Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

10  Semmel(n), altbackene
1/2 Liter Milch, lauwarme
2 große Ei(er)
  Salz
  Muskat
  Petersilie, gehackte, frisch oder TK
 evtl. Paniermehl oder Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden und mit der warmen Milch begießen. 3 Stunden ziehen lassen, zwischendurch 1-2 mal leicht umrühren. Dann die Eier und Gewürze dazu geben und alles kräftig durchkneten. Falls der Teig zu nass ist, etwas Paniermehl und falls zu trocken etwas Milch dazu geben, das ist abhängig von der Brötchengröße, aber meistens kommt es hin, wie oben angegeben. Mit nassen Fingern 10-12 Knödel formen und in leicht siedendem Salzwasser in 20 Minuten gar ziehen lassen. Die Knödel schwimmen oben, wenn sie gar sind.

Die Knödel passen zu Gulasch oder Sauerbraten. Reste davon kann man in Scheiben schneiden und in etwas Butter in der Pfanne braten.

Kommentare anderer Nutzer


Obelixine

10.04.2010 20:12 Uhr

Einfach nur SAU-GOUD!!!!!!!!!!

Habe schon einige nun versucht, aber deine sind die BESTEN. Einfach und GENIAL.
LG Obelixine

annadi

21.07.2010 17:37 Uhr

Danke, ich habe das Rezept von meinem Onkel, einem Urbayern.
Wir lieben es und es geht schnell, außerdem habe ich ständig Brötchen über, weil ich immer 10 aus dem Angebot kaufe und meistens 2 übrig bleiben.
LG annadi

Obelixine

28.10.2010 09:32 Uhr

Hallo,
und schon wieder hatten wir die leckeren Knödel. Habe sie aber heute mit Baguette gemacht, da noch soviel vom Wochenende da war - und siehe da es ging wunderbar.
Fotos müssten auch kommen.
Liebe Grüße von der Côte d'Azure
Obelixine

Amely28

06.10.2012 15:27 Uhr

Die Zubereitung von leckeren Knödeln ist mir mit diesem Rezept wunderbar gelungen!

Muss allerdings dazu sagen, dass ich keine Brötchen verwendet habe sondern Laugenbrezeln, da ich noch so viele übrig hatte. Aber es hat auch mit Brezeln super geschmeckt, man muss allerdings mit dem salzen etwas sparsam sein, da die Brezeln selbst ja schon gesalzen sind. Auch das Schneiden ist nicht so leicht, da sie altbacken schon sehr hart sind. Habe sie deshalb zuerst geteilt und etwas in der Milch eingeweicht. Als sie sich dann schon etwas vollgesogen hatten ging das schneiden viel einfacher.

Das nächste Mal werde ich dann Brötchen oder Weißbrot nehmen und mich wieder auf eine vorzügliche Beilage freuen :-)

annadi

08.10.2012 18:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schön, das sie euch so gut schmecken. Falls Reste übrig bleiben, kann man sie gut in Scheiben schneiden und in der Pfanne, mit etwas Butter, braten. Dazu einen Salat, lecker :-)
LG annadi

mönster

08.10.2012 18:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur perfekt! Schnell gemacht, gut vorzubereiten ( Abends schneiden) und super, super lecker. Die besten Semmelknödel die wir jemals gegessen haben. Dazu Gulasch- ein Gedicht !

laurinili

11.02.2013 20:55 Uhr

Hallo,

eine sehr gute Konstinenz der Knödel.

Und dann past auch der Rest dazu.

LG Laurinili

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de