Brötchen für Hamburger

für 12 Brötchen

Zutaten

500 g Weizenmehl Type 405
240 ml Milch, zimmerwarm
60 g Butter, weich
Ei(er)
1 EL Trockenhefe
3/4 TL Salz
3 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker und Trockenhefe in die Milch einrühren und einige Minuten stehen lassen. Mehl mit Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Die Milch zu den übrigen Zutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig ca. 1 Stunde an einem nicht zu kalten Ort gehen lassen.

Danach den Teig kräftig durchkneten und in 12 Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Kugel formen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und je 6 Kugeln auf ein Blech setzen. Die Kugeln werden nun flachgedrückt, bis runde Fladen von ca. 1 cm Dicke entstanden sind. Abgedeckt ca. 45 Minuten an einem nicht zu kalten Ort gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C (Umluft) ca. 15 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Brötchen lassen sich auch sehr gut einfrieren.

Kommentare anderer Nutzer


hugihugi

19.10.2003 23:08 Uhr

Na das wäre doch was für meine Jung-manschaft
die fahren doch ab auf solches Zeug !

Sowiso wen man das dan noch einfrieren kann
hat man dan immer solche Brötchen auf Lager
dan muss man nur noch die * Hämbis * zubereiten.

Besten Dank für die Idee

Ist Registrier !

VLG hugihugi

Nudel-Fan

04.11.2003 12:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Brötchen am Wochenende ausprobiert - meine Kids waren begeistert.

Allerdings sind die Brötchen ziemlich dunkel und auch leicht trocken geworden. Muß da wohl noch ein wenig an der Backofentemperatur bzw. der Backdauer experimentieren, denn ich habe (noch) keinen Umluftherd ;-)

Wird´s aber auf jeden Fall bei uns noch öfters geben!!!

Danke und liebe Grüße
Elke

Zarahzeta

21.08.2015 20:49 Uhr

Ich gieße beim Einschieben der Brötchen noch eine halbe Tasse Wasser in die Fettpfanne ganz unten im Ofen. Die Brötchen werden dann superfluffig!

LG

Zarahzeta

S.B. 5

15.12.2003 00:03 Uhr

hallo doro!!
genau das,habe ich,gesucht.
gruss


SABO11

Pewe

07.01.2004 20:45 Uhr

klasse

schraegervogel

17.01.2004 00:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Durotschka,

genau, das habe ich auch schon gesucht. Die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause. Die Temparatur habe ich aber bei Umluft nur auf 160 Grad gedreht. Ich habe mir einen Teil vom Teig einfroren, dann sind die Brötchen schön frisch, wenn ich wieder welche brauche. Danke fürs Rezept.

Gruß sv

Gaby2704

23.01.2004 11:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Durotschka,

die Brötchen waren super. Hab aus dem Teig 6 Stück gemacht und 3 Stück davon eingefroren.

Nochmals Danke für das Rezept.


LG - Gaby

Moermel

19.02.2004 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

HalloDurotschka!

Ich habe Deine Brötchen heute ausprobiert.Den Teig habe ich im BBA kneten lassen und .......die Brötchen sind sowas von locker geworden und schmecken super.
Vielen Dank für das Rezept

LG Chrissie

gichi

15.03.2004 07:13 Uhr

Dankeschön, ich bin erfreut, daß ich nun nicht mehr die labbrigen Dinger aus dem Supermarkt kaufen muß. Richtige Semmeln schmecken zu Burgern aber auch nicht. Werde die Brötchen ganz bald mal ausprobieren.
Viele Grüße von Jutta

claudia666

23.04.2004 20:23 Uhr

Hallo Durotschka !

Das ist ein super Rezept, werde ich gleich morgen ausprobieren, da mir noch Hefe übriggeblieben ist. Wir sind nämlich die vollen Burger Freaks und da kommt so ein Rezept gerade gut.

LG Claudia

claudia666

24.04.2004 20:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !!!

Also ich habe das Rezