Marinierter Tofu

vegetarischer Brotbelag, lecker und würzig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Tofu, naturell, schnittfester
4 EL Sojasauce
3 EL Zitronensaft, (o. Balsamico-Essig)
Zitrone(n), Abrieb
4 EL Olivenöl, extra vergine
  Salz und Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Frühlingszwiebel(n), das Grüne klein geschnitten
Peperoni, rot, klein geschnitten
1 EL Ingwer, frischer, klein geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tofu in dünne Scheiben schneiden (ca. 3 mm) und in eine flache Schüssel schichten.
Restliche Zutaten verrühren und über die Tofuscheiben geben. Die Scheiben sollten gleichmäßig mit der Marinade umgeben sein. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Eventuell den Tofu einmal wenden.
Schmeckt sehr gut auf frischem Brot.

Kommentare anderer Nutzer


paules

25.02.2009 20:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
noch ein kleiner Nachtrag zum Rezept:
- 4 Stunden Marinierzeit ist der absolute Minimum, besser über Nacht durchziehen lassen
- eine halbe Stunde vor dem Essen aus dem Kühlschrank nehmen, kommt den Aromen zugute

Viel Spass beim Nachmachen (es lohnt sich) :-)
LG Paule
Kommentar hilfreich?

bosie

03.08.2009 21:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Legst du den Tofu so ein wie auf dem Bild zu sehen ist? Dh. der Tofu ist nicht bis oben hin in der Marinade 'ertraenkt' ?

danke und LG bosie
Kommentar hilfreich?

paules

03.08.2009 22:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bosie,
ja du siehst das vollkommen richtig. Man kann natürlich die doppelte oder dreifache Menge an Marinade machen damit der Tofu darin schwimmen kann. Ich finde es allerdings Schade soviel Marinade, vor allem wenn man hochwertige Produkte verwendet wegzuschmeissen, denn ausser dass man ein wenig Brot reintunkt, wird sie nicht grossartig mitgegessen. Ich versuche die Tofuscheiben in der Marinade zu wenden, lege sie dann schuppenartig in eine kleine Schüssel und giesse die restliche Marinade gleichmässig über den Tofu. Ich wende die Scheiben während der Ruhezeit einmal. Hast du genügend Platz im Kühli, kannst du auch eine grössere, flache Schüssel nehmen, wo du die Scheiben nicht überlappend reinlegen kannst, dann müsste es auch ohne Wenden gehen.
Probier es einfach mal aus, viel falsch machen kann man nicht. Wie bereits erwähnt sollte man nur lange genug den Tofu marinieren lassen, um den optimalen Geschmack zu erzielen.
Viel Spass beim dabei und liebe Grüsse
Paule
Kommentar hilfreich?

bosie

04.08.2009 10:54 Uhr

Hallo,

tja, ich habe bis jetzt immer bis oben mariniert und wie du schon sagst, mir ist um die ganzen Zutaten zu schade. Ob ich eine laengliche, dafuer niedrige Schuessel nehme oder eine hoehere, dafuer engere ist von der zu verwendenden Menge an Zutaten aber wohl egal.
Werde es aber wohl mit 4 Stunden pro Seite probieren und einmal wenden.

Vielen Dank,
bosie
Kommentar hilfreich?

4Alexx

24.11.2009 21:35 Uhr

Habe heute meine ersten Experimente mit Tofu gemacht. Als Erstes hatte ich den Natur Tofu vorhin nur mal angebraten - bäääh! Hat mir mal gar nicht geschmeckt! Diese "pure" ein wenig neutrale Tofu-Geschmack geht mal gar nicht. War schon beim Schnuppern, als ich ihn aus der Packung raus geholt habe, so.

Vor drei Stunden habe ich dann mal deine Marinade zu bereitet, ein paar Stücke Tofu eingelegt und in den Kühlschrank getan. Seitdem hat das Ganze dann in der Marinade "gebadet"..
Gerade eben hab' ich gleich mal ein Stückchen genascht und muss sagen: lecker, lecker! Nur ein wenig zu salzig war es. Kommt wohl durch die Zusammenstellung von Soyasauce (salzig!) und noch extra Salz. Beim nächsten Mal nehme ich einfach weniger bzw. gar kein Salz.

