Rosenkohl, extra

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 kg Rosenkohl
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
1 EL Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Auch Rosenkohlhasser mögen manchmal diese Art der Zubereitung:
Die einzelnen Blätter von den "Köhlchen" lösen, und wenige Minuten in der Butter anschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Vorsicht: Viel Arbeit, die sich aber sehr lohnt!

Kommentare anderer Nutzer


Charmaine

06.06.2003 10:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, das ist ein delikates Gemüse.
Meine Familie ist total begeistert davon, wenn sich
Muttern wieder mal erbarmt hat !!!!!!!!!!!!!
Ich kaufe dann immer die wirklich grünen Röschen,
wo sich die Blätter schon etwas lösen - das erleichert
die Arbeit ungemein.
Kommentar hilfreich?

ewalina

22.10.2003 10:37 Uhr

@ mattti
Dieser Rosenkohl extra ist super. Schmeckt ganz anders als Rosenkohl sonst schmeckt, viel feiner, eleganter.
Wir hatten Hirschgeschnetzeltes in Wildrahmsauce und Knödel dazu. Mit selbstgemachten Spätzle ist es sicher auch lecker.
Vielen Dank für diese geniale, einfache Idee.
ewalina
Kommentar hilfreich?

Spaghetti

20.11.2003 11:41 Uhr

So kenn ich das auch von Muddern, das gabs bei uns als Sonntags-beilage: zu Putenbraten mit leckerer Sosse. Jam
Kommentar hilfreich?

Spätsle

01.02.2004 18:28 Uhr

Hallo, Matti,

ich bin ständig auf der Suche nach tollen Rosenkohlrezepte. Ich bin ein Fan von diesem Gemüse. Dein Rezept ist genial - einfach aber wirklich Klasse. Die Arbeit macht sich allemal bezhlt. Danke fürs Rezptle.
LG
s'Spätsle
Kommentar hilfreich?

matti

07.02.2004 15:39 Uhr

geröstete pinienkerne sidn übrigens lecker dazu!

matti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


moosgruber

06.01.2010 16:02 Uhr

Einwandfrei!
Der Rosenkohl schmeckt da wirklich nicht so "kohlig" wie sonst. Und wegen der Arbeit, ja mei so schlimm ist das doch auch nicht.
Volle Punktzahl von mir dafür.

Schönen Gruß vom

moosgruber
Kommentar hilfreich?

tiga2003

05.03.2010 20:05 Uhr

War überrascht (positiv), wie sich der Geschmack des Rosenkohls verändert. Gibts jetzt bei uns immer auf diese Art, wenn wir Zeit für meditatives Rosenkohlentblättern haben.
Kommentar hilfreich?

Gina48

01.11.2010 16:14 Uhr

Hallo ,

es hat uns nicht so gut geschmeckt werde es nicht mehr machen,
geschmacklich kein Unterschied wie ich den sonst mache,

LG Gina48
Kommentar hilfreich?

Matanitu

06.11.2010 18:29 Uhr

Toll! Ich raspel die Köhlchen einfach mit meiner "Mouli Julienne" von Moulinex (Handkurbelzerkleinerküchenmaschine) so wird er schnell in kleine Schiebchen geschnitten. Während des Koches zerfallen diese.
Da mir der Rosenkohl schon mal angebrannt ist, gieße ich immer ein wenig Wasser dazu.
Kommentar hilfreich?

Küchenlaus

02.12.2012 21:13 Uhr

Den Rosenkohl so zuzubereiten hat was! Außer der vielen Arbeit auch viel Geschmack!

Meinem Mann, der Rosenkohl jetzt nicht soooo gerne isst, hat er in dieser Variante besser geschmeckt als bei herkömmlicher Zubereitung (erst abkochen, dann die Röschen in Butter andünsten). Sein Lieblingsgemüse wird es aber trotzdem nicht werden.

Also hat es sich auf jeden Fall schon mal gelohnt, finde ich.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de