Schwäbischer Kartoffelsalat

oder auch: nasser Kartoffelsalat
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kartoffel(n), festkochend
2 m.-große Zwiebel(n), gehackt
1 EL Senf
125 ml Brühe, heiß, ca. Salat sollte nicht schwimmen!
1 Msp. Muskat
  Salz
  Pfeffer
  Essig (Weißweinessig)
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln in der Schale kochen, anschließend pellen.
Noch warm in hauchdünne Scheiben schneiden, mit den Zwiebeln mischen. Anschließend die heiße Brühe hinzugeben mischen, Öl, Senf und Essig hinzugeben, mischen und mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer abschmecken, noch warm essen.
Man kann auch Gurken untermischen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:19 Minuten, Aufrufe: 25.885

Kommentare anderer Nutzer


TanteBraesig

17.04.2004 14:33 Uhr

Einfach zuzubereiten, gute Alternative zum üblichen Majonaisen-Kartoffelsalat. Für mich persönlich würde ich aber nächstes mal den Senf weglassen und eine Prise Zucker dran geben.
Kommentar hilfreich?

Sw33tSin

05.01.2013 19:31 Uhr

Bei uns in Schwaben ist das der "übliche" Kartoffelsalat, oder "
Ebira Salat" :)
Kommentar hilfreich?

mb1984

01.04.2013 11:22 Uhr

Bei uns in Franken auch. Einen anderen Kartoffelsalat kenn ich von Zuhause gar nicht und er heißt auch genauso wie bei euch.
Kommentar hilfreich?

Angelica-shef-povar

31.07.2013 23:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Senf bindet Essig und Öl langfristig
Kommentar hilfreich?

dietersan

17.02.2014 17:18 Uhr

hab den Senf beibehalten und trotzdem ne Prise Zucker super
Kommentar hilfreich?

Nowyoucan

20.06.2015 02:51 Uhr

Ich habe es heute auch mit Senf versucht da mir ein Freund diesen Tip gab. Ich kann ehrlich gesagt keinen merkbaren Unterschied erkennen :)
Kommentar hilfreich?

monpticha

16.08.2004 20:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genauso kenne ich ihn von zuhause. Für mich muss der Senf unbedingt dazu. Ich gebe auch gerne noch frische Petersilie hinein.
Kommentar hilfreich?

holzfuchs

20.03.2005 09:08 Uhr

Klasse Rezept, hat sehr gut geschmeckt. Das mit dem Muskat war mir neu.
vg Max
Kommentar hilfreich?

grisucat

25.09.2006 06:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der isses - der schwäbische Kartoffelsalat schlechthin. Einfach und doch lecker!

Bei uns gibt's den mindestens einmal pro Woche (wenn's nach meinem Mann ginge wohl eher täglich). Allerdings lasse ich den Salat ein paar Stündchen ziehen, damit die Flüssigkeit komplett von den Kartoffeln aufgesaugt wird. Das Ergebnis ist dann das unvergleichliche und typische "Schmatzen" des schwäbischen Kartoffelsalats.

LG Grisu
Kommentar hilfreich?

SimönchenZitrönchen

30.09.2015 12:43 Uhr

Hey Grisu,
wie kochst du die Kartoffeln, dass sie später noch Flüssigkeit aufnehmen können?
Bedeckst du sie komplett mit Wasser? Kochst du sie auf voller Stufe oder nur sanft?
LG
Simi
Kommentar hilfreich?

vengablue

18.12.2006 10:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einwandfreies Rezept.
Ich gebe im Sommer noch eine Salatgurke dazu und reibe die Zwiebel anstatt zu würfeln.
Sehr gutes Rezept
Gruß Christian
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Carrie

08.07.2015 10:18 Uhr

Vielen Dank für Eure Kommentare!

Noch eine Anmerkung: nach einem Tipp von Vincent Klink gebe ich noch einen Hauch Currypulver dazu. Ganz einfaches aus dem Supermarkt. Hebt den Geschmack noch etwas.

Viel Spaß noch damit!
Kommentar hilfreich?

Julinika

20.07.2015 16:57 Uhr

Sehr lecker!

Ich hatte Frühlingszwiebeln. Die habe ich mit der heißen Fleischbrühe übergossen und 5 Min. ziehen lassen. So sind sie besser bekömmlich. Außerdem habe ich noch ein paar Gewürzgürkchen hinzugefügt und ganz am Schluss ganz wenig Öl.

Das mache ich sicher wieder.
Kommentar hilfreich?

OrangeBubble

07.10.2015 20:06 Uhr

Einfach nur spitze. Ich mag den Kartoffelsalat um einiges mehr als mit Mayo :)
Danke für das Rezept ;)
Kommentar hilfreich?

Lieza1

02.12.2015 09:13 Uhr

Leider wurde der Kartoffelsalat bei mir mehr oder weniger ein Brei/Pampe durch das umrühren. Weiß nicht genau, was ich falsch gemacht habe.

Geschmeckt hat er trotzdem sehr gut :)
Kommentar hilfreich?

sgdiablo

12.12.2015 14:28 Uhr

Gut, aber die angegebene Menge Zwiebeln ist viel zu viel
Kommentar hilfreich?

Chiccio

13.12.2015 15:00 Uhr

zu 99,9 % liegt der Fehler an der Kochzeit und der Auswahl der Kartoffeln ! 70% der angebotenen "festkochenden" Salatkartoffeln im Supermarkt werden matschig wenn man sie 2 minuten zu lange kocht , Die Auswahl und Kochzeit der Kartoffeln ist für einen schwäbischen kartoffelsalat 95% der Erfolgsgarantie ..... wenn die Kartoffeln passen ! dann kann man beim anmachen, nimmer viel falsch machen !
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de