Jetzt lass ich den Tofu die Nacht noch durchziehen und probier's morgen dann noch mal richtig. :)
Kommentar hilfreich?

paules

24.11.2009 22:30 Uhr

Hallo 4Alexx,
freut mich, dass das Rezept dir gefällt.
Ja, Tofu natur ist nicht so prickelnd ;-))
Je nachdem wie salzig die Sojasauce ist braucht man fast kein Salz mehr zusätzlich, obwohl der Tofu schon was vertragen kann, vor allem als Brotbelag.
Weiterhin viel Erfolg.
LG, Paule
Kommentar hilfreich?

LoisLane-Kent

23.06.2010 12:34 Uhr

Ich hoffe, es schmeckt so gut, wie es jetzt schon aussieht, werde die Scheiben bis morgen ziehen lassen und dann berichten! Dann gibt's auch Sterne :-)
Kommentar hilfreich?

LoisLane-Kent

24.06.2010 10:26 Uhr

So, getestet und heute morgen ein selbstgebackenes Vollkornbrötchen mit diesem "Aufschnitt-Ersatz" gegessen- was soll ich sagen, es hat hervorragend geschmeckt (da lasse ich jede Wurst für stehen!) und wird ganz sicher noch oft gemacht!

Als "Aufschnitt" habe ich bisher nur unmarinierten Räuchertofu verwendet, aber das ist eine wirklich lohnende Variante mit Naturtofu. Ich bin immer noch ganz begeistert; gibt natürlich auch alle Sterne.

Danke für dieses Rezept!
Kommentar hilfreich?

paules

26.06.2010 15:47 Uhr

Hallo LoisLane-Kent,
Freue mich sehr, dass das Rezept dich genauso begeistert hat wie mich. Mir schmeckt der marinierte Tofu als Brotbelag auch wesentlich besser als der geräucherte und die Marinade macht das Ganze auch schön saftig. Vielen Dank für das nette Feedback.
LG, Paule
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Wuhr63

21.06.2014 21:44 Uhr

Hallo,

ich habe gestern meinen Tofu genau nach deinem Rezept eingelegt. Erst war ich skeptisch, aber bei den super Bewertungen musste ich ihn einfach versuchen. Was soll ich sagen, wir warten total begeistert. Schmeckt wirklich super als Brotbelag. Ich hab mich genau an das Rezept gehalten, da ich aber keine Pepperoni da hatte, musste ich Samal Olek verwenden. Schmeckt super!

Vielen Dank für das gute Rezpet.

Grüße
Wuhr63
Kommentar hilfreich?

Sarah_709

01.08.2014 15:00 Uhr

Diese bleiche, weiche, geschmackslose Etwas namens Tofu wird durch diese Marinade zu einem wahren Leckerbissen!
Ich habe den Tofu würfelig geschnitten und über Nacht mariniert. Die Pfefferoni habe ich weggelassen und die Frühlingszwiebel durch eine halbe Zwiebel ersetzt. 1 EL der Marinade habe ich gleich zum Anbraten verwendet und auch die gehackte Zwiebel mitgebraten. Die Tofuwürfel wanderten in ein Currygemüse und erfreuten sich großer Beliebtheit.

LG, Sarah
Kommentar hilfreich?

Apfelfreak2587

26.08.2014 19:37 Uhr

Bei uns wird am Sonntag gerillt. Als Vegetarier schaut man da ja immer etwas in die Röhre wenn man nicht grade die tollen Gemüse Ideen auspackt. Ich habe noch Natur-Tofu im Kühlschrank. Werde den Tofu so einlegen und dann ab auf den Grill damit. Bin schon ganz gespannt.
Kommentar hilfreich?

Inarg

25.10.2014 18:06 Uhr

Ganz tolle Marinade, habe grade nach 4 Stunden den Tofu probiert und ich bin wirklich erstaunt wahnsinnig aromatisch und Frisch. Auch nicht zu sojasaucen lastig, was ich zuerst befürchtet hatte.

Danke das du das Rezept mit uns geteilt hast :)
Kommentar hilfreich?

Acubmas

24.11.2015 14:32 Uhr

Hallo :-)

Diese Art Tofu zu marinieren ist sehr lecker! Habe den Tofu zu gebratenen Nudeln dazugegeben. Das hat perfekt gepasst! :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de