Schoko - Sahne - Torte

Bei Verwendung von laktosefreier Sahne ist das Rezept auch bei Laktoseintoleranz geeignet.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
5 EL Wasser, heißes
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
220 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
6 Becher Sahne
200 g Schokolade, (Zartbitter oder Halbbitter)
 evtl. Sahnesteif
 evtl. Konfekt, (z. B. Giotto Kugeln)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag die Sahne aufkochen lassen, die Schokolade darin schmelzen und die Schokosahne dann über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag die Eier mit heißem Wasser schaumig rühren. Zucker und Vanillezucker hinzufügen und rühren bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Mehl mit Backpulver sieben und unterheben. Den Backofen vorheizen. Den Teig in eine Springform geben und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen den Biskuitboden zweimal quer durchschneiden. Die Schokosahne sehr steif schlagen (evtl. mit Sahnesteif). Um den unteren Biskuitboden einen Tortenring stellen und 1/3 der Schokosahne auf den Boden streichen, dann den zweiten Boden auflegen, wieder 1/3 aufstreichen und den dritten Boden auflegen. Den Tortenring entfernen. Vom Rest der Sahne etwas zur Verzierung in einen Spritzsack mit Sterntülle geben, mit dem Rest die Torte rundum einstreichen. Mit Sahnetuffs und evtl. Giotto Kugeln verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Hatikva

14.03.2009 13:56 Uhr

Beim Konfekt bitte darauf achten, dass es glutenfrei ist (Lebensmittelaufstellung der DZG!!)
Kommentar hilfreich?

Hatikva

18.12.2009 09:59 Uhr

Das Rezept bzw. die Torte ist nur dann laktosefrei, wenn nicht nur die Sahne laktosefrei ist, auch die Schoki muss laktosefrei sein. und das wird schwierig. Es gibt nur sehr wenig wirklich laktosefreie Schoki in Deutschland.
Kommentar hilfreich?

mikamaus

18.12.2009 11:40 Uhr

Die Tochter meiner Freundin hat eine absolute Lactoseallergie. Das heißt dass sie ihr Problem auch nicht mit Medikamenten in den Griff bekommen kann. Was sie allerdings verträgt ist Zartbitterschokolade. Sie hat bei mir noch nie Probleme bekommen. Ich backe zum Beispiel auch überwiegend mein Weihnachtsgebäck laktosefrei, d.h. ich nehme Margarine statt Butter, laktosefrei Milch und eben Schokoladenzutaten in Zartbitter.
Kommentar hilfreich?

lovelymama

22.12.2009 09:53 Uhr

Hab die Torte am wochenende gemacht, war sehr lecker.
Allerdings hab ich einen dunklen Tortenboden beim Bäcker bestellt.
Kommentar hilfreich?

mikamaus

22.12.2009 18:18 Uhr

Hallo Lovelymama,

ich habe mich sehr gefreut, dass Dir die Torte geschmeckt hat. Eine Bewertung von Dir wäre schön.

LG

MikaMaus
Kommentar hilfreich?

lovelymama

23.12.2009 11:19 Uhr

Klar mach ich doch glatt...
5 Sterne...
Kommentar hilfreich?

Hoturi

10.09.2010 03:49 Uhr

Grüße,

ich habe dein Rezept gewählt für einen internen Backwettbewerb in meiner Firma und ich war erstaunt wie einfach der Kuchen zu machen ist. :)

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie gebacken und es war das erste mal, dass ich mich an eine Torte getraut habe. Sie war phantastisch und ich möchte mich für dieses tolle Rezept bedanken.

Auch wenn ich mit 4:3 Stimmen gegen einen Apfelstrudel verloren habe, bin ich dennoch Stolz auf die Torte, die ich dank dir machen konnte.

Liebe Grüße,

Hoturi
Kommentar hilfreich?

mikamaus

10.09.2010 07:58 Uhr

Hej, dass ist ja echt klasse. Vielen Dank für Deine nette Bewertung und ... GLÜCKWUNSCH zu Deinem 2. Platz. Ich liebe diese Torte auch und habe das Rezept auch schon oft weitergegeben. Gerade Kinder sind davon auch hin und weg, weil soooo schokoladig :-)

GLG - MikaMaus
Kommentar hilfreich?

mikamaus

10.09.2010 07:59 Uhr

Übrigens ... kleiner Tipp. Ich gebe die letzte Zeit immer noch 1-2 EL Kakao in den Teig. Dann wird es noch schokoladiger - mmmhhhhh.
Kommentar hilfreich?

himmlischlecker

11.11.2010 20:31 Uhr

Ich habe die Schokolade in haltbare Sahne 3mal 200gramm eingeschmolzen, dann für fünf Stunden in den Balkon bei dem kalten Wetter gestellt. Als ich mit dem Mixer versucht habe die kalte Schokosahne steif zu schlagen ist nichts passiert. Was habe ich falsch gemacht, ich meine der Rest hat super geklappt, nur das mit dem Sahne aufschlagen klappt nicht, bitte um hilfe.
Habe die Sahne nun erneut kühlen lassen, kann ich sie später erneut steif schlagen oder wird dieser Versuch auch nutzlos bleiben?

Danke im Voraus.
Kommentar hilfreich?

mikamaus

12.11.2010 05:50 Uhr

Hallo Himmlischlecker,

das tut mir echt leid. Ich habe die Torte schon x-mal gemacht und hatte bisher nie Probleme mit der Sahne. Es ist allerdings - glaube ich- wichtig, die Sahne mit der Schokolade kurz richtig aufkochen zu lassen - also nicht nur die Schoki in der warmen Sahne schmelzen! Und dann unbedingt richtig gut kühlen.Ich stelle sie über Nacht in den Kühlschrank.Bei den derzeit noch milden Außentemperaturen bin ich mir nicht sicher ob 5 Stunden gereicht haben. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen dass es noch klappt - die Torte ist nämlich wirklich super lecker. Vielleicht haben ja auch noch andere ein paar Tipps.

GLG und toi, toi, toi - MikaMaus
Kommentar hilfreich?

tortenlena

03.12.2011 20:46 Uhr

Hallo himmlischlecker,
habe so ähnliche Rezepte/Füllungen für Torten schon öfter gemacht,
Es war einfach nicht lange genug gekühlt. Über Nacht in den Kühlschrank, wetten dann klappt es?
Viel Erfolg
Kommentar hilfreich?

Schnaddii

05.03.2012 06:19 Uhr

Hallo,
habe das Rezpt am WE ausprobiert, es ist fast gut gelungen, nur der Boden war zu dünn um ihn 3 mal durchzuschneiden, dafür war mir persönlich die Creme zu viel zum auftragen.
Beim nächsten Mal werd ich das Rezept vom Boden 1 1/2 mal nehmen und 1 Becher weniger Sahne schlagen.
Kommentar hilfreich?

bienenelfe75

02.11.2014 14:38 Uhr

Ich hab dieses Rezept vergangenes WE ausprobiert. Ich schließe mich Schnaddii an. Konnte den Boden auch nur einmal durchschneiden, dafür war die Schokosahne zu viel und uns nicht schokoladig genug ;-) ja, wir sind Schocoholics ;-))) Aber die Torte war trotzdem richtig gut !!! Ich werde sie definitiv nochmal machen, nur eben etwas abgewandelt :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de