Cape Town - Chicken Curry

Damit haben wir viele erfolreiche sommerliche Dinnerpartys in Kapstadt bestritten.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Hühnerbrust, in kleine Stücke geschnitten
1 m.-große Mango(s), reif, geschält, in Stücke geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten
1/2 cm Ingwerwurzel, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 Tasse/n Basmati
2 TL Garam masala, ganze Körner
1 kleine Chilischote(n), rot, frisch, klein geschnitten
1 TL Currypulver, gelb, mittelscharf
1/2 Dose Kokosmilch
3 EL Chutney (Aprikosen-)
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  Meersalz
  Koriander
  Kreuzkümmel
  Zitronensaft, oder Limettensaft
2 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Basmatireis wie gewohnt mit Wasser aufsetzen. Sobald es aufkocht, Garam Masala zufügen und mitkochen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Gewürze, Ingwer und Chilischote darin vorsichtig anbraten. Knoblauch hinzufügen und glasig braten, nicht bräunen. Pfanne wieder höher erhitzen, das Hühnerbrustfilet scharf in den Gewürzen anbraten, nach Bedarf salzen und pfeffern. Frühlingszwiebeln kurz mit anbraten. Die Kokoscreme hinzufügen, bei geringer Hitze 10-15 Minuten ziehen lassen. Regelmäßig umrühren. Mangos hinzufügen, noch einmal etwa fünf Minuten köcheln.
Vor dem Servieren das Aprikosenchutney einrühren, abschmecken.
Aus dem Reis vor dem Servieren die größten Gewürzstücke (Zimtstangen, Sternanis etc.) entfernen. Wenn Kokoscreme übrig ist, lässt sich ein Teil davon auch gut im Reis mitkochen.

Kommentare anderer Nutzer


CookingMouse

22.04.2010 21:17 Uhr

oberlecker, diese Mischung aus süß und scharf, habe statt Aprikosenchutney immer Mangochutney genommen, aber das macht sicher kaum Unterschied.
Kommentar hilfreich?

chrissi64

28.05.2010 08:18 Uhr

absolut 5 Sterne verdient, habe auch Mango-chutney verwendet. Danke für das Rezept!
LG
Kommentar hilfreich?

Delfina36

27.06.2010 13:18 Uhr

Sehr, sehr lecker.
Hab es wie im Original mit Aprikosenchutney gemacht. Das schmeckt sehr fruchtig. Als Beilage hab ich jedoch keinen Reis, sondern Hirse genommen.
Danke für das Rezept.

LG Delfina
Kommentar hilfreich?

Kuchenfrau

16.07.2010 13:39 Uhr

Absolut gut!
Ich habe an Stelle des Aprokosenchutneys Heinz Exotic Grill Sauce genommen, weil ich kein Chutney bekommen habe. Das war auch sehr lecker! Alle waren begeistert von dieser kleinen Geschmacksexplosion! :-) Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

Monika

21.03.2011 09:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Curry ist super lecker. Gerne dafür von mir 5*****.
Den Reis habe ich ohne Gewürze gekocht. Dafür 1 TL Garam Masala mit an das Curry gegeben. Der neutrale Reis hat sehr gut dazu geschmeckt.
Habe das originale Chutney aus SA genommen (Mrs. H.S. Bells - gibt es z.B. bei Karstadt in der Lebensmittelabteilung). Auch ein wenig Chutney an den Tellerrand um das Fleisch darin einzustippen ist sehr lecker.
Danke für das tolle Rezept.
Monika
Kommentar hilfreich?

afewerk

21.03.2011 09:37 Uhr

Vielen Dank für das Lob (an all die anderen auch)! Genau das Chutney aus SA nehme ich auch immer - ist aus meiner Sicht das Beste! Gibt es auch im Kaufhof.
Kommentar hilfreich?

Monika

21.03.2011 09:46 Uhr

Ja, habe das Chutney vor vielen Jahren in SA kennengelernt. Jahrelang mein Heimatgepäck mit Chutney total überfrachtet und bin jetzt super glücklich, dass ich das Chutney auch hier bei uns kaufen kann. Alle Sorten sind total lecker auch zu Gegrilltem.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


HaukeVB

23.06.2015 19:53 Uhr

Einfach 5 Pinkte!
Kommentar hilfreich?

Sternchen_252

28.07.2015 18:47 Uhr

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und wir waren begeistert!
Genau die richtige Mischung aus schärfe, süße und Frucht! Sehr lecker!!!
Kommentar hilfreich?

Manokia75

10.08.2015 15:06 Uhr

Das ist eines der leckersten Currys, das ich je gegessen habe, wow! Mein Kind mochte es auch sehr. Weil er mitgegessen hat, habe ich die Chili weggelassen und nur ganz wenig Pulver beigefügt.
Ich habe auch Mango-Chutney verwendet, da wir das gerade da hatten.
Leider hatte ich gerade keine Zimtstangen und Sternanis da, daher dachte ich, Garam Masala als Pulver wäre auch ok. Geschmacklich war es gut, aber der Reis war dann eher bräunlich wie Vollkornreis. Oder färbt das genauso mit ganzen Körnern (ich habe Reis noch nie gewürzt)? Ich denke, ich probiere es demnächst nochmal aus!
Habe mich jedenfalls riesig über das Gericht gefreut, das gibt es bei uns dann öfter!
LG Manokia
Kommentar hilfreich?

hallo03

05.12.2015 11:41 Uhr

Dieses Curry ist einfach nur lecker!!
Kommentar hilfreich?

Kitsune75

14.01.2016 16:17 Uhr

Wow! Ich vergebe sehr selten 5 Sterne, aber hier passt es! Einfach super!
Allerdings - wie immer, habe ich etwas verändert. Ich habe noch rote Paprika mit angebraten und die Chili, Ingwer und Knobi erst vorsichtig angebraten, dann rausgenommen und dann erst das Hühnerfleisch. Erst mit der Kokoscreme kam es wieder mit rein. Ein paar Cashewkerne kamen auch noch am Ende auf dem Teller mit drauf. Außerdem hatte ich noch vorgehabt, einen Klacks Naturjoghurt auf das Ganze zu geben, aber dann doch vergessen. Da aber noch etwas über ist, mache ich das morgen.
Kommentar hilfreich?

Kitsune75

14.01.2016 16:18 Uhr

Achja, ich bekam leider auch nur Mangochutney, aber das schmeckte auch ganz wunderbar. :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de