Zutaten

350 g Hühnerbrust, in kleine Stücke geschnitten
1 m.-große Mango(s), reif, geschält, in Stücke geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten
1/2 cm Ingwerwurzel, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 Tasse/n Basmati
2 TL Garam masala, ganze Körner
1 kleine Chilischote(n), rot, frisch, klein geschnitten
1 TL Currypulver, gelb, mittelscharf
1/2 Dose Kokosmilch
3 EL Chutney (Aprikosen-)
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  Meersalz
  Koriander
  Kreuzkümmel
  Zitronensaft, oder Limettensaft
2 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Basmatireis wie gewohnt mit Wasser aufsetzen. Sobald es aufkocht, Garam Masala zufügen und mitkochen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Gewürze, Ingwer und Chilischote darin vorsichtig anbraten. Knoblauch hinzufügen und glasig braten, nicht bräunen. Pfanne wieder höher erhitzen, das Hühnerbrustfilet scharf in den Gewürzen anbraten, nach Bedarf salzen und pfeffern. Frühlingszwiebeln kurz mit anbraten. Die Kokoscreme hinzufügen, bei geringer Hitze 10-15 Minuten ziehen lassen. Regelmäßig umrühren. Mangos hinzufügen, noch einmal etwa fünf Minuten köcheln.
Vor dem Servieren das Aprikosenchutney einrühren, abschmecken.
Aus dem Reis vor dem Servieren die größten Gewürzstücke (Zimtstangen, Sternanis etc.) entfernen. Wenn Kokoscreme übrig ist, lässt sich ein Teil davon auch gut im Reis mitkochen.
Auch interessant: