Eierlikör

mit einer leckeren Kaffeenote.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

15  Eigelb
750 g Puderzucker
3 Pck. Vanillezucker
510 ml Kondensmilch
1 Tasse Kaffee, gekochter, starker
1/2 Liter Rum (54 %)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eigelbe, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Kondensmilch hinzufügen und gut umrühren.

Den Kaffee erkalten lassen und unterrühren. Zuletzt den Rum unterrühren.

Kommentare anderer Nutzer


Renate1

26.02.2009 01:28 Uhr

Hallo,
habe mir das Rezept ausgedruckt.Ist die Rummenge nicht etwas wenig,bei sovielen Eiern???Wie lange hält sich der Likör??

LG
Renate
Kommentar hilfreich?

keksi88

08.04.2009 07:50 Uhr

Also ich hab das Rezept von einer guten Bekannten und habe es schon zweimal gemacht. Ich finde der Eierlikör schmeckt gut und hat auch keinen zu geringen Alkoholanteil. Ich würde dir aber empfehlen den guten Pott-Rum zu nehmen. Der ist zwar ein paar Euro teurer aber von der Qualität viel besser wie der Rum vom Discounter.

Der Likör hält wenn du ihn Kühl aufbewahrst ca. 1/4 - 1/2 Jahr.

LG Keksi
Kommentar hilfreich?

Carmen80

27.10.2011 19:15 Uhr

Wow, was für ein leckerer Eierlikör.
Allerdings hab ich statt Kondensmilch Sahne genommen da ich keine Kondensmilch da hatte und statt Vanillezucker eine frische Vanillestange ausgekratzt und das Mark mit rein.
Echt der Oberhammer, auch mein Mann ist total begeistert oberwohl er kein Likörtrinker ist wird das Fläschchen (hab nur 1/3 gemacht) wohl nicht lange überleben.
Vielen Dank!
Grüßle Carmen
Kommentar hilfreich?

Carmen80

18.11.2011 09:26 Uhr

So, kurz zur Info!
2 Tage hat er gehalten!
Heute mach ich neuen damit unsere Partygäste morgen auch probieren können.
Grüße
Carmen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de