Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen, auch vegetarisch

Zutaten

250 g Mehl
2 TL Olivenöl
100 ml Wasser
1 TL Salz
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
200 g Speck, gewürfelt oder 2 Paprikaschoten, klein gewürfelt
150 g Käse, geriebener
Zwiebel(n), in dünne Halbringe geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten, den Teig einige Zeit ruhen lassen.

Danach in vier kleine runde Ballen formen und jeweils sehr dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und mit Crème fraîche bestreichen. Dann mit etwas Käse bestreuen und mit Speck und Zwiebeln belegen.

Im Ofen bei 260 Grad ca. 4 Minuten backen, bis die Flammkuchen leicht knusprig sind.
Wenn der Ofen nur bis 220 Grad geht, etwa 10 Minuten drin lassen.

Für die vegetarische Variante anstelle von Speck Paprikawürfel verwenden.

Kommentare anderer Nutzer


ronjaflora

12.02.2009 15:08 Uhr

Also ich hab das Rezept ziemlich abgewandelt ;-)
Statt Speck hatte ich Schinkenwürfel, die Zwiebel wurde durch eine halbe Stange Lauch ersetzt, und anstelle der Creme fraiche mit Kräutern hab ich einen Esslöffel saure Sahne genommen und Pfeffer, Thymian und Oregano darüber gestreut. Für eine Portion hab ich Teig von 125 gr. Mehl zu einem großen "Fladen" ausgerollt. Der war allerdings nach 10 Minuten bei 240° C nur außenherum gar. Also hab ich den Rand abgeschnitten und das restliche Stück auf einem Gitter nochmal ca. 10 Min. bei Unterhitze backen lassen. Danach war der Boden für meinen Geschmack knusprig genug.
Trotzdem danke für diese Idee.

AxelSiewert

21.07.2009 20:52 Uhr

Ich habe den Flammkuchen jetzt schon zweimal nach diesem Rezept gemacht. Meine Kinder lieben den Flammkuchen auch. Und es geht wirklich total schnell.

estate13

30.07.2009 00:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Erste Gesamtbeurteilung: äußerst köstlich und fast perfekt! Ein paar Feinheiten bzw. Bemerkungen:

- aus einer "Portion" lässt sich ein großer Flammkuchen backen
- ein Flammkuchen braucht auf mittlerer Schiene, bei Ober-Unter-Hitze und 260°C ziemlich genau 12 min!
- Flammkuchen auf Backpapier und Gitter backen --> der Boden wird gleichmäßig knusprig
- Kräuter haben wir weggelassen und nicht allzuviel Speck genommen, weil der Geschmack sonst übermächtig wird (haben wir die Erfahrung gemacht ;) )

Alles in Allem: KÖSTLICH UND EMPFEHLENSWERT!

P.S. Das Bild zeigt die Flammkuchenversion mit zuviel Speck ;)

kleenecoco

13.08.2011 15:00 Uhr

Vielen Dank für diesen Kommentar...grad bezüglich der Backzeit und der Sache mit dem Gitter hat es mir sehr geholfen...im letzten Jahr...und heute bekomme ich grad wieder Lust drauf, da im Supermarkt der erste Federweißer zu haben ist =)

kuli-mike

08.08.2009 23:55 Uhr

Ein schnönes, extrem schmackhaftes Rezeptit "passenden" Mengenangaben.

Danke

Helkea

29.10.2009 16:45 Uhr

Ich habe eigentlich nur den Teig so gelassen und für den Belag Sachen genommen, die ich noch so zuhause hatte, zB Spargel. Der Teig ist super knusprig geworden, und innen war er schon fluffig. Ich habe etwas mehr Öl genommen (Olivenöl hatte ich auch nicht, hab dann Sonnenblumenkernöl genommen)

misel

31.12.2009 22:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Aus 2 Portionen haben ich 2 große Flammkuchen auf einem etwas größerem Durchmesser als ne normale Pizza gemacht.

Hat sehr lecker geschmeckt, nur das hauchdünne Ausrollen war mit meiner Mini-Rolle hier eine Qual ;)

Als Belag habe ich Lachs, Crème Fraîche, Lauch und Käse benutzt und dann halt mit Salz + Pfeffer gewürzt, was sehr gut passte. Mein Freund hat sogar seinen Flammkuchen mit Crème Fraîche + Salami + Käse belegt und hatte trotz des wohl nicht ganz traditionellen Belag nichts auszusetzen gehabt. Ich denke mal, dass man beim Belag wirklich viel experementieren und nicht viel falsch machen kann ;)

GWeinerth

02.02.2010 16:47 Uhr

Hammerrezept !!! Hat supertoll geschmeckt !!!

