Käsefondue ohne Alkohol

schmeckt fast wie das Original!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Käse, (Emmentaler)
400 g Käse, (Gruyère/Greyerzer)
500 ml Buttermilch
200 g Frischkäse
Knoblauchzehe(n)
2 EL Speisestärke
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Baguette(s)
Baguette(s) mit Körnern
1 Dose Ananas, (in Stücken)
400 g Weintrauben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Emmentaler und Gruyère grob reiben. Die Knoblauchzehe entweder fein hacken oder eine Knoblauchpresse benutzen. Die Baguettes in große Würfel schneiden.

Die Buttermilch in den Fonduetopf gießen und auf dem Herd erhitzen. Erst Frischkäse und Knoblauch dazu geben und dann nach und nach den geriebenen Käse unterrühren, bis sich keine Klümpchen mehr bilden. Danach Speisestärke unter Rühren mit dem Schneebesen einrieseln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Fonduetopf aufs angezündete Rechaud setzen. Zum Eintunken Baguettewürfel, abgetropfte Ananasstücke und Trauben reichen.

Kommentare anderer Nutzer


floweroma4

20.03.2009 08:00 Uhr

Speisestärke kann man in eine heiße Flüssigkeit einstreuen? Hat man dann nicht einen "Klumpen"?
Man sollte doch Speisestärke immer in kaltem Wasser anrühren. LG
Kommentar hilfreich?

ilse_bilse

26.06.2009 13:12 Uhr

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Speisestärke wohl tatsächlich z.B. mit einem Rest Buttermilch anrühren. Von Wasser würde ich abraten. Allerdings ist die Dosierung einfacher, wenn man die Stärke direkt zugibt. Bei mir hat es beim vorsichtigen Einstreuen und gleichzeitigem Rühren mit dem Schneebesen nicht geklumpt.
Kommentar hilfreich?

devilsue

12.08.2009 18:45 Uhr

Ich fand diese Rezept so genial, auch wenn ich danach erst gemerkt habe das ich gar keinen Frischkäse verwendet habe......LECKER.....

Ich habe es wie in dem Rezept von *bigi0512* auch in einen Brotlaib gemacht und es sah auch noch genail aus auf dem Tisch. Vorallem das Brotinnere hat meine Tochter sehr gefreurt und es hat ihr nochmal so gut geschmekt.

Vielen Dank für das rezept.

Lg Susanne
Kommentar hilfreich?

nightdaughter

25.12.2009 19:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So, heute gab es das alkoholfreie Fondue bei uns, damit meine kleine Tochter auch etwas essen konnte. Superlecker, es wurde nur etwas "grisselig", aber das hat dem leckeren Geschmack keinen Abbruch getan. Allerdings fand ich es für 6 hungrige Erwachsene fast etwas knapp von der Menge, wir hatten es ruckzuck weggeputzt und hätten hinterher noch Kapazität gehabt. Durch die Buttermilch fühlt es sich schön leicht und frisch an, garnicht so "massiv" wie manch anderes Fondue, und war trotz der aromatischen Käse recht mild, wahrscheinlich durch den Frischkäse.
Wir haben übrigens neben Baguette, Vollkornbrot und Trauben noch dunkle Champignons gedippt, hat sich sehr gut gemacht.
Kommentar hilfreich?

Lausemaus01

21.12.2010 10:58 Uhr

Hab das Rezept letztes Silvester zumm ersten Mal gemacht. Da mein Mann den Alkohol aber nicht mag, und wir auch kleine Kinder haben, musste ich jahrelang auf mein heiß geliebtes Käsefondue verzichten. Endlich kann ich es wieder essen und es schmeckt tatsächlich fast wie das Original! Schön ist es auch, dass es nicht so sehr stopft. Auch die Kinder lieben es und bestehen drauf, dass es dieses Jahr an Silvester wieder dieses Fondue gibt!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

btina68

24.12.2010 22:29 Uhr

Perfekt für eine Alternative zum Original.

Haben es heute abend gemeinsam mit unseren Kindern gegessen. Meinem Mann war es etwas zu flüssig, werde es also das nächste mal mit weniger Buttermilch machen. Ansonsten wirklich eine gelungene Alternative, wenn Kinder mitessen. Vorallem die Ananasstück waren sehr lecker!

Wird es demnächst mal wieder geben! Vielen Dank für das Rezept.

Btina
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


eschnorrenberg

09.12.2015 08:45 Uhr

Kann man die Buttermilch durch normale Milch ersetzten?
Kommentar hilfreich?

Dracoulars1

31.12.2015 17:50 Uhr

Silvester Kracher,
sehr lecker und viel besser als die fertigen mit Alkohol aus dem Supermarkt.
Vielen Dank dafür.
Kommentar hilfreich?

Nalia82

31.12.2015 20:39 Uhr

sooo lecker. hab statt Buttermilch normale Milch und etwas Schlagsahne genommen.
Kommentar hilfreich?

minkey

07.01.2016 10:50 Uhr

Ich war voller Erwartung, ob das wirklich so gut ist wie echtes Käsefondues. Leider sind wir schwer enttäuscht worden, da es bei weitem nicht so gut schmeckt und zudem mehlig schmeckte. Fazit: Nie wieder!
Kommentar hilfreich?

wespse

24.01.2016 18:47 Uhr

Sehr sehr lecker!
Auch wir haben us wegen zwei kleinen Kindern für die alk.-freie Variante entschieden und es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Und auch kein Stück mehlig..... Das passiert doch eigentlich nur, wenn das Ganze nach dem einrühren der Stärke nicht stark genug erhitzt wird.

Unsere Nachbarn vertilgen grad die Reste ;-)

Danke für dieses Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de