Kartoffel - Sauerkraut - Auflauf

mit Hackfleisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch
  Öl
300 g Sauerkraut
Zwiebel(n), fein gewürfelt
50 g Speck, durchwachsener, gewürfelt
3 große Kartoffel(n), festkochende
1 Becher Schlagsahne
2 Becher saure Sahne
250 g Käse, geriebener
  Butter für die Form
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch in etwas Öl knusprig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Den Speck in einer Pfanne auslassen und die Zwiebeln darin anrösten. Speck und Zwiebeln zum Sauerkraut in einen Topf geben, etwas Wasser angießen, zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Eine Auflaufform mit Butter ausfetten, die Kartoffeln in unregelmäßige kleine Stücke zerkleinern und den Boden der Form komplett damit bedecken. Darauf das Sauerkraut gleichmäßig verteilen und darauf dann das Hackfleisch geben. Die süße und die saure Sahne miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und gleichmäßig über die Zutaten in der Auflaufform gießen. Dann den geriebenen Käse darüber streuen. Bei Umluft 200 Grad in den Ofen geben. Wenn die Käsekruste goldbraun ist, ist der Auflauf fertig.

Tipp: Am Tag vorher das Sauerkraut kochen, das Hackfleisch braten und die Kartoffeln kochen, dann wird es am nächsten Tag nicht zu stressig!

Kommentare anderer Nutzer


Leonie3007

09.02.2010 19:29 Uhr

Hallo,

wir hatte heute dieses tolle Gericht.
Es hat uns allen sehr gut geschmeckt und war für meine Verhältnisse sehr schnell gekocht.
Wird es bestimmt mal wieder bei uns geben.
5***** für diese leckere Gericht!

Liebe Grüße
Leonie3007

töpfchen69

02.01.2011 16:08 Uhr

hi

Das Rezepz ist sehr lecker...

grüßle

Mara08

07.09.2010 14:14 Uhr

alle haben sich nach dem essen die Finger geleckt, absolut lecker wird bald wieder gemacht...

fusselzecke

06.11.2010 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich hatte wieder ein unkompliziertes Auflaufrezept mit Sauerkraut, Kartoffeln und Hackfleisch gesucht, da ich meins verloren hatte und bin hier fündig geworden, vielen Dank!

Ich habe allerdings eine etwas leichtere (und kalorienärmere) Variante gemacht: kein Speck - dafür gemischtes Hack, sehr viel weniger Sahne (und auch hier 50 % Kochsahne) und Sauerrahm. Die Form hab ich leicht mit Pflanzenöl eingeölt.

Meinem Mann und mir hat es trotzdem ausgezeichnet geschmeckt und es ist immer noch leicht reichhaltig genug ;) Durch das Sauerkraut wunderbar saftig (hab die ganze 400 g Packung genommen) und eigentlich für einen Auflauf schnell gemacht.

Ach ja, an das Hack habe ich noch etwas Tomatenmark gegeben, nachdem ich es mit etwas Zwiebel und Knoblauch knusprig gebraten hatte. Naja, so ganz ohne Rezept-Abwandlungen kann ich einfach gar nicht ;)

Grüße
Susanne

mme49

08.12.2010 11:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann dich da nur in vollem Umfang unterstützen. Der Grundgedanke für dieses Rezept ist super. Aber mit fast einem Becher Rahm pro Person falsch aufgebaut.
Dein Typ mit Tomatenmark ist super. Das Tomatenmark bindet und aromatisiert die die Sauce.
Ich werde das ganze auch noch etwas mehr würzen. Ich werde dem Sauerkraut beim kochen noch eine Scheibe Ingwer und eine Chili beigeben.

mme49

pepilo

07.12.2010 13:19 Uhr

Hallo,

hab den Auflauf heute gemacht und gerade probiert ,ist wirklich superlecker . Ein Gericht das es mit Sicherheit öfters geben wird .

lg Petra

Djamilalina

07.12.2010 14:43 Uhr

Hallo,

ich mag sehr gern Sauerkraut. Nur die Anderen leider nicht. Hab gestern dieses Rezept probiert und alle haben sich satt gegessen.

Super!!!

lg Djamilalina

tbehlert

08.12.2010 15:40 Uhr

Habe heute dein Rezept ausprobiert. Meiner Familie hat es SUPER geschmeckt und die haben noch nach mehr geschrien.
Wird es jetzt öfters geben

rahnilein

08.12.2010 20:34 Uhr

Ich kenne so einen Sauerkrautauflauf statt mit dem Gehackten mit Tiefkühlgyros aus der Packung (gibts bei Lidl) - sau lecker, wenns mal schnell gehen muss.
Also das Gyros anbraten, statt dem Gehackten und dann genau so verfahren - wirklich ein schmackhaftes Essen - vorallem für Sauerkrautfans!

Kev_USA

09.12.2010 05:18 Uhr

Sehr leckeres Rezept - und man haette vorher lesen muessen was man in welcher Zeitdauer zubereiten soll ;)

Hat alles geklappt, sehr lecker geschmeckt und wird zum Teil in meinen Gefrierschrank wandern damit ich noch laenger etwas davon habe!

Danke!

Kevin

katinka3007

09.12.2010 08:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vorweg: sehr lecker!
Ich habe es etwas reduziert: nur 400g Hackfleisch, weniger Käse zum Überbacken und statt dem Becher Sahne 100 ml Cremefine und 100 ml Milch verwendet.
Nächstes Mal nehme ich mehr Kartoffeln und mehr Sauerkraut, denn diesen Auflauf wird es wieder geben!

Cherry71

09.12.2010 13:26 Uhr

Hallo,
Super leckerer Auflauf, wie meine Vorschreiberin habe auch ich die Sahne gegen Cremefine getauscht ebenso die saure Sahne gegen das Ramaprodukt. Leider hatte ich mich beim würzen etwas vertan und zu viel Pfeffer erwischt. Da muss ich beim nächsten Mal aufpassen, aber der Auflauf kommt auf jedenfall mal wieder auf den Tisch.
LG

AndreasHarz

09.12.2010 21:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

auch, ich habe den Auflauf heute zubereitet, und ich muss sagen, sehr,sehr lecker
allerdings habe ich ihn etwas anders zubereitet:
das Hack angebraten und dann das sauerkraut dazugegeben und weitergekocht bis die kartoffeln (separat gekocht) gar waren
zum Sauerkraut/ Hack dann zu den gewürzen noch eine kleine Dose tomatenmark dazu,wegen der farbe

sahne und saure sahne hab ich wie im original rezept verwendet,ebenso den reibe käse

von cremefine bin ich kein freund,da es mir zu viele künstliche zusatzstoffe enthält

Bäckerfrau

10.12.2010 10:01 Uhr

Sehr lecker! Hat allen super geschmeckt!

MrsMiagi

10.12.2010 10:02 Uhr

DAS WAR SPITZE!

Segelbähr

10.12.2010 11:24 Uhr

Klasse Idee,

Ich hatte noch ne Rote Spitzpaprika mit geschichtet, passt optisch und geschmacklich ... finden wir!

Danke!

Happymucki

10.12.2010 13:38 Uhr

Gestestet und für extrem lecker empfunden.... mein Freund und ich haben und sogar um den letzten Bissen gefetzt, wer es denn nun bekommt :D

aber ich habe in Ermangelung an sauer Sahne Creme fraiche genommen, was dem Geschmack aber keinen Abbrucht tat....

Miri

Hasenhundundwir

10.12.2010 19:08 Uhr

Ich war als "Sauerkraut- Fan" gespannt auf das Rezept.
Leider hat uns das Essen dann nicht ganz überzeugt. Es war trotz Nachwürzen irgendwie fade und langweilig. Schade!

Bruno-Benji

10.12.2010 19:23 Uhr

Ist halt nicht jedem sein Geschmack. Komisch ist nur, vielen anderen hat es geschmeckt.

der_Stephan

11.12.2010 17:43 Uhr

Alloha,

ich habe heute das Rezept mal nachgekocht. Also Stress ist was anderes. Aber geschmeckt hat es sehr gut.
Aber damit die Sauce sicher besser mit den anderen Zutaten bindet, würde ich beim nächsten mal anstatt zu Schichten die Kartoffeln, das Sauerkraut und das Gehacktes zusammenmengen und in die Auflaufform verteilen und dann die Sauce drüber.
Ansonsten legga :o)

Lg

tosada57

12.12.2010 07:02 Uhr

Wir haben dieses Rezept gestern nachgekocht, haben aber nur zwei Sahne Becher genommen und diese mit Tomatenmark verrührt und anschließend mit Chili abgeschmeckt, wir mögen es halt immer etwas schärfer. Es hat allen super lecker geschmeckt und kommt jetzt bei uns bestimmt öfters auf den Tisch.

bananenbluete

12.12.2010 09:48 Uhr

Die Kombination Hackfleisch - Sauerkraut war mir neu, aber der Versuch hat sich gelohnt, echt lecker dieses Essen, werde ich öfter machen!

