Aloo Bonda

Indische Kartoffelbällchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 große Kartoffel(n), fest kochend
Chilischote(n), grün, fein gehackt
1 EL Koriandergrün, gehackt
1 Tasse Kichererbsen, gemahlen
1/4 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
1/4 TL Kurkuma
  Salz
  Cayennepfeffer
  Öl, zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln kochen und dann mit der Hand zerbröseln, sie sollten allerdings noch kleinere Stückchen enthalten, also nicht so fein, wie man sie für Kartoffelbrei machen würde.

Dann das Salz, Cayennepfeffer, grüne Chilis, Koriander und Garam Masala zu den Kartoffeln hinzufügen und gut mischen.

Das Kichererbsenmehl mit Salz, Cayennepfeffer und Kurkuma mischen und soviel Wasser hinzufügen, dass ein recht zäher dickflüssiger Teig entsteht.

Aus der Kartoffelmasse kleine Bällchen formen und diese dann in den Teig tauchen und im heißen Öl frittieren, bis sie goldfarben sind.

Heiß mit Chutneys servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Yumy2

17.11.2009 21:34 Uhr

Das war seeehr lecker! In der Mitte etwas matschig, vielleicht war meine Kartoffelfüllung zu feucht? Aber trotzdem köstlich.

Bild folgt. Am unteren Rand des Bildes sind noch Spinat Pakoras zu sehen.

LG, Yumy
Kommentar hilfreich?

schaech001

22.06.2013 16:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
diese Bällchen gab es heute als Vorspeise zu meinem Indischen Menü.
Habe kein Kichererbsenmehl bekommen und normales Weizenmehl nehmen müssen, ging aber gut.
Außerdem habe ich noch 50g sehr fein gehackte getrocknete Mango dazugegeben.
Als Beilage gab es selber gemachtes Zucchini-Chutney.
Sehr, sehr lecker war das

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Ingwertee

05.11.2015 15:03 Uhr

Die Idee mit dem Teigmantel ist genial! Danke vielmals, eine tolle kulinarische Bereicherung wenn man viele Kartoffeln zuhause hat!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de