Inges Quarkbällchen mit Hefe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

40 g Hefe
1/8 Liter Milch
500 g Mehl
250 g Quark
Ei(er)
60 g Butter
1/2  Zitrone(n), abgeriebene Schale
  Fett zum Frittieren
  Zucker zum Wälzen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe mit lauwarmer Milch etwas gehen lassen. Die Butter schmelzen und alle 7 ersten Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

Bällchen formen, in Fett frittieren und dann in Zucker wälzen.

Kommentare anderer Nutzer


simoneherzog

18.02.2009 15:43 Uhr

grüsse dich, wie lange muss der teig gehen, danke schon mal,
simone
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

18.02.2009 18:00 Uhr

Hallo Simone!
Ich lasse den Teig ca. 1-2 Stunden zugedeckt, an einem warmen Ort ( meistens im Backofen und heize den etwas an ) gehen.
Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

simoneherzog

19.02.2009 11:28 Uhr

Grüsse dich Inge , danke für die schnelle Antwort, jetzt werde ich schnell zur Tat schreiten.
Alles Liebe,
Simone
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

19.02.2009 18:41 Uhr

Hallo Simone!
Wünsche gutes Gelingen.
Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

Nunni12

24.02.2009 08:12 Uhr

Hallo Simone!

Habe gestern meine ersten Quarkbällchen in meinem Leben gegessen und war soooo besgeistert, dass ich sofort nach einem Rezept fragte. Leider von allen nur Schulterzucken.
Habe dein Rezept heute gesichtet und sofort abgespeichert.Freue mich schon auf das Wochenende um sie zu backen.

Liebe Grüße
Nunni 12
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

24.02.2009 10:38 Uhr

Hallo Nunni!
Mein Mann ißt so gut wie nichts an Kuchen. Aber die Quarkbällchen fand er sehr, sehr lecker,
Das soll doch was heißen.
Viel spass beim backen und gutes gelingen.
Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

LillifeesKoch

25.02.2009 08:37 Uhr

Hallo Inge,

die Quarkbällchen sind super geworden. Gar nicht fettig, ich habe kaum Fritierfett verbraucht. Habe quasi noch den ganzen Liter Öl übrig in dem sie frittiert worden sind.
Gut finde ich auch, daß im Teig kein Zucker ist, da ja außenrum genug Zucker ist, das reicht völlig.

LG
LillifeesKoch
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

25.02.2009 10:54 Uhr

Hallo Lillifees Koch!
Ja, da muss ich dir recht geben Die Quarkbällchen sind wirklich super.
Wie schon erwähnt, sogar mein Mann der kein Kuchenesser ist findet Die SUPER LECKER.
Wenn ich die Quarbällchen fertig habe geben ich das Fett immer durch einen feinen Filter und mache es in eine Schüssel für die nächsten Quarkbällchen.

Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

schraube

04.03.2009 17:03 Uhr

Hallo,

super lecker. :)

Hatte gestern Kühlschrankinventur: Hefe (Flüssighefe) und Quark mußten weg.

Teig über Nacht stehen gelassen und heute früh schnell frittiert. Habe nur schnell mit dem Löffel kleine Portionen abgestochen, da mir das Bällchen einfach zu lange gedauert hätte.

Gruß Schraube
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

04.03.2009 18:05 Uhr

Hallo Schraube!

Schön, dass dir die Quarkbällchen auch so gut schmecken.

Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


4885

22.03.2014 15:17 Uhr

Ich habe lange danach gesucht und endlich ein Rezept mit Hefe gefunden.
Habe den Teig gestern vorbereitet und über Nacht in den Kühlschrank gesteltt und heute morgen nochmals etwas gehen lassen da ich nur Trockenhefe im Haus hatte.
Diese Bällchen sind der Hsmmer!! Sie lassen sich auch perfekt mit der Hand rollen so das sie alle gleichmässig sind
Leute!! Ausprobieren es lonht sich...der absolute Hammer!! Das schreit nach mehr. 5Sterne
Kommentar hilfreich?

indiwoman

03.09.2014 09:02 Uhr

Moin, Inge,

ich möchte dein Rezept gerne ausprobieren. Ich hab nur noch ein paar Fragen:

Nimmst du Mager- oder Sahnequark?
Wie heiß machst du das Fett und wie lange backst du die Bällchen aus?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Weiter gutes Gelingen!

MfG Kerstin (indiwoman)
Kommentar hilfreich?

Wenjata

23.09.2014 17:12 Uhr

Hi
Also ich fand die Bällchen nicht ganz so toll. Sie waren zwar schön luftig, aber mir fehlt eindeutig der Zucker und vielleicht auch mehr Quark im Teig. So schmecken sie auf alle Faelle nicht wie die vom Bäcker, sondern mir etwas zu fad. Ich werde jedenfalls noch ein anderes Rezept mit Ruehrteig probieren.
Kommentar hilfreich?

Dragony13

02.02.2015 16:48 Uhr

Hallo Ingelengel,

dein Rezept finde ich echt gut - und das, obwohl ich eigendlich kein Fan von Fettgebackenem bin.
Aus dem halben Rezept habe ich 11 Bällchen geformt und in Fett schön braum ausgebacken.
Allerdings werde ich das nächste Mal den Zucker in den Teig mischen, denn mich stört der Zucker außen etwas, da er so krümelt. (: Das Fett haben sie nicht so sehr aufgesogen und man hat es deshalb auch kaum geschmeckt. (Das ist das, was ich sonst übrhaupt nicht mag)
Aus diesem Grund: ein sehr gutes Rezept, das ich nur weiterempfehlen kann!

Liebe Grüße,
Dragony13
Kommentar hilfreich?

spätzle1

14.01.2016 12:43 Uhr

Hallo Inge,

muß endlich mal Dein Rezept loben. Ich habe diese Quarkbällchen schon sehr oft gemacht und sie sind mir immer gelungen. Meine Enkel sind sehr begeistert und da Morgen wieder ein Geburtstag ansteht, werde ich die doppelte Menge machen.

Die Q-Bällchen sind sehr einfach zuzubereiten und ich mache sie immer erst am gleichen Tag wenn ich sie brauche. Brauche auch keine Angst zu haben, daß eins übrig bleibt. Sie sind immer ratz fatz weg.

Von uns volle Sternenszahl und danke fürs Rezept.

LG Spätzle1
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de