Claudia-m

12.12.2010 15:51 Uhr

Ich habe heute diesen Auflauf probiert. Hat uns sehr sehr gut geschmeckt. Da es keine Sauresahne mehr gab, habe ich Schmand genommen, ist zwar etwas fettreicher, aber trotzdem lecker. Wir wieder gekocht.
Danke für das Rezept.

sushidiva

14.12.2010 08:48 Uhr

Einfach nur megalecker und deshalb volle Punktzahl! Hat allen super geschmeckt und war einfach nachzukochen.

LG
sushidiva

Baumeisterkochenauch

15.12.2010 10:19 Uhr

Des war Megaklasse...habe bloss die Mengen geändert! Haben alle gegessen und wir machen es wieder!

Grüßle aus Fildercity

Weinbergsfee3

17.12.2010 22:35 Uhr

Mit Hackfleisch war mir der Auflauf neu...
und ich war echt gespannt wie der Auflauf mundet.

Wirklich köstlich alle Weinbergskinder haben fleissig mitgegessen.

Ich habe allerdings wesentlich mehr als 3 grosse Kartoffeln verwendet.
Wie groß sind den so die Kartoffeln anders wo;-))) ???
Bei so viel Hackfleisch, gab`s bei uns 20 kleine Kartoffeln im Auflauf.

Stefanie1967

19.12.2010 20:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Herzlichen Dank :-)

Lecker isser und kann sogar noch einfacher gehen, wenn man die Kartoffeln im Vorfeld schon klein schneidet - mach ich immer so. Ich bin nämlich dämlich und verbrenne mir an Pellkartoffeln immer die Finger :-) Rezept ist abgespeichert und wird es wieder geben.

Liebe Grüße

Stefanie

kastl

28.12.2010 15:21 Uhr

Hallo Bruno-Benji,
Dein Rezept gelingt super! Besonders für die Resteverwertung werde ich es in Zukunft einsetzen, wenn mal wieder Salzkartoffeln drüber sind. Mit 3 großen Kartoffeln bin ich auch nicht hingekommen, bei mir waren es 8 mittelgroße, so dass der Auflauf dann für 5 Leute gereicht hat.
Danke für das Rezept!
LG kastl

Ukalele

30.12.2010 16:27 Uhr

Hallo Bruno-Benji,

wir hatten heute schon zum 2. Mal diesen super tollen Auflauf und nun muss ich endlich mal bewerten.

Wir alle hätten nie gedacht, dass Sauerkraut in dieser Kombination soooo gut schmeckt, deshalb hab ich diesmal gleich etwas mehr gemacht und alle haben sich reingekniet.

Außerdem ist es, so finde ich, überhaupt nicht viel Arbeit.
Mein Sohn hat es zu seiner Lieblingsspeise erklärt.

PERFEKT!!!!

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

LG Ukalele

1001N8

08.01.2011 15:01 Uhr

Hallo Bruno-Benji,

Geschmäcker sind ja unterschiedlich, so hat es meinem Mann recht gut geschmeckt, mein Fall war es leider nicht. Irgendwo war es mir auch zu sauer.

So haben wir uns auf eine mittlere Sternezahl geeinigt.

Viele Grüße, Evelyn

sansilensloff

15.01.2011 11:56 Uhr

Lecker und schnell - leider hat unser Sauerkrautmuffel auch hier nur die Kartoffeln rausgepickt. Trotzdem gibt es diesen Auflauf bei uns jetzt öfter!!!
Danke für das Rezept.

minibunzi

08.02.2011 08:23 Uhr

Hallo.

lecker lecker lecker, wird es jetzt öfters geben

Doctor_BOB

16.02.2011 19:58 Uhr

Huhu,

das Gericht war wirklich spitze ... 5***** von uns!

Minimalst abgewandelt: lediglich etwas Tomatenmark an Hack gegeben und nen 1/2 TL Kümmel wegen der Bekömmlichkeit ans Kraut ... supi ;-) !!

