Hähnchenbrustfilets in Knoblauch - Weißwein - Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hähnchenbrustfilet
 etwas Mehl
3 EL Olivenöl
1/2  Zwiebel(n)
1 Tasse Weißwein
300 ml Geflügelfond, heißer
Knoblauchzehe(n)
1 Prise Safran
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl mit ein bisschen Salz und Cayennepfeffer vermischen.
Die Filets in kleine Würfel schneiden und im Mehl wenden. Öl in der Pfanne erhitzen und darin Knoblauch sowie Zwiebel (in dünne Ringe geschnitten) dünsten bis sie glasig werden. Knoblauch und Zwiebel aus der Pfanne nehmen und dann die Filetwürfel goldbraun braten.
Knoblauch- und Zwiebelwürfel zusammen mit dem Wein und dem Fond wieder hinzufügen. Mit Safran und Pfeffer abschmecken. Zum Kochen bringen und dann zugedeckt für etwa 15 Min. köcheln lassen.

Dazu passt Reis oder Baguette.

Kommentare anderer Nutzer


Romy120285

22.11.2009 19:18 Uhr

Ist sehr lecker. Allerdings haben wir noch Tomaten hinzugefügt . Wäre sonst etwas fad gewesen. Dazu gabs Kräuterknoblauchbutter und Baguettes. Wir amchen das auf jedenfall wieder

gerwil

15.09.2013 10:04 Uhr

Das Rezept gefällt mir gut. Tomaten oder ein anderer kräftiger Geschmack fehlen, denke ich. Wie wärs mit Mango??? Ich werde es versuchen!
Durch die in Mehl gewälzten würfel ergibt sich sicherlich eine wunderbare Sauce.

lorilori

15.09.2013 16:30 Uhr

Sehr lecker. Ich habe es mit Tomaten und ein wenig Ingwer zubereitet. Hat allen geschmeckt. Danke! :-)

LisaJanine92

20.09.2013 14:08 Uhr

Fande das Rezept wirklich Super und hätte auch sehr gerne 5- Sterne verliehen, das Hühnchenfleisch wurde super zart. Das einzige Makel war das es zuuu vieeeel Knoblauch war. 2 Zehen Knoblauch reichen locker, wirklich locker. Durch die 4- Zehen wurde das alles ziemlich scharf und der Geschmack vom Hühnchen und den restlichen Zutaten wurde überdeckt. Bei uns gab es Reis und einen Salat dazu :)

sukeyhamburg17

23.09.2013 17:25 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept dieser Tage nachgekocht. die Tasse Weisswein habe ich mit 250 ml "uebersetzt"...
Ein feines Gericht!
Die Knoblauchzehen waren nicht zuviel, es kommt ja auch immer darauf an, wie gross sie sind und ob sie sehr scharf sind. Etwas mehr als nur eine Prise Cayennepfeffer - und gut war's!

Allerdings - fuer 4 Personen muesste ich das Doppelte nehmen.... lach....

Sehr schoen!

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

Hallinger

30.09.2013 19:10 Uhr

Das Rezept kann man gut variieren (mit Tomaten, Zucchini etc.) und ist schnell gemacht. Kommt sicher wieder auf den Tisch.

sigraen

11.11.2013 23:16 Uhr

Hallo Annika 1184,

herzlichen Dank für dieses leckere Rezept! Es hat uns (mit kleinen Abwandlungen) ganz ausgezeichnet geschmeckt.

Die Filetwürfel (Biohähnchen) waren nach dem goldbraun Braten nicht nur gar, sondern durch die Mehlierung auch herrlich knusprig (wie Tempura). Daher habe ich sie - damit sie nicht matschig werden - nur noch warn gestellt und am Schluß wieder zu der köstlichen Soße hinzugefügt. Safran als Soßenzutat paßt hier wunderbar!
Olivenöl verwende ich wegen des starken Eigengeschmacks und weil es nicht so stark erhitzt werden soll, nicht zum Braten. Bei uns hat 1 El Rapsöl und 1/2 El Butterschmalz zur Geschmacksverfeinerung in einer kleineren, beschichteten Pfanne zum Anbraten völlig ausgereicht.
50 ml Sahne gaben der feinen Soße noch das gewisse Etwas.

Grüssle,
Sígraen

Amöbe

19.11.2013 13:08 Uhr

Hallo Annika,

ein sehr, sehr gutes Rezept ist das! Das Fleisch war schon nach dem anbraten der Hammer, ganz zart und knusprig. Nach dem Kochen in der Sauce war es dann zwar wie bereits oben erwähnt etwas "matschiger" passte aber hervorragend ins Gesamtkonzept und gab der Sauce durch das Mehl Bindung. Weitere Kräuter schaden der puristischen Sauce nicht und als Ergänzung zu ihrer Säure passt sehr gut ein Salat mit süßlicher Note z.B. Orangen-Senf-Dressing.

Viele Grüsse

sisam

28.11.2013 14:34 Uhr

Super lecker...
mein Mann hat es heute für uns gekocht.
Ich habe es gleich gespeichert, wird es öfters bei uns geben.
Er hat zum Schluss einen Schuss Creme fine in die Soße gegeben, hat prima gepasst. Dazu gab es Reis.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de