Flambini

07.02.2010 10:34 Uhr

Sehr schönes Rezept! Weitere hilfreiche Informationen gibt es unter: www.flammkuchen-konzept.de
Grüße vom Elsass
Jochen Flambini

schmackofatz13

07.02.2010 16:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Teig ist wirklich perfekt. Allerdings hatte ich beim Ausrollen ein paar Probleme, ihn richtig dünn zu bekommen, da der Teig ziemlich fest war. Aber die Mühe hat sich gelohnt!

Als Belag habe ich einen Frischkäse "à la elsässer Flammkuchen" genommen, mit Crème Fraiche, etwas Milch und Pfeffer verrührt. Dazu Zwiebelringe und gewürfelten Katenschinken. Den Käse habe ich weggelassen, was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat.

dubben

06.08.2012 20:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Falls jemand eine Pasta-Maschine besitzt: Mit dem Lasagneplattenaufsatz lässt sich der Teig, auch wenn er recht fest ist, gut ausrollen. Anschließend die Platten leicht überlappend neben einander legen und mit Nudelholz einmal überrollen.

MaryPoppins81

12.02.2010 12:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also als wir den Teig ausprobiert haben, haben wir ihn kaum ausgerollt bekommen, ein Gefühl, als ob man Leder ausrollen wollte. Deswegen haben wir beim nächten Versuch 150 ml Wasser und 3 TL Öl genommen, danach ging alles leichter und das Ergebnis war super lecker ^^

Tjalda

03.03.2010 05:32 Uhr

Hallo Fullmoon,

ich hab das Rezept genauso gehandhabt wie von Dir beschrieben (die Speck-Variante). Ich bin begeistert, jedes Jahr warte ich voller Vorfreude aufs Volksfest, denn da gibts leckere Flammkuchen. Selber hab ich es nie hingekriegt, weil ich immer geglaubt hab "viel mehr Zutaten". Dein Rezept ist einfach und nicht überladen, ich bin hin und weg.
Danke schön!

kwaesh

13.03.2010 17:19 Uhr

Der Teig war super, allerdings habe ich den Belag geändert. Das Rezept war aber genau das was ich gesucht habe.

Eistee321

05.04.2010 13:42 Uhr

Den Teig habe ich so gelassen, allerdings hatte ich auch Probleme mit dem Ausrollen.

Für den Belag habe ich Lauch und Schinkenspeck genommen

Super Rezept! Sehr empfehlenswert!

Pumpkin-Pie

15.04.2010 03:37 Uhr

Hallo,

leider kann man nur 5 Sterne vergeben, dein Flammkuchen hätte von mir auch 6 bekommen. Das ist wirklich etwas ganz besonders leckeres gewesen.

Schnell, einfach und sehr lecker, was will man mehr.

Ein tolles Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

cinadana

10.05.2010 11:34 Uhr

Super schnell , einfach und lecker - ich habe bei uns aus dem Edeka fertigen frischen Flammkuchenteig erstanden , auch mit dem ein Genuß

missthecat

12.05.2010 14:32 Uhr

Sehr leckeres Rezept mit vielen Variationsmöglichkeiten & schnell gemacht.

Herzlichen Dank fürs Einstellen und *****

braxigirl

16.05.2010 17:52 Uhr

Das war der beste Flammkuchen, den ich je gegessen habe. Ich hatte anfangs allerdings auch Schwierigkeiten mit dem Teig. Dann habe ich noch einen TL Olivenöl und 50 ml Wasser hinzugefügt. Nun war der Teig aber zu klebrig. Also habe ich einfach nach Gefühl noch etwas Mehl dazugetan, bis er nicht mehr an den Händen klebte. Das Resultat war super lecker. Ich habe ihn 9 min auf 250 Grad gebacken. Den wird es jetzt regelmäßig geben. Vielen Dank für das tolle Rezept.

js_muc

17.05.2010 01:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ganz nach Deinem Rezept - ganz nach meinem Geschmack.

Beim Belag kann man prima variieren. Bei meiner Tochter kommt Kräuter-Creme-fraiche nicht an - da habe ich den nächsten mit normaler gemacht. Ansonsten finde ich - genau wie bei Pizza - das man beim Belag eher ein bisschen sparsam sein sollte, damit der knusperdünne Boden gut zur Geltung kommt.
Bisher getestet und für gut befunden (immer auf Creme fraiche):
Speck - Lauchzwiebel - Käse
Speck - Zwiebel - Paprika - Käse
Zwiebel - Champignons - Käse.

Ich hab' irgendwo gelesen (vielleicht sogar hier), das man die Flammkuchen auf Backpapier tun und dann auf einem Gitter backen soll. Hab ich so gemacht, das ging absolut prima. Ich schau beim Backen nicht auf die Uhr sondern in den Ofen, aber ich würde mal sagen so etwa 5 Minuten bei 260 Grad - das reicht genau, um den nächsten Fladen vorzubereiten.

Noch eine Anmerkung zu den unterschiedlichen Backzeiten.
Wenn ich eine Kugel ausrolle, wird daraus ein länglicher Fladen, fast so lang wie ein Gitter und etwa zwei Drittel so breit. Dem entsprechend dünn ist er dann auch.

kastenfroesche

17.05.2010 19:56 Uhr

Super Rezept, einfach und schnell gemacht! Werd ich in Zukunft öfter

machen, vielen Dank dafür *****

Kikkili

27.05.2010 19:07 Uhr

so wie Flammkuchen sein soll, einfach nur lecker, hat mich gleich angelacht auf dem Bild und jetzt bruzzelt er im Backofen,
danke für das Rezept.

Backhexi

28.05.2010 12:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So, jetzt hab ich endlich mal dran gedacht dieses geniale 5 Sterne Essen zu bewerten. Habe den Flammkuchen schon mehrere male gemacht und bin immernoch total überzeugt!!!
Einfach , schnell und oberlecker.
Man kann ihn eigentlich nicht besser woanders bekommen.
Wir machen immer eine Schmand / Creme fraiche mischung mit Salz und Pfeffer gewürzt, magere Schinkenwürfel und ein bisschen Raspelkäse.
Für Mama und Papa natürlich auch Gemüsezwiebeln.

Übrigens schmeckt er auch ganz hervorragend mit der Creme (ohne Salz und Pfeffer) etwas Zimt und Zucker und evtl. noch ein paar Apfelstücken.
Auch bei 260 C backen bis er goldgelb ist.

Lg Backhexe

LukasMeier

31.05.2010 15:21 Uhr

SUper vielen dank hatten noch nie flammkuchen gemacht köstlich

Gustavinchen

10.06.2010 11:51 Uhr

Ist das köstlich o.o

Da ich Vegetariern bin habe ich Paprika statt Speck genommen und bin total begeistert - aber mit Speck wär das noch ein ganzes Stück köstlicher xP

Liebe Grüße
Gustavinchen

dabrenntdochwasan

25.06.2010 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das köstliche und gelingsichere Rezept!!!

Einen Tip für eine vegetarische Variante möchte ich noch einbringen:

Speck ersetzen durch vegetarisches Griebenschmalz - doch das gibt es (von Deli)! Ist ehrlich nicht so eklig, wie es klingt und lässt sich kühlschrankkalt mit 2 Messern über den Flammkuchen bröseln. Für die Optik kann man dann rote Zwiebeln würfeln.

Viele Grüße von
dabrenntdochwasan

austeinbach

01.07.2010 21:21 Uhr

Leckeres Rezept!
Wir in der Pfalz lieben es noch etwas deftiger und machen den Belag aus Quark, saurer Sahne oder Creme Fraiche, Salz, Pfeffer und gepressten Knofi...ansonsten mit Speck bzw Dürrfleisch und Zwiebeln und manchmal mit Käse.
Was auch immer super ankommt ist bei gleichem Belag: dünne Lachsstückchen von Filet und Blattspinat.
....und zum Abschluß nur Creme Fraiche, dünne Apfelscheiben, Zucker und Zimt und gleich nach dem Backen mit Calvados flambieren....

mh, lecker morgen abend gibt es Flammkuchen....

lg aus Höhfröschen

Uschi

sockal

28.07.2010 22:31 Uhr

tja, was soll man sagen - das Rezept ist ein Traum.
Der Teig ist schwierig zum ausrollen, ja gut, bissi Geduld und viel Liebe :-) denn das Ergebnis ist es echt wert.
Habe zum Speck auch noch Paprikawürfel auf den Flammkuchen gegeben, ansonsten ans Rezept gehalten... Mein Schatzi wird begeistert sein, wenn er aus der Arbeit kommt!