Vielen Dank für Rezept!

LG
Doc

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Laby

31.12.2012 00:31 Uhr

Hallo Kathrin,

Dein Auflauf hat gestern sehr gut geschmeckt; heute war er aufgewärmt noch besser. Wie könnte es auch anders sein?

Wie Du schon sagst, ist er zeitaufwendig. Die Kartoffeln kann man roh in Scheiben schneiden, auf die Hackfleischsoße legen und dort zusammen fertig garen. Das spart zumindest einen Arbeitsgang.

Ich habe die doppelte Menge Sauerkraut genommen und es mit Katenschinken gekocht (roh würde ich es nicht verwenden). In die Hackfleischsoße kam wenig Tomatenmark. Und die Sahnemenge habe ich drastisch reduziert; vielleicht geht es sogar ganz ohne.

Was vermutlich gut dazu paßt, wären Scheiben von Debreziner, die man vor dem Überbacken in den Käse drückt. Das habe ich aber nicht probiert.

LG, Laby

Bonnay

04.01.2013 09:52 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
Ich habe den Auflauf gestern nachgekocht und es hat mir und meinem Mann sehr gut geschmeckt. Lediglich die Menge der Sauren Sahne und der Sahne habe ich verändert und die Hälfte genommen.

Den Auflauf hat es nicht zum letzten mal gegeben ;)

Kalika

10.02.2013 16:20 Uhr

Hallo
Ich habe das Rezept heute Gemacht und es ist wirklich sehr lecker.
Ich habe nur noch bei dem Sauerkraut und bei der Sahne jeweils 1 Telöffel Brühe noch bei gemacht.

Aber sonnst habe ich es so gemacht wie oben steht, und ist wirklich supper gut.

Schatzefrau

24.02.2013 20:00 Uhr

Super leckeres Rezept konnte es mir erst garnicht vorstellen mit dem Sauerkraut aber gab es jetzt schon paar mal,wir machen zum Sauerkraut noch paar Kümmelkröner dran damit es für die Verdaung angenehmer ist

maus280287

20.03.2013 19:45 Uhr

Hallöchen...
das war ja richtig mega-ober-lecker!!!! Oh mann, das ist die pure Suchtgefahr...habe für drei Leute eine riesen runde Auflaufform gemacht bis auf ein kleines bisschen *Anstandsrest* ist nichts mehr übrig...habe übrigens Kasseler genommen, da ich nichts anderes im Gefrierfach hatte...

Vorallem was ich noch anmerken möchte,
das Essen kann super gut vorbereitet werden (denn ich habe es vormittags fertig gemacht und auf der *Baustelle* Käse drüber und in den Ofen geschoben, das ging super

Vielen vielen lieben dank für dieses tolle Rezept....vorallem ist es gesund, günstig und super lecker

sonny-silvi

01.10.2013 13:37 Uhr

Also von mir auch 5 Sterne, einfach super lecker. Habe auch die Variante mit dem Tomatenmark im Hackfleisch gewählt. Hatte keine Saure Sahne, habe statt dessen Schmand genommen aber ansonsten einfach sehr sehr lecker und saftig.Einfach genial, wird es demnächst öfter geben.

linguini04

27.10.2013 21:40 Uhr

Sehr lecker, aber auch mächtig :-)
Klasse Rezept !!!

reddragon78

09.02.2014 20:02 Uhr

Hallo, ich habe den Auflauf jetzt zum 2. Mal gemacht und muss nun auch mal eine Bewertung abgeben! Hab mich genau an das Rezept gehalten und fand es so schon superlecker, aber durchgezogen am nächsten Tag noch besser! Von mir gibt's dafür 5* ! Liebe Grüße!

MaryJane7980

14.04.2014 23:10 Uhr

Ich kenne dieses Gericht aus meiner Kindheit, allerdings mit Kartoffelpüree. Ich habe es geliebt und liebe es immer noch! Danke für dieses Rezept, ich habe gegessen bis zum Umfallen, auch meine Kinder fanden es sehr lecker!

Dorry

26.04.2014 10:44 Uhr

Superlecker!

Saure Sahne gibt es hier nicht, ich habe selbstgemachten Joghurt mit 2 Eiern genommen.

Ein ganz tolles Rezept, was auch hervorragend vorbereitet werden kann.

Gruss Dorry

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de