Schnelle Nudelsuppe

leichte Suppe wenn es mal schnell gehen soll
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 m.-große Zwiebel(n)
Möhre(n)
 etwas Sellerie
50 g Lauch, etwa
1/2 m.-großer Kohlrabi
400 ml Gemüsefond
400 ml Geflügelfond
800 ml Wasser
250 g Nudeln, (Wellenbandnudeln)
250 g Putenbrust
 n. B. Salz
 einige Pfefferkörner
  Piment
 n. B. Muskat, gerieben
 n. B. Chiliflocken, gemahlen
 n. B. Petersilie, gehackt
 etwas Butterschmalz, zum Anbraten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Die Möhren, Sellerie und Kohlrabi in Streifen hobeln (oder wer keinen Gemüsehobel hat in Streifen schneiden).
Die Zwiebeln in wenig Butterschmalz andünsten, das Gemüse dann mit hineingeben und kurz mitdünsten. Dann mit der Brühe und dem Wasser ablöschen.
Jetzt die Pfeffer- und Pimentkörner dazugeben (ich hänge immer einen Teefilter in den Topf, in den ich die Gewürze gebe, dann sind sie später nicht in der Suppe).
Wenn die Flüssigkeit kocht, die Nudeln mit hineingeben.

Die Putenbrust waschen, abtrocknen und gegen die Faser in kleine Stücke schneiden. Dann mit in die Suppe geben.
Kurz bevor die Nudeln gar sind, den in Ringe geschnittenen Lauch dazutun. Jetzt noch mit Salz, Pfeffer, Muskat und den gemahlenen Chiliflocken abschmecken.
Mit Petersilie und klein geschnittenen Kohlrabiblättern (die ganz jungen Blätter) servieren.

Kommentare anderer Nutzer


hades-zeus

22.03.2009 13:29 Uhr

Hallo,
ich habe dieses Rezept ausprobiert!
Es geht sehr schnell und ist sehr leicht zu zubereiten!
Es hat uns sehr gut geschmeckt und kommt bestimmt mal wieder auf unseren Speiseplan!

LG
Hades
Kommentar hilfreich?

der-rotter

22.06.2009 16:11 Uhr

Hallo Anke,

war sehr Lecker und das mit den Gewürze mache ich einen Teebeutel den
ich bei meinen Gewürzhändler bekomme.

Grüße aus Wuppertal, der Friedhelm
Kommentar hilfreich?

Harpare

21.04.2010 17:49 Uhr

Hallo! 5 Sterne und vielen Dank für dein leckeres Rezept. Putenfleisch hatte ich leider nicht im Haus, deswegen habe ich Putenwiener genommen. Aber da ich selbst oft Putenbrust in der Suppe mitkoche, kann ich mir vorstellen, dass es damit klasse schmeckt. :-) Kohlrabi hatte ich leider auch nicht und habe deswegen mit Blumenkohl improvisiert. Jedenfalls war die Super ganz lecker und es gibt sie wieder! Beim nächsten Mal 100% nach Rezept. LG Harpare
Kommentar hilfreich?

Eulekocht

18.11.2010 17:07 Uhr

Klasse. Du hast mit Deinem Rezept selbst meine Kinder zu begeisterten Suppenessern gemacht. Schön für mich natürlich, dass es so schnell geht :) Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

Tombstone5

01.03.2011 14:01 Uhr

Hallolo,

eine schnelle, einfache Suppe, die auch noch gut schmeckt.

LG

Tombstone
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


binchen59

23.01.2014 13:04 Uhr

Ein leckeres Süppchen, ich habe Hähnchenkeulen gekocht und die sind schnell weich und es gibt eine schmackhafte Brühe.

LG binchen
Kommentar hilfreich?

schnucki25

11.02.2014 13:27 Uhr

sehr lecker,sehr einfach zu machen und vor allem schnell,also Danke für das Rezept und Bilder sind unterwegs.
lg dani
Kommentar hilfreich?

heidi7510

02.03.2015 15:58 Uhr

Dieses Rezept bekommt einen Stammplatz in unserer Familie.....
Hat super gut geschmeckt!!!

Vielen Dank und liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Anno1904

13.11.2015 11:14 Uhr

warum steht im Rezept zweimal 400ml Brühe? Ist das ein Fehler, oder sollen 800 ml Brühe in die Suppe?
Kommentar hilfreich?

Rennmaus25

28.12.2015 20:11 Uhr

soll das eine 1meter große zwiebel sein?
Kommentar hilfreich?

Rennmaus25

28.12.2015 20:32 Uhr

ach ne! Eine mittelgroße oder? :-))
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de