen:

Mandelmehl Närhwerte:

100g/310kcal

34,6g Protein
6,9g KH
15g Fett
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

06.02.2010 15:34 Uhr

Wo ist der Rest?

Mandeln

100g/577 kcal

19,0 g Proteine
3,7 g Kohlenhydrate
54,0 g Fett

Das ist doch ein deutlicher Unterschied.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

Lucienta

08.02.2010 00:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rosenkind, dein Mandelmehl ist anscheinend noch "ausgepresster" als meins ;) und enthält noch weniger Fett.
Ich bin halt kein Freund einer fettreduzierten Ernährung, sondern empfehle eine fettoptimierte Ernährung. Der Omega3-Mangel hat viel größere gesundheitliche Konsequenzen als die meisten ahnen.
Natürlich muss jeder selbst entscheiden, welchen Weg er bei der Ernährung gehen möchte. Aber für die richtige Entscheidung ist Wissen erforderlich und sehr Viele wissen halt wenig über Fett & Co.
Ich will nicht dein Rezept schlecht machen, davon ist keine Rede. Im Gegenteil, ich werd es wie gesagt auch ausprobieren, weil ich mich immer über kohlenhydratarme Rezepte freue.
LG Lucienta
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

08.02.2010 12:28 Uhr

Als schlecht machen habe ich das auch nicht gewertet. ;-) Es ist ja auch nicht von der Hand zu weisen, was Du schreibst. Ich aber muss und will auf meinen Fettkonsum achten. Wie viele andere eben auch. Ich nehme sehr hochwertiges Fett zu mir. Darauf achte ich schon seit Jahren :-)
Deswegen schrieb ich ja, jeder so, wie er es möchte.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

Biene1606

13.02.2010 19:04 Uhr

Hallo Rosinenkind,

das Rezept hört sich toll an, aber wo bekomme ich Weizenkleber? Und wo bekomme ich Mandelmehl, wenn nicht im Internet?

LG
Biene1606
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

13.02.2010 22:50 Uhr

Vielleicht im sehr gut sortierten Reformhaus. Ich habe es bei uns nicht bekommen. Besagte Mühle liefert aber schnell und günstig.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tessa-03

02.01.2015 16:42 Uhr

Moin Rosinenkind,
was für einen mageren Käse nimmst Du - und vor allem:
Gerieben, gestiftelt, oder in kleine Würfelchen geschnitten?

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

05.01.2015 16:36 Uhr

So ultramager nicht, da ich persönlich zu mageren Käse als Gummi empfinde. Cantenaar ist ganz empfehlenswert und ich mags am liebsten gerieben. Alle anderen Formen sind je nach Gusto. :)


Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

tessa-03

05.01.2015 21:36 Uhr

Danke!
Hab´gerade nach Cantenaar gegoogelt: Also eher kräftig im Geschmack.
Ich denke, dann könnte ich auch geriebenen Emmentaler (40% Fett.i.Tr.) nehmen, wenn´s mir nicht so auf den Fettgehalt ankommt!?
Und hast Du auch schon Erfahrung mit Gekochtem- statt Rohschinken?

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

05.01.2015 22:39 Uhr

Klar geht auch Emmentaler und gekochter Schinken. Wenns aufs Fett nicht so ankommt, kannst du auch Speckwürfelchen aus lassen.

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

tessa-03

06.01.2015 19:03 Uhr

Danke Dir für die flotten Antworten!

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

tessa-03

08.01.2015 12:14 Uhr

Wassermenge 100 ml wirklich ausreichend???
Bin gerade dabei, das Brot zu backen und kommt mir seeehr wenig vor !

Bitte um schnelle Hilfe, von jemandem, der das Brot gebacken hat.