Salbeiblättchen

30.07.2010 13:22 Uhr

Da gibt´s nur eins zu sagen:

Das war sehr gut. Der Klassiker schlechthin. Alles hat gepaßt!
Danke dafür.

Salbeiblättchen

miredo

30.07.2010 21:44 Uhr

Mhmmm! Wir haben das Rezept ziemlich genau befolgt, haben für 4 Personen aber fast die doppelte Menge genommen.. bis jetzt waren alle begeistert!
Hat den Vegetariern und den Fleischessern sehr gut geschmeckt - genau wie im Restaurant :)
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es so schnell und einfach geht!
Machen wir auf jeden Fall wieder!
Grüße,
miredo

woody1402

14.08.2010 00:16 Uhr

Habe den Flammkuchen auch schon öfter gemacht. Allerdings verwende ich fast doppelt soviel Wasser und auch etwas mehr Öl.
Zudem mische ich unter die Creme-Fraiche-Masse immer noch etwas klein gehackte Kräuter der Provence (oder was eben grad vorrätig ist).
Auf meinem Foto is die eine Hälfte mit Schinken, die andere Hälfte mit gelben Paprika ;)
Im Gesamten sehr lecker!

KaMo

19.08.2010 22:11 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für das Rezept. Mit dem Luxus eines Pizzasteins ausgerüstet wird der Flammkuchen bei 260 °C in den angegebenen 4 Minuten genauso wie er sein sollte. Viele Grüße
KaMo

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


toertsche

22.09.2013 13:58 Uhr

Hallo, das Rezept ist genial und geht superschnell : )
War mein erster Flammkuchen, aber sicher nicht der letzte...

PS.
hab mir die Kommentare ein bischen angesehen, weil manchmal noch tolle Tipps dabei sind, aber ob und wieviel Schinken jemand nimmt ist meiner Meinung nach unerheblich, ist doch Geschmacksache, oder?
Ich bin auf jedenfall Dankbar für das Rezept, vielen Dank für`s einstellen.

schnucki25

24.09.2013 11:34 Uhr

sehr lecker,schnell zu machen super.......habe es einmal normal gemacht und einmal mit Käse da meine Tochter kein Fleisch essen mag.Alle glücklich und satt geworden.Danke für das schöne Rezept.
LG Dani

always

28.09.2013 20:13 Uhr

...immer wieder super! meine 2. variante ist mit scharfer salami und chili. unglaublich leckeres rezept, vielen dank!

nayru

09.02.2014 10:32 Uhr

Leckerer Flammkuchen, die Zeit muss man nachjustieren, aber die Zutaten für den Teig hab ich immer im Haus und der Belag ist variabel. Find ich einfach super.

Dumbledore1005

10.02.2014 18:46 Uhr

Voll lecker und schnell gemacht.
Selbst meine Tochter ist begeistert.
Wird es von nun an öfter geben.
Danke fürs Rezept ;-)

Nici151

08.04.2014 19:28 Uhr

Sehr sehr lecker und man kann es im Belag nach Belieben abwandeln. Klasse

LadyJenny1185

12.04.2014 22:28 Uhr

Danke für das Rezept! Im Prinzip ist der Aufwand nicht hoch..nur beim Teig ausrollen habe ich einige Mühe gehabt. Das Endergebnis war sehr gut. Ich habe den Belag abgewandelt und Schinken, Tomate, Mozarella und Reibekäse genommen.

LG Jenny

maracujamango

27.05.2014 21:10 Uhr

hallo,

mein erster Flammkuchen. Gut gelungen nach diesem guten Rezept. Danke!

LG
Maracujamango

mistral81

19.07.2014 15:34 Uhr

Superlecker! Und so einfach!

Ich habe als Belag Creme Fraiche mit Käutern, Ziegenkäse, Honig, etwas Lavendel und geriebenen Parmesan genommen... und jetzt könnte ich mich kugeln!
Das nächste Mal werden andere Varianten ausprobiert. Vielen Dank für das Rezept!

LG Mistral81

Anavalencia84

19.07.2014 19:12 Uhr

Von allen Flammkuchenrezepten, mein absoluter Favorit! Schnell und leicht zu zubereiten und sehr lecker!

Da ich kein Fleisch esse, ersetze ich den Speck einfach durch Lachs, was uebrigens auch alle Fleischesser in meinem Freundeskreis bervorzugen. Vielen Dank fuers Rezept!*****

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de