Zutaten

 etwas Pumpernickel
1 kleines Ciabatta
500 g Cocktailtomaten, rot und gelb
Schalotte(n)
2 Pck. Forellenfilet(s), geräucherte
 etwas Salz und Pfeffer
  Balsamico, weißer
  Olivenöl, gutes
400 ml Sahne
1 Blatt Gelatine
1 Bund Bärlauch
1 Prise(n) Salz
1 Schuss Balsamico, weißer
1 Schuss Portwein, weißer
1 halbe Zitrone(n), den Saft davon
 etwas Zucker
1 kl. Glas Forellenkaviar
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem kleinen Glas schichtet man unten ein Hauch zerbröseltes Pumpernickel, darauf kommt dann fein gewürfeltes Ciabatta. Darauf folgen dann fein gewürfelte Tomaten mit Schalotten und darauf gewürfelte, geräucherte Forelle. Die bisherigen Schichten werden mit einer Vinaigrette (indem Fall nur weißer Balsamico, Salz, Pfeffer und gutes Olivenöl) beträufelt.

Jetzt kommt das Bärlauchespuma, welches einen Tag vorher zubereitet wurde:
Dazu habe ich 400ml Sahne kurz aufgekocht und ein Blatt Gelatine darin aufgelöst. In die Sahne kommt dann ein Bund Bärlauch und das Ganze wird mit dem Zauberstab püriert, durch ein feines Sieb gegeben und abkühlen lassen.
Nun das Ganze mit Salz, weißem Balsamico, weißem Portwein und dem Saft einer halben Zitrone, vermischt mit ein wenig Zucker, abschmecken und in den Isi umfüllen. Dann zwei Patronen Gas reindrehen und in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren auf die Schichten das Espuma sprühen und das Ganze mit Forellenkaviar krönen und genießen.