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

Rosinenkind

08.01.2015 14:14 Uhr

Ja. Die anderen Zutaten sind wässerig genug

Grüße Rosinenkind
Kommentar hilfreich?

tessa-03

08.01.2015 15:48 Uhr

Na, dann hatte ich ja Glück :-)
Hatte dies schon vermutet. Konnte es mir aber kaum noch vorstellen, nachdem ich zu Beginn einen kleinen Vorteig mit dem Wasser, Hefe und knapp 50g Gluten gemacht hatte und das Gluten das Wasser gleich "geschluckt" hatte.
Hab´s dann aber so belassen, etwas kühler gestellt um vielleicht noch ´ne seeehr flotte Antwort zu "erhaschen" und mich um die Zwiebeln gekümmert, was anderes gemacht.
Nachdem der Ansatz gut angesprungen war den Rest Gluten + Gewürze obenauf gegeben. Dazu noch den Quark 40% (weil kein Hükä mehr vorrätig!) und die Zwiebeln. Dann sah´s schon besser aus, so daß ich alles mutig zusammengeknetet habe: Ein fester, jedoch durchaus geschmeidiger Teig, der Dank Gluten suuuper leicht zu handhaben ist. Geht jetzt allerdings noch in der Form da die Festigkeit und die fetten Zutaten ihm natürlich zu schaffen machen.
Bin nun gespannt, wie´s wird.
Hoffe, das Brot dann nach ausreichend Abkühlen, in Scheiben gut einfrieren zu können, um dann nach und nach etwas aufbacken zu können.

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

tessa-03

08.01.2015 21:57 Uhr

So, Brot ist gebacken und abgekühlt. `Ne n kleines Stück musste ich doch gleich noch testen, da sooo neugierig!
Ist zwar sehr kompakt, sieht aber im Anschnitt ebenso wie auf dem Foto von Dir aus, Rosinenkind. Und es ist wirklich kein Gluten-Gummibrot :-)
Geschmacklich einfach sehr herzhaft, pikant. (Mit Emmentaler, Delikatess Katenschinken, den ich noch kurz mit zu den Zwiebeln gegeben hatte, und etwas mehr getr. Kräuter, recht großzügig Pfeffer, ewas Salz..)

Ob es aber nun sinnvoll ist, einzelne Scheiben einzufrieren, oder lieber kleinere Stücke, um diese dann nach dem Auftauen kurz aufbacken zu können: Keine Ahnung.

Hast Du, Rosinenkind, oder einer der Nachbäcker hier Erfahrung damit?

Freue mich weiterhin auf Tipps - und natürlich, dass ich mein Gluten nicht ganz verteufeln muß, da ich bisher damit fast nur "Bäääh-Erfahrungen" gemacht habe!
Kommentar hilfreich?

tessa-03

10.01.2015 08:33 Uhr

Moin, nochmal!

So, nun wurde mal ausgiebig getestet und nicht nur mein Geschmack durfte ein Urteil fällen.

Die erste Begeisterung, dass es zwar
-nicht "Gluten-gummiartig" von der Konsistenz her ist, bleibt :-). Ebenso der
-herzhaft-würzige Geschmack :-).
Nicht schön jedoch ist, das es irgendwie einen "staubigen Touch" hat :-(
Vermutlich bedingt durch das viele Mandelmehl, was ja im Gegensatz zu gemahlenen Mandeln deutlich von seinem Fett befreit ist. Zudem schmeckt man das Gluten trotz des würzigen Geschmacks schon heraus, was ich persönlich nicht mag. Daher hatte mich auch dieses würzige Brot hier gereizt, da ich schon mehrfach schlechte Geschmacks-Erfahrung mit Gluten-Broten,... gemacht habe.

Für mich kommt erneutes Backen daher nicht wieder in Frage!

Sorry Rosinenkind, aber ich wollte MEIN ehrliches Urteil abgeben!

P.S. Frage zu "Wie am besten Einfrieren" hat sich damit erledigt.
Zum Testen gab´s sowohl uneingefrorenes, in Scheiben geschnittenes, als auch am Stück schonend im Manz-Ofen (Ohne Umluft und Dampf entweicht nur bei Überdruck) aufgebackenes eingefrorenes und zuvor in Tüte aufgetautes Brot.

LG Kekki
Kommentar hilfreich?

Tilli1012

21.01.2015 01:58 Uhr

Die Frage wurde schon einmal gestellt:
Kann mir jemand (oder du Rosenkind) sagen, mit was ich den Weizenkleber ersetzen kann, ich vertrage keine Gluten. Ich würde nämlich gerne das Brot backen!

LG Tilli
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de