Zutaten

200 g Butter, Süßrahm-
200 g Zucker
200 g Mehl, 405
1 Pck. Vanillezucker
2 TL, gestr. Backpulver
Eigelb
Eiweiß
  Für die Creme:
1 TL Orangenschale, unbehandelt, fein abgerieben
250 g Zucker
Ei(er), Größe M
300 g Schokolade, (Blockschokolade)
300 g Butter, Süßrahm-
1 TL Rum, Jamaica-
  Für die Glasur:
200 g Zucker
1 EL Orangensaft, frischen
16 Stück(e) Konfekt, (Nougatpralinen)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die 200 g Butter schaumig rühren und 200 Zucker, Vanillezucker, 4 Eigelbe und 1 TL fein geriebene Bioorangenschale etappenweise dazugeben und auch schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, vorsichtig nach und nach in die Eiermasse sieben und so lange rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
4 Eiweiß zu Eischnee rühren und mit einem Kochlöffel vorsichtig zur Eiermehlmasse hinzufügen und gleichmäßig vermischen.

Die Teigmasse in 6 gleiche Teile teilen - ca. 120-135g, diese vorsichtig in 6 Gefäße verteilen und nacheinander in einer 26 cm großen mit Backpapier ausgelegten Springform ca. 5-7 Minuten auf 200 Grad Heißluft backen.
Das vorsichtige Abteilen der 6 Teigteile ist wichtig, damit die Masse nicht zu oft angefasst wird und das Eiweiß dadurch zusammenfällt.
Nach dem Herausnehmen der einzelnen Teigblätter die Springform kurz abkühlen lassen, mit Backpapier auslegen und dann erst weiterbacken. Das schönste Blatt für die Deko zur Seite stellen, es wird später mit Karamell glaciert.

Für die Creme 250 g Zucker und die 4 ganzen Eier in einem hitzebeständigen Gefäß über Wasserdampf 10 Minuten schaumig rühren, danach die zerkleinerte Schokolade und 1 TL Jamaica Rum hinzufügen und noch einmal 20 Minuten unter stetigem Rühren weiterkochen, abkühlen lassen und mit der zuvor schaumig gerührten Butter vermischen und alles schaumig rühren.
Die gekochte Eiermasse und die Butter müssen dieselbe Temperatur haben, damit die Creme nicht gerinnt.

Nun die 5 Kuchenblätter und die Außenseite der Torte mit der Creme gleichmäßig bestreichen. Das 6-te Kuchenblatt auf eine geölte Unterlage legen und ein langes dünnes Messer ebenfalls einölen, damit wird die Karamelldeko geschnitten.

Für die Glasur den Zucker in einem Topf unter stetigem Rühren langsam erhitzen, den EL Orangensaft dazugeben und so lange rühren, bis der Karamell eine goldgelbe Farbe angenommen hat. Die Karamellmasse sofort vorsichtig über das Kuchenblatt geben,
Mit dem geölten Messer schnell gleichmäßig verteilen, sofort in 16 gleichgroße Stücke schneiden und je eine Praline andrücken. Nach dem vollkommenen Festwerden der Karamellglasur die einzelnen Karamellscheiben fächerartig etwas angewinkelt auf der Torte dekorieren.

Das Glasieren muss sehr schnell gehen, weil die Karamell sofort fest wird. Das Öl hilft damit nichts klebt.

Die Zusammenstellung der Rezeptzutaten stammt von mir, mit meiner Schokoladenbuttercreme. Die geriebene Orangenschale im Teig und Orangensaft in der Glasur gibt einen gewissen Pfiff.