Schokokuchen

ww geeignet, ein Stück hat 4,5P bei 16 Stücken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

90 g Zucker
3 m.-große Ei(er)
170 g Margarine, Halbfett
2 Pck. Vanillezucker
125 ml Milch 1,5% Fett
80 g Stärkemehl
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Kakaopulver, ohne Zucker
100 g Kuvertüre, halb- oder zartbitter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 200 kcal

Backofen auf 180°C vorheizen.
Zucker, Eier, Halbfettmargarine und Vanillezucker schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Milch einrühren. Stärkemehl, Mehl, Back- und Kakaopulver in einer separaten Schüssel mischen und anschließend unter den Teig rühren. 50g der Kuvertüre hacken und unter den Teig heben.
Eine Kastenform (30cm) mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen insgesamt ca. 50 Minuten backen. Nach 10-15 Minuten den Kuchen oben in der Mitte längs einschneiden.

Restliche Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen auskühlen lassen und servieren. Schön saftig und sehr sehr lecker!
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Babe1978

30.07.2009 16:37 Uhr

Hallo,
erstmal vielen Dank fürs Rezept.
Der Kuchen ist echt superlecker. Hab heute einen ganzen gemacht und zu meinen Eltern gebracht, da waren meine Neffen zu besuch und bis ich zum Kaffeetrinken kam, war der Kuchen fast weg, hab noch ein Stück bekommen.
Der wird wohl bald wieder gemacht werden und außerdem kann man da die übrig gebliebenen Osterhasen "entsorgen"

Liebe Grüße
Babe
Kommentar hilfreich?

Sandy2509

30.07.2009 18:59 Uhr

Hallo Babe,

freut mich, dass er dir auch so gut schmeckt.

LG
Kommentar hilfreich?

Anuschka27

11.10.2009 21:14 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das Rezept. Der Kuchen ist super lecker geworden, vor allem so fluffig... Mein Freund ( ein Schokomäulchen) war total begeistert. Wir werden den Kuchen jetzt öfters backen.
Liebe Grüße
Anne
Kommentar hilfreich?

milka59

01.02.2010 10:41 Uhr

Hallo Sandy,
gestern gebacken und noch warm,ohne Schokoladenglasur,auf den Tisch gestellt.Jetzt sind nur noch 2 kleine Stücke übrig.Dieser Kuchen schmeckt richtig lecker.Danke fürs Rezept:-)
LG,Milka:-)
Kommentar hilfreich?

tenacious

03.02.2010 14:54 Uhr

Super Rezept. Habe Muffins (14 Stk.) daraus gemacht, waren sehr lecker, locker und fluffig. Werde ich bestimmt öfters machen. Bild folgt.
Kommentar hilfreich?

Ällabätsch

17.02.2010 10:09 Uhr

Hallo,
danke für das Rezept, wirklich ein leckerer Kuchen, den meine Kiddies auch verschlungen haben, Danke, Liebe Grüße, Nicole
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Elfengleich

28.10.2013 15:07 Uhr

Hallo,

dieses Rezept nehme ich ohne Kakao als Grundteig für alles. Egal ob Muffins oder Obstkuchen oder einfach Rührkuchen. Ich ändere es mir dann mit Nüssen, Aroma oder sonstwas ab. Damit geht einfach alles. Habe es vor Jahren schon bei ww auf der Seite entdeckt und nutze es oft. Das Einzige ich nehme statt der Stärke einfach 80 g mehr Mehl.

LG
Kommentar hilfreich?

Elfengleich

28.10.2013 15:20 Uhr

P.S.: Habe Bilder hochgeladen :)
Kommentar hilfreich?

NT1610

04.11.2013 22:01 Uhr

Ich hab den Kakao weggelassen und dafür Schokotröpfchen in den Teig gemischt.
Ebenso hab ich die Stärke weggelassen und dafür wie Elfengleich 80 g mehr Mehl genommen.

Als Glasur hab ich weiße Kuvertüre genommen und mit Zuckerguss-Stiften Minion-Muffins draus gemacht.
Bild wird sofort hochgeladen.
Bin mal gespannt, was das Geburtstagskind morgen dazu sagt :)
Kommentar hilfreich?

sundra94

05.10.2014 19:11 Uhr

Ich kann nur sagen richtig lecker.
Wie bereits welche vor mit habe ich auch Muffins draus gemacht. Es sind insgesamt 14 geworden.
Der Teig ist geht richtig gut auf und von kalorienarm ist auch nichts zu merken!

Dafür gibt's 5 Sterne ;)
Sandra
Kommentar hilfreich?

Hildemagnussonäää

26.04.2015 16:25 Uhr

Hallo ich wollte mal fragen, ob das Backen Ober-oder Unterhitze ist???
Kommentar hilfreich?

Sandy2509

02.05.2015 08:21 Uhr

Hallo, tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. Kuchen wird in der regel immer mit Ober-Unterhitze gebacken.
Kommentar hilfreich?

Maggie53

31.01.2016 14:40 Uhr

Habe den Kuchen gleich zweimal hintereinander gebacken, ist der absolute Hammer ❗ Beim ersten Mal brauchte ich nur eine kleine Kastenform, deshalb habe ich die restliche Teigmenge in Tassen gefüllt und mitgebacken. Hat super funktioniert und die Küchlein waren fast noch besser! Sabber! ! Danke für das super Rezept, bin eigentlich kein Fan von Schokokuchen, aber der hat mich überzeugt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Schokokuchen
bossbaer
Anleitung von

Schokokuchen

erstellt von bossbaer am 26.11.2015

Schritt 1
Alle Zutaten zusammensuchen

Ich habe die Zutaten leicht abgewandelt

  • 90 g Zucker
  • 3 mittelgroße Eier
  • 170 g Margarine, Halbfett
  • 2 EL Vanillezucker, selbst gemacht oder 2 Pck. 
  • 125 ml Milch 1,5% Fett
  • 80 g Stärkemehl
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver, ohne Zucker
  • 50 bis 100 g Schokolade (auch übrig gebliebene Weihnachtsmänner/Osterhasen)
  • 100 g Kuvertüre
  • evtl. Dekoration
Schritt 2
Schokolade zerkleinern

Die Schokolade mit einem Messer grob zerkleinern. 

Schritt 3
Backofen vorheizen

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Schritt 4
Alle Zutaten wie folgt vermischen:

Eier, Margarine, Zucker und Vanillezucker solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. 

Milch hinzufügen und weiter rühren.

Mehl und Stärke in eine separate Schüssel sieben.

Kakaopulver dazugeben.

Backpulver hinzufügen....

...und alles gut miteinander vermischen.

Die Mischung aus den trockenen Zutaten zum Ei-Gemisch geben und gut vermischen.

Die Schokoladenstücke dazu geben.

Alles gut verrühren. 

Ich habe eine Silikon-Form benutzt.

Diese wird zuerst mit heißem Wasser und Spülmittel ausgewaschen, dann kalt abgespült. Nicht abtrocknen!

 

Teig einfüllen und in den heißen Backofen auf die mittlere Schiene stellen.

Ca. 50 Minuten backen.Stäbchenprobe machen!

(Ich hatte diesmal nur eine kleine Form benutzt, die in etwa die Hälfte des Teiges fasst. Backzeit war hier bei meinem Ofen ca. 30 Minuten bis nichts mehr am Stäbchen klebte. Mit dem Restteig habe ich noch 10 kleine Muffins backen können. Diese waren in ca. 15 Minuten fertig.)

 

 

Schritt 5
Kuchen ganz auskühlen lassen

Den Kuchen erst aus der Form lösen wenn er ganz erkaltet ist. 

Schritt 6
Dekorieren

Die Kuvertüre schmelze ich in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle. Dafür wird die Kuvertüre grob zerkleinert und solange in mehreren Schritten jeweils für 30 Sekunden bei etwa 500 Watt erhitzt bis sie komplett geschmolzen ist.

Wichtig: Jedes Mal prüfen wie flüssig sie schon ist und einmal kurz durchrühren. Die Kuvertüre darf nicht zu heiss werden!

Oder: Im Wasserbad laut Originalrezept schmelzen.

Die Kuvertüre über den Kuchen streichen und erkalten lassen.

Eventuell noch mit Fondant schmücken.

Schritt 7
Guten Appetit!

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de