Zutaten

1 kg Rote Bete, rohe
10 EL Essig
10 EL Öl
 viel Pfeffer
Zwiebel(n)
2 EL, gestr. Salz
1/2 Glas Senf, mittelscharfer, ohne scharfe Gewürze
 etwas Senfpulver
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rote Bete vorsichtig waschen und mit einer weichen Bürste säubern. Entweder im Schnellkochtopf 25 - 40 Minuten kochen oder entsprechend kochen, bis sie gerade schnittfest sind, wie man es mag!

Während die Roten Bete kochen, die Zwiebeln häuten, entweder in Ringe schneiden oder in Würfel. Das Salz über die Zwiebeln geben und die Zwiebeln etwas damit zerdrücken. Essig, Senf, Senfpulver nach belieben oder gar nicht, Pfeffer hinzufügen, zuletzt das Öl, es sollte Neutrales sein, wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl.

Wenn die Roten Bete gar sind, sofort abschütten, kurz mit kaltem Wasser überspülen, dann ganz fix die Schale abziehen, bzw. abpellen, auch wenn es noch so heiß ist. Das geht leicht, wenn sie die richtige Garzeit erreicht haben.

Ganz rasch die Roten Bete in dünne Scheiben schneiden, am besten immer eine schneiden und sofort in die Marinade geben und vorsichtig, je nach Bissfestigkeit, unterheben, damit sich die scharfen ätherischen Öle von Senf verflüchtigen. (Deshalb bitte keinen Senf mit Chili, Kurkuma und anderen scharfen Gewürzen verwenden).

Wenn alle Rote Bete Scheiben untergemischt sind, kann man den Salat schon essen, er schmeckt gut, weil er noch warm ist. Der Salat schmeckt nach Senf aber ohne die Schärfe. Aber nach 2 Stunden schmeckt er noch besser. Dieser Salat hält sich abgedeckt im Kühlschrank 2 Wochen!
Auch interessant: