Hackfleisch - Kartoffeltopf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
500 g Kartoffel(n)
500 g Karotte(n)
500 g Porree
1 Becher Sahne
1 Becher Schmelzkäse
750 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hackfleisch krümelig anbraten, Knoblauch pressen, Zwiebeln pellen und in halbe Ringe schneiden und dazugeben. Die Kartoffeln und die Karotten schälen und in Würfel schneiden, den Porree putzen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und kurz mit andünsten. Die Gemüsebrühe dazugeben und 25 Minuten köcheln lassen. Die Sahne und den Schmelzkäse dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken noch mal kurz aufkochen und genießen.

Kommentare anderer Nutzer


Routh

27.10.2003 11:27 Uhr

Ist Superlecker und schmeckt wirklich ganz toll, aber wir haben das halbe Rezept mit zwei Personen und lecker Baguette ratzeputz weggegessen!!!
Kommentar hilfreich?

jonnyx

11.11.2003 20:31 Uhr

Hallo,

wir haben dises Rezept auch mal
ausprobiert.Der Geruch beim
Kochen hat mich erst nichts Gutes
ahnen lassen(war für mich sehr
gewöhnungsbedürftig),aber der
Geschmack hat alles wieder
rausgerissen.Das war wirklich
spitzenmässig!!!
Das gibt es mit Sicherheit
noch öfter.



Gruss
jonnyx
Kommentar hilfreich?

micha0508

12.11.2003 12:11 Uhr

Tag ihr Chefköche,

sagt mal, was ist mit 1 Becher Schmelzkäse gemeint?
Ich kenn Schmelzkäse nur in so drei-eck- Formen?

Danke
Micha
Kommentar hilfreich?

experimentiererin

12.11.2003 20:10 Uhr

Hallo Micha, vermutlich ist hier eine Packung Philadelphia o.ä. gemeint. Zumindest kenne ich das Rezept so. Gruß, Exi
Kommentar hilfreich?

Moritza

12.11.2003 21:34 Uhr

@Micha0508

es gibt den "Dreieckschmelzkäse" auch in Becherform, z.B. von Milkina oder auch bei ALDI, wo die Goudaremmel sind, ausserhalb der Kühltheke!:o))Steht auch Schmelzkäse drauf! Schau einfach mal!
Lieben Gruss Moritza
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FrauLupo

25.03.2014 15:06 Uhr

Danke für die tolle Idee! Ich habe statt der Sahne nur 2 Löffel saure Sahne und statt der großen Schmelzkäsepackung nur eine Ecke Schmelzkäse light genommen (wäre uns sonst zu viel Fett gewesen), dafür alles etwas mehr gewürzt - ging schnell und hat uns geschmeckt. LG und Daumen hoch! :-)
Kommentar hilfreich?

reyhan12

31.08.2014 19:24 Uhr

hallo habe dieses gericht heute genau nach anweisung gemacht uns es schmeckt sooooooooooo super viel dank für dein rezept lg.reyhan
Kommentar hilfreich?

ralfralfi

20.02.2015 23:45 Uhr

Total genial ..


und verdammt lecker ...
Im Moment lieben bei uns alle Eintopf, dieses Rezept ist aber der Burner .. Musste richtig lachen, mein Sohn kam erst spät von der Arbeit, hatte keinen Appetit mehr, komischerweise war der Topf am anderen Morgen fast leer!!!! Der kleine Hunger kam dann doch irgendwann ..
steht garantiert noch öfters auf dem Programm ..
Kommentar hilfreich?

TheDaze

26.03.2015 15:04 Uhr

Super Rezept! Geht schnell und schmeckt lecker!

Habe vor vielen Jahren mal so etwas ähnliches gegessen und wollte es unbedingt wieder essen.
Kommentar hilfreich?

benzfamily

15.01.2016 12:03 Uhr

Habe das Rezept heute mal kalorienarm abgewandelt: habe die Brühe auf einen Liter erhöht und die Sahne weggelassen. Schmelzkäse in fettarmer Variante und zum Binden habe ich einen Esslöffel Mehl in Milch eingerührt und dazugegeben. Außerdem gab es heute anstatt Lauch Kohlrabiwürfel (das mögen die Kinder lieber). Auch in fettarm immer noch ein sehr leckerer Eintopf!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de