Kekse - ' Butterbrote mit Schnittlauch '

Weihnachtsplätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
400 g Mandel(n), gemahlen
250 g Zucker
200 g Butter
200 g Schokolade, (Blockschokolade), geriebene
Ei(er)
  Für die Glasur:
Eigelb
300 g Zucker
50 g Pistazien, gehackte zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Mandeln, Zucker, Butter, Schokolade und Eier miteinander verkneten. Eine etwa 5 cm dicke Wurst rollen und Scheiben von ½ - 1 cm Dicke abschneiden. Bei 175° 25-30 Minuten backen.

Eigelb und Zucker für die Glasur gut miteinander verrühren. Die Glasur auf die Plätzchen streichen und mit den gehackten Pistazien garnieren, dann sehen die Plätzchen aus wie kleine Butterbrote mit Schnittlauch.

Kommentare anderer Nutzer


nanncy100

08.03.2009 14:33 Uhr

Hallo!

Das ist ein geniales Rezept, Kekese wie Butterbrot und Schnittlauch.

Toll, gefällt mir.

VG Jürgen

JuttaK

18.03.2009 23:09 Uhr

Und jetzt, da das Rezeptbild freigeschaltet ist, kann man auch sehen, das es auch so ungefähr aussieht.

Jutta

tinerle67

14.11.2010 15:23 Uhr

Ich habe gerade das Rezept ausprobiert ......
Soll bei der Glasur Zucker oder Puderzucker rein????
Mein Ergebnis ist leider nicht so geworden, wie auf dem Bild. Schade.

JuttaK

15.11.2010 17:20 Uhr

Bei der Glasur wird normaler Zucker mit Eigelb vermengt.
Schade, das es nciht so geklappt hat bei dir.

Jutta

Sebastianus

02.12.2010 23:50 Uhr

Gutes Rezept, wobei ich es fast ein klein wenig zu nussig finde. Habe den "Schnittlauch" weggelassen. Ausserdem sind mir die Teile ein wenig zu groß geraten :)
Macht aba nix, schmecken trotzdem. Muss wohl noch ne neue Ladung vor Weihnachten machen, die hier wirds bis zum Fest nicht überleben.

ach ja, und ich hab Puderzucker mit dem Eigelb vermengt, perfekt geworden.

lg
seb

KatharinaG23

16.11.2011 15:45 Uhr

Tolle Idee:) Meine Glasur ist auch am Anfang nicht so geworden war einfach nur Krümelig hab dann einfach bisschen Wasser dazu getan dann war sie besser;)
Hatte auch keine Pistazien hab einfach Kokosflocken grün eingefärbt:)
Lg Katha

moni-zitroni

02.12.2011 19:48 Uhr

Kenne das Rezept und finde die Plätzchen super gut.
Für den Guss verwende ich Puderzucker, den ich mit dem Eigelb richtig schaumig/cremig rühre, wie bei der Zubereitung von Biskuit. Dann schauts auch aus wie Butter auf dem Brot. Gut trocknen lassen.
Liebe Grüße Moni

dapaya77

18.12.2011 20:50 Uhr

Habe das Rezept auch ausprobiert, die Rolle aber dünner gemacht, weil mir die Teile zu gross wurden.
Eine Hälfte des Teiges habe ich mit Lebkuchengewürz aufgepeppt, ist auch sehr gut angekommen, und für die Glasur habe ich Puderzucker genommen und mit einem kleinen Buttermesser aufgetragen, weil die Masse so fest war, hat aber auch sehr gut geklappt.
Jetzt bin ich mal gespannt, wieviele es schaffen, ganz zu trocknen...

Bäuchlein

16.11.2012 09:45 Uhr

Hallo JuttaK,

mich würde interessieren, wie lange sich diese Plätzchen halten. Mich irritiert einfach das rohe Eigelb, welches nur trocknet.

Fragende Grüße vom Bäuchlein

JuttaK

19.11.2012 07:45 Uhr

Hallo Bäuchlein,

wir packen die Plätzchen immer in eine Metallbox. Dort halten sie sich auf jeden Fall 2 Wochen. Älter werden sie bei uns nicht.

Gruß JuttaK

female71

17.12.2012 08:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bäuchlein,

wir machen die Butterbrote nach altem Familienrezept schon seit Jahrzehnten, weil die einfach super lecker sind!
Bei uns ist noch nie jemand wegen dem rohen Ei krank geworden...nimm ganz frische Eier und lass die Plaetzchen gut trocknen, dann ist wirklich alles o.k,!

Bei uns halten die Plaetzchen gut 4 Wochen (falls sie es wirklich einmal so lange ueberleben sollten!) Das ist bisher nur einmal vorgekommen, weil wir alle die Grippe hatten und Weihnachten deshalb "verschoben" werden musste... )-:

Trau Dich, die Butterbrote sind klasse!
LG
Eva

Schandmäulchen

05.11.2013 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe für die "Butter" einfache Vanillekuvertüre aus dem Supermarkt genommen - meine Familie war begeistert. Allerdings habe auch ich die Butterbrote kleiner gemacht, weil ich es besser finde, wenn man einen ganzen Keks in den Mund stecken kann - ohne Maulsperre natürlich. Und ohne Krümel. ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de