Zutaten

200 g Linsen, (Beluga-)
Tomate(n)
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
400 ml Hühnerfond
  Salz
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
2 EL Essig, (Tomatenessig)
2 EL Butter
1 Bund Petersilie
200 g Feta-Käse
Chilischote(n), (rote Thaichili)
2 Zweig/e Rosmarin
6 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen in kochendem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren, absieben und mit kaltem Wasser abspülen. Dann abtropfen lassen.

Die Rosmarinnadeln abstreifen und fein hacken. Die Chilis entkernen und sehr fein würfeln. Beides mit den 6 EL Olivenöl mischen.

Den Feta grob würfeln und mit dem aromatisierten Öl vermischen. Ca. 1 Stunde einziehen lassen.

Die Tomaten schälen und klein würfeln. Den Knoblauch und die Schalotten schälen und fein würfeln und in den 2 EL Olivenöl anbraten. Die Tomaten zugeben und mitdünsten. Die Linsen zugeben und mit dem Hühnerfond aufgießen.

Solange bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen bzw. verdampft ist. Die Linsen sollen dann weich, aber noch bissfest sein. Die Linsen mit Salz, Pfeffer, Cumin und dem Tomatenessig abschmecken.
Die Butter unter die Linsen rühren.
Die Petersilienblättchen fein hacken.

Die Linsen anrichten, mit der Petersilie bestreuen und den marinierten Feta dazugeben.

Diese Menge reicht leicht für eine Vorspeise für 6 Personen oder für eine Hauptspeise für 4 Personen. Evtl. kann man dann noch 100 gr. mehr Feta und die entspr. Menge mehr an Gewürzen und Olivenöl, wenn Feta-Liebhaber am Tisch sind.
Auch interessant: