Gebratenes Sauerkraut

süß sauer

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Sauerkraut (Wein-), abgetropft
125 g Schinken, gewürfelt
1 große Zwiebel(n), grob würfeln
 etwas Butter, oder Magarine
3 EL Zucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schinken in der heißen Pfanne (am besten eine beschichtete) ohne zusätzliches Fett anbraten. Hat sich das Bratenfett in der Pfanne etwas abgesetzt, die Zwiebelwürfel hinzugeben und kurz mit braten. Das abgetropfte Sauerkraut in die Pfanne geben und scharf anbraten. Damit es nicht zu sehr anbrennt, ab und zu ein wenig Butter oder Margarine dazu geben. Ist das ganze Sauerkraut braun, den Zucker nach Geschmack zugeben und alles noch mal gut durchrühren.

Dazu machen wir meistens Kassler oder Bratwürstchen mit Salzkartoffeln.
Natürlich kann es auch fleischlos zubereitet werden und/oder mit Ananasstücken aus der Dose verfeinert werden.

Kommentare anderer Nutzer


janos71

09.03.2009 08:55 Uhr

hallo 71_catlady,

meine freundin hat vor kurzem dieses rezept zubereitet und ich muss sagen es schmeckt fantastisch. ich bin eigentlich kein sauerkraut fan aber gebraten ist es fuer mich eine delikatesse. wir essen dazu manchmal kassler aber auch pur mit kartoffeln oder einer scheibe graubrot ist es sehr lecker. danke fuer das leckere rezept. meiner meinung nach sehr wichtig ist die bräunung des sauerkrauts. es sollte gut angebraten sein, da es sonst nicht viel anders wie normales sauerkraut schmeckt.

gruss ein "verehrer" [des sauerkrauts]

usoltau

17.03.2009 20:14 Uhr

Nimmst du rohen oder gekochten Schinken dafür?
Im Grunde könnte man doch auch das Kassler oder die Würstchen anbraten und in dem Fett das Sauerkraut fertig braten.
Was würdest du davon halten.

71_catlady

18.03.2009 07:52 Uhr

Ich nehme rohen Schinken, der knusprig angebraten wird. Mit gekochtem Schinken habe ich das noch nicht ausprobiert.
Das Bratenfett nutze ich für das Sauerkraut, aber da das meiner Erfahrung nach nicht ausreicht, nehme ich zusätzlich noch Butterschmalz oder Margarine.

alestar1

15.01.2010 13:42 Uhr

Hallo 71 catlady

Das Sauerkraut gab es heute zum Mittag.Sehr lecker und einfach zuzubereiten.Dazu gab es Kartoffelpüree und Rollschinken.
Ein sehr leckeres rustikales Essen,womit ich meine bessere Hälfte begeistern konnte.danke für das tolle Rezept.

LG
alestar1

Franky02

06.09.2011 13:35 Uhr

wow das ist genau das Rezept was ich suche :-))) vielen Dank, es schmeckt ausgezeichnet, hab nur einen EL Zucker dran gemacht, es ist einfach ein Gedicht, ich hoffe es ist nicht alle bevor der Kartoffelbrei fertig ist ...

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de