Frankfurter Kranz

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Butter, weich
300 g Zucker
5 große Ei(er)
1/2  Zitrone(n), der Anrieb davon
1 Prise(n) Salz
300 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Tüte/n Backpulver
  Für die Creme: (Buttercreme)
1 Liter Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
100 g Zucker
350 g Butter, weich
13 g Butter
60 g Zucker
125 g Mandelblättchen
 n. B. Kirsche(n), kandierte, zum Verzieren
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 190° Grad vorheizen, eine Kranzform fetten.

Die 200 g weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Ein Ei nach dem anderen zugeben. Den Zitronenabrieb und das Salz zugeben und alles gut miteinander verrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, zugeben und so lange unterrühren, bis alles gut vermengt ist. Den Teig in die vorbereite Kranzform geben.

Im vorgeheizten Ofen ca. 40 - 50 Min. backen, am besten eine Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Während der Kuchen im Ofen ist, aus der Milch, dem Puddingpulver und 100 g Zucker einen Pudding nach Packungsanweisung herstellen. Diesen abkühlen lassen (nicht in den Kühlschrank stellen) und gelegentlich dabei umrühren.
Die 350 g weiche Butter cremig rühren und den abgekühlten Pudding dann löffelweise dazugeben - alles gut miteinander verrühren.

Für den Krokant die 13 g Butter schmelzen und mit den 60 g Zucker karamellisieren lassen. Die Mandelblättchen dazu geben und alles miteinander verrühren, bis die Mandelblättchen von der Zuckermasse bedeckt sind. Auf einem Stück Alufolie abkühlen lassen. Wem dies zu große Stücke ergibt, kann den Krokant einfach in einen Frischhaltebeutel geben und kurz mit dem Wellholz drüber rollen.

Den Kuchenboden zweimal waagerecht durchschneiden. Von der Creme etwas in einen Spritzbeutel geben. Den unteren Teil des Bodens mit Buttercreme bestreichen, den zweiten Boden darauf setzen und ebenfalls mit Creme bestreichen. Nun kommt noch der letzte Teil oben drauf und der ganze Kuchen wird mit der restlichen Buttercreme überzogen. Den Frankfurter Kranz rundherum mit dem Krokant bestreuen. Cremetupfer oben drauf spritzen und die kandierten Kirschen zum Schluss darauf setzen. Den Kuchen mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Am besten bereitet man den Vanillepudding schon am Abend vor dem Backen zu, gibt ihn fertig in eine Glasschüssel und bedeckt ihn mit einer Frischhaltefolie. Diese kommt direkt auf den Pudding, stellt ihn zur Seite und legt die benötigte Butter daneben. So haben beide Zutaten am anderen Tag die gleiche Temperatur und die Buttercreme gerinnt nicht. So mache ich es immer und das klappt prima.
Wer will, kann auch schon den Kuchen einen Tag vorher backen.
Man kann auch fertigen Krokant verwenden, aber der frisch gemachte schmeckt viel besser.

Kommentare anderer Nutzer


Weinbergschneckle

12.11.2009 19:31 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

super, genau so ein Rezept hab ich gesucht!

Toll beschrieben und endlich mal genügend Creme im Verhältnis zum Teig.
Hab noch echte Vanille zusätzlich in den Pudding gegeben und mein Kranz ist wirklich
sagenhaft lecker geworden. Auch das selbstgemachte Krokant ist klasse!!!

Danke und liebe Grüsse
Tina
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

12.11.2009 22:58 Uhr

Hallo Tina,


es freut mich sehr, das dir der Frankfurter Kranz so gut geschmeckt hatt. Wir haben da auch die gleiche Auffassung was die Creme anbelangt und deine Idee mit dem zusätzlichen Vanille finde ich ganz prima.

Schön das alles bestens bei dir geklappt hatt !

Hab vielen Dank für dein nettes Feedback und deine tolle Bwertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

plumbum

15.11.2009 18:39 Uhr

Hallo Pumpkin- Pie,
ich habe die Frankfurter Kranzform von meiner Mutter vererbt bekommen.
Und kam nicht umhin ihr zum Geburtstag diesen Kuchen zu backen.
Bin nicht die geborene Bäckerin und war mir nicht sicher ob er mir gelingt.
Also, der Teig ist wunderbar aufgegangen und ich konnte ihn nach dem Abkühlen prima mit dem Bindfaden trennen.
Die Buttercreme, habe ic nach deinem Tip einen Tag früher bereitet.
Als ich dann beide Komponeten miteinander verrührte, war ich erst einmal entäuscht das es trotzdem ausflockte.
Ich muß dazusagen ich habe Laktosefreie Milch und Butter verwendet.
Habe mich aber nicht geschlagen gegeben und mindesten 5 Minuten mit dem Mixer gerührt bis sich die Zutaten doch einigermaßen verbunden haben.
Zarte Flöckchen waren dennoch zu sehen. Ob es an den LAC -Produkten gelegen hat?

Habe den Kuchen ebenfalls einen Tag früher zubereitet und diesen über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen.
Die Creme wies leider am nächsten Tag feine Risse auf.
Sah optisch nicht soo schön aus, aber der Geschack hat darunter nicht gelitten.

Liebe Grüße und zwei Fotos
plumbum
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

15.11.2009 22:35 Uhr

Hallo plumbum,

wenn ich das nun richtig verstehe/lese, hast du die Buttercreme schon am Tag vorher gemacht. Ich mache Abends nur den Pudding und lege die Butter dazu aus dem Kühlschank raus. Diese beiden rühre ich dann am anderen Tag, wenn ich den Boden backe erst zusammen. Auf diese Art und Weise kann normal nichts gerinnen. Oder sagen wir es einmal so, seit ich das so mache hatte ich das nicht mehr.
Dazu rühre ich die Butter erst cremig und gebe dann nach und nach immer einen EL Pudding dazu. Bis man eben eine schöne Creme zusammen hatt.
Nun kann es sein das bei dir der Pudding noch zu warm war oder die Butter zu kalt, dann gerinnt das ganze und man bekommt eben diese Flocken. Desshalb ist es wichtig bei der Buttercreme das beides die gleiche Temperatur hatt.
Das tut mir nun sehr leid das du das hattest, da hast du meinen Text nicht ganz richtig verstanden. Oder ich habe deine Zeilen nun nicht richtig gelesen.

Ich freue mich aber, das dir der Kranz trotz des Missgeschicks so gut geschmeckt hatt. Und danke dir auch für deine schöne Bewertung.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Koljasanna

11.12.2009 21:48 Uhr

Jaaaaaaa, geschafft =)
Kuchen steht im Kühlschrank und kühlt sich durch
Mal schauen was mein Freund dazu sagt , er entscheidet über gut und nicht gut =)
Ich hab allerdings viel zu viel Creme, hab dann noch Butterkekse mit der Creme und Marmelade gefüllt, schmeckt auch =)
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

12.12.2009 22:55 Uhr

Hallo Koljasanna,


es freut mich das du den Kuchen probiert hast. Bei meinen Kuchen wird bei der Creme nicht gespart, da kann man auch genug für Lagen verwenden. Ich hatte noch nie etwas übrig, da ich es eben so am liebsten mag.

Hab auch vielen Dank für deine schöne Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

leeni2507

09.08.2011 15:52 Uhr

Liebe Pumpkin-Pie!

Bei uns gab es gestern diesen Kranz und es hat uns seeehr gut geschmeckt. Vor allem hat mir gefallen, dass man mit der Creme nicht sparen musste und genug davon da war. So ist der Krokant auch seehr gut.

Vielen Dank fuer das Rezept!

Liebe Gruesse
Leeni
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

10.08.2011 03:15 Uhr

Hallo liebe Leeni,

es freut mich natürlich sehr, das du dieses Rezept probiert hast
und dir der Frankfurter Kranz so gut geschmeckt hat.
Hier braucht man nicht an der Creme zu sparen,
da habe ich auch gerne etwas mehr wie zu wenig davon.

Ich hatte schon die Freude deinen Kranz zu sehen
und er ist dir wunderbar gelungen.

Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

laeticia

01.01.2012 16:22 Uhr

Hallo liebe Pumpkin,

ich habe gestern diese traumhaft leckere Torte gebacken und zum ersten mal selber Krokant gemacht. Ich kann nur sagen mehr als 5 Sterne verdient deine Torte:-) ich werde nie wieder Krokant kaufen:-)Der Boden ist auch sehr fein!Die Buttercreme ebenso, alles passt so perfekt zusammen:-)

1000mal danke für das tolle Rezept!

LG
Laeticia
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

02.01.2012 02:58 Uhr

Hallo liebe Laeticia,

es freut mich natürlich sehr das zu hören, schön das euch der Frankfurter Kranz so gut geschmeckt. Auch freut es mich, das alles bestens bei dir geklappt hat auch mit dem Krokant.

Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Urmel82

16.01.2014 16:00 Uhr

hallo :)

das ist vielleicht eine blöde frage aber ich kann den doch schon einen abend vorher fertigstellen!?


liebe grüße
Kommentar hilfreich?

Urmel82

16.01.2014 16:06 Uhr

...bin durch einige kommentare verunsichert....
Kommentar hilfreich?

gloryous

12.03.2014 14:55 Uhr

Hallo!

Ich habe den Kranz auch schon am Vorabend gebacken, was kein Problem war. Nur das Krokant zieht dann gerne etwas Feuchtigkeit und ist nicht mehr so knackig.

Lg,
gloryous
Kommentar hilfreich?

biring

12.09.2014 04:22 Uhr

Moin Pumpkin-Pie,

endlich ein perfekter Krank, weil:
1. keine Marmelade als Schicht rein kommt
2. der Krokant selbst gemacht wird
3. gute Beschreibung

Vielen Dank für dies Rezept. Er schmeckt großartig!!!!!!!!!!!!

LG biring
Kommentar hilfreich?

biring

10.10.2014 11:48 Uhr

Moin,

sorry, sollte Kranz heißen.

Habe heute zum Geburtstag meines Herzstücks wieder einen Frankfurter gebacken. Der Tipp, den Pudding abends zu kochen war gold wert. Endlich hatte Butter und Pudding die gleiche Temperatur und ließ sich wunderbar verarbeiten.

Habe ein Foto gemacht, folgt dann.

Gruß biring
Kommentar hilfreich?

Melly1965

27.11.2014 10:56 Uhr

Ich habe den Kranz nun schon öfter gebacken und das ist wirklich das beste Rezept.

Toll, daß man mehr Creme hat, so paßt das Verhältnis zum Teig sehr gut.

Genau, auf den unteren Boden noch Marmelade und evtl etwas Kirschwasser.

Auf jeden Fall, sehr lecker. Danke für das Rezept.

Liebe Grüße, Melly
Kommentar hilfreich?

Ti_Lia

11.10.2015 11:13 Uhr

Ich habe das rezept schon vor einigen Monaten ausprobiert und nun endlich mal ein Profil hier erstellt. Anlass den Kuchen zu backen war, dass mein Papa sich zum Geburtstag einen Frankfurter Kranz gewünscht hat. Eine rictige Backfee bin ich nicht, aber ambitioniert und versucht eine gute Tochter zu sein ;-).
Es hat alles soweit gut geklappt, hatte vllt ein bisschen viel Teig und tatsächlich ein bisschen zu wenig Creme, das mag aber auch an meiner nicht ganz typischen Backform liegen.
Ein Bild habe ich hochgeladen, da kann man sehen, was meinem alten Herren erfreut hat.
Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de