Zutaten

1 1/2 kg Schweinebraten mit Schwarte
1 Handvoll Kalbsknochen und eine Handvoll Schweineknochen
1 Bund Karotte(n)
1/2 Knolle/n Sellerie
Kartoffel(n)
3 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Lorbeerblätter
  Majoran
1 Stück(e) Ingwer
  Salz und Pfeffer
1 Flasche Malzbier, (z.B. Karamalz)
1 Liter Hühnerbrühe
2 EL Puderzucker
1 EL Tomatenmark
  Schweineschmalz
2 TL Kümmelpulver
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Krustenbraten salzen, pfeffern und (wenn möglich) über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Schweineknochen im Ofen bei 200 Grad vorbräunen.

Den Krustenbraten in Schweineschmalz von allen Seiten scharf anbraten und mit einem Viertel der Hühnerbrühe ablöschen. Im Bräter mit der Schwarte nach unten bei 140 Grad für eine Stunde im Ofen braten.

In der Zwischenzeit die vorgebräunten Schweineknochen in einem Topf in etwas Schweineschmalz nochmals anbraten, die Kalbsknochen dazu geben und mit anbraten. Puderzucker mit in den Topf geben und karamellisieren lassen, das Tomatenmark mit anbraten und danach alles mit einer halben Flasche Malzbier ablöschen. Jetzt das geputzte und grob zerkleinerte Gemüse, die restliche Hühnerbrühe und alle Gewürze hinzu geben und alles bei schwacher bis mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel kochen.

Den Braten nach einer Stunde aus dem Ofen nehmen, umdrehen und erst jetzt die Schwarte einritzen. Mit einem Teil des Gemüses nochmal für eine gute Stunde bei 180 Grad in den Ofen schieben. Zwischendurch den Braten mit dem restlichen Malzbier übergießen.

Am Schluss die Sauce vom Bräter und die vom Topf mit dem Gemüse leicht durch ein Sieb streichen (nicht vollständig passieren), nochmals aufkochen lassen und abschmecken. Der Braten ruht in der Zwischenzeit im ausgeschalteten Ofen.

Dazu passen Semmelknödel und Krautsalat.
Auch interessant: