Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
Eigelb
300 g Mehl
1 EL Olivenöl
  Für die Füllung:
150 g Spinat
200 g Kalbsschnitzel, (oder Schweineschnitzel)
150 g Schinken, gekochter
100 g Parmaschinken
Ei(er)
6 EL Parmesan, frisch geriebener
  Muskat, frisch geriebene
  Salz und Pfeffer
  Butter
  Basilikum, frisch
  Salbei, frisch
  Meersalz
  Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Eiern, Eigelb, Mehl und Olivenöl einen geschmeidigen Nudelteig herstellen. Das Eiweiß später zum Verkleben der Ravioli verwenden. Evtl. noch etwas Mehl oder Wasser dazugeben. Ich nehme auf 60g Ei 100g Mehl. In Folie eingeschlagen, eine Stunde ruhen lassen.

In dieser Zeit wird die Füllung hergestellt:
Spinat waschen und tropfnass bei milder Hitze in einem Topf zusammenfallen lassen, danach gut abtropfen.
Das Schnitzel in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von jeder Seite eine Minute scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Die Schinken in grobe Stücke schneiden, abgekühlten Spinat und Schnitzel ebenfalls.

Schinken, Spinat und Schnitzel in der Küchenmaschine häckseln oder durch den Fleischwolf drehen. Mit dem frisch gerieben Parmesan und dem Ei mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Teig ausrollen und Ravioli basteln, kurz antrocknen lassen (~15 min.). Je nach Dicke des Teiges in siedendem Salzwasser 4-6 Minuten garen.

Diese Ravioli schmecken am besten in einer Salbei- oder Basilikumbutter geschwenkt. Hierzu Butter in einer Pfanne aufschäumen, Basilikum- oder Salbeiblätter zugeben und die gekochten Ravioli darin schwenken. Mit Meersalz und frisch geriebenem Pfeffer würzen.

Die Ravioli können gut einfroren werden. Dafür werden sie einzeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt und so in die Tiefkühltruhe gestellt. Wenn sie gefroren sind, können sie in Gefrierbeutel gepackt werden. Sie werden gefroren ins kochende Wasser gegeben. Die Garzeit verlängert sich um 1 - 2 Minuten.