Silvester - Eisbombe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Tortenboden, dunkel, 18 cm Durchmesser
Ei(er)
100 g Schokolade, 70% Kakao, geschmolzen
150 g Sahne, geschlagen
100 g Schokolade, Vollmilch, geschmolzen
1 g Ei(er)
150 g Sahne, geschlagen
200 ml Milch
50 g Zucker
1 Stange/n Vanilleschote(n), Mark davon
3 kleine Eigelb
200 g Sahne, geschlagen
100 g Puderzucker
Eiweiß
1 Prise Salz
50 g Schokolade, flüssig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die dunkle Masse Ei und 2 EL Wasser über heißem Wasserbad schaumig aufschlagen. Flüssige Schokolade unterrühren. Schüssel vom Wasserbad nehmen, geschlagene Sahne unterheben. Dunkle Masse in eine halbrunde Schale von etwa 18 cm ø gießen. Für 30 Minuten ins Gefrierfach geben.

Inzwischen für die hellbraune Creme das Ei mit 2 EL Wasser über heißem Wasserbad schaumig aufschlagen. Flüssige Vollmilchschokolade unterrühren. Schüssel vom Wasserbad nehmen, geschlagene Sahne unterheben. Vollmilchcreme auf die dunkle, leicht angefrorene Masse geben, glatt streichen und für weitere 30 Min. ins Gefrierfach stellen.

Zwischenzeitlich die weiße Mousse zubereiten. Dazu Milch mit Zucker und Vanille aufkochen, Topf vom Herd ziehen, Eigelb unterrühren. Mischung auf dem Herd bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Sauce erkalten lassen, dann die geschlagene Sahne unterheben. Weiße Creme gleichmäßig auf der hellbraunen verteilen. Biskuitboden darauf drücken, Eisbombe nochmals 4 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Die gefrorene Eisbombe aus der Form bzw. Schüssel auf eine Servierplatte stürzen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dabei den Puderzucker langsam einrieseln lassen. Masse weiter schlagen, bis sie dick und cremig ist. Die Eisbombe rundum mit der Eischneemasse einstreichen und mit einem Bunsenbrenner bräunen. Nach Belieben etwas flüssige Schokolade darüber gießen.

Kommentare anderer Nutzer


Ronsard

20.12.2010 15:53 Uhr

Die Masse soll ja zum Schluss noch mal 4 Stunden in der TK ruhen. Ist das eine maximale Zeitangabe oder kann man die Eisbombe auch am Vortag schon zubereiten und bis zum Verzehr in der TK lassen?

lucy2208

20.12.2010 17:31 Uhr

Hallo,Kann man machen .Hab ich auch gemacht ,nur vor dem Verzehr vorher aus der TK herausnehmen.

Mibu29

02.01.2014 15:51 Uhr

Hallo, Lucy!

Wir hatten Deine Eisbombe zu Silvester und sie war Spitze! 5 Sternis von uns!

Die Böden hab ich selber gebacken und zwar 3 kleine, so daß sie gerade auf Ikea-Müslischalen passen.
Und darin dann die Bomben gemacht. So hatten wir auch keinen Stress mit aufessen und ein so gutes Ding wartet noch aufs Verspeist werden.... Mmmmmmh!

Danke für dieses tolle Rezept
Und liebe Grüße, Mibu

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de