Gewürzschnitten

mit Mürbeteigboden
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
Ei(er)
  Für den zweiten Teig:
175 g Butter
200 g Zucker
Ei(er)
1 Prise Salz
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Pfeffer
1 TL Zimt
1/2 TL Nelkenpulver
1/2 TL Muskat
1 TL Zitronenschale, abgeriebene
50 g Kakaopulver
1/2 Flasche Buttervanille-Aroma
1 EL Rum
250 ml Milch
  Für die Glasur:
200 g Schokolade, (Zartbitterschokolade)
2 EL Nutella
1 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und ein Backblech damit belegen. Mit der Gabel ein paar Mal einstechen und bei 180°C ca. 5 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die lauwarme Butter mit Zucker und einer Prise Salz geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Pfeffer, Zimt, Nelken, Muskat, Zitronenschale und Kakao vermischen. Das Mehlgemisch zusammen mit Buttervanille-Aroma, Rum und Milch unter die Buttermasse rühren. Der Teig soll geschmeidig sein.

Den Teig nun auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Danach erkalten lassen.

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, Nutella und Öl dazu geben und den Kuchen mit der Schokoglasur bestreichen. Kalt werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


chefkochmarianne

06.03.2009 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Gewürzschnitten gemacht, waren sehr gut, habe aber den Mürbteigboden noch mit Marmelade bestrichen und dann erst den Teig draufgegeben.

Lisa-Maus

07.03.2009 08:03 Uhr

Hallo!
Es freut mich sehr, dass sie dir geschmeckt haben!
Stimmt, das mit der Marmelade ist ein toller Einfall!
lg Lisa

anfieta

31.10.2010 16:02 Uhr

Hallo Lisa,

ich habe heute die Gewürzschnitten gebacken. Das Butter-Aroma und die Zitronenschale habe ich weggelassen und auf den Mürbteig Marmelade gegeben. Für den Guß habe ich eine Puderzucker-Zitronenglasur gemacht (so hat es den Gewürzkuchen immer bei meiner Oma gegeben). Die Schnitten waren sehr locker und haben uns gut geschmeckt.

Danke für das schöne Rezept.

LG anfieta

Bobby5

05.12.2010 18:02 Uhr

Hallo,

tolles Rezept- mit dem Mürbeteig darunter schmeckt super. Habe ich zum Adventskaffeetrinken gebacken und kam sehr gut an. Zur Verzierung habe ich noch ein paar Zuckersterne auf der Schokolade verteilt.
Superklasse mit dem Nutella in der Schokolade- dadurch kann man den Kuchen gut schneiden, ohne dass alles "absplittert". Für mich einfach Perfekt!

Lg Bobby5

ErdbeerTom

09.08.2011 21:02 Uhr

Hallo,
habe am Wochenende die Gewürzschnitten gemacht, die waren Klasse.
Habe auch zwischen Mürbteig und Gewürzteig etwas Marmelade drauf gestrichen und auch einen Puderzuckerguß verwendet. Alle waren begeistert.

ErdbeerTom

streichelweich

28.11.2011 23:31 Uhr

Ich möchte die Schnitten für den Kindergarten-Weihnachtsmarkt machen und da brauche ich ein großes Blech voll. Wie groß war Deine/Eure Form für diese Menge?

Lisa-Maus

29.11.2011 20:11 Uhr

Hallo,

mein Blech war etwas kleiner als ein normales Blech, allerdings ist der Kuchen auch etwas höher geworden.
Ich persönlich denke, die Menge müsste für ein normales Blech ausreichend sein, um schöne Schnitten zu bekommen.

lg Lisa

Goerti

29.04.2014 21:09 Uhr

Hallo,

ich habe deine Gewürzschnitten auch vor einiger Zeit nachgebacken.
Auf den vorgebackenen Mürbeteig habe ich Johannisbeergelee gestrichen und später auf den noch warmen Kuchen eine Puderzuckerglausur gegeben, sonst aber alles nach deinem Rezept.
Genauso kenne ich nämlich die Gewürzschnitten, die ich als Kind immer beim Bäcker gekauft habe, nur hatte der Kuchen damals noch ein Mürbeteiggitter wie bei einer Linzer Torte.
Deine Gewürzschnitten schmecken ebenso gut wie die vom Bäcker, echt klasse. Der Kuchen ist saftig und hat einen tollen Geschmack, das I-Tüpfelchen ist der Mürbeteigboden.
Super Rezept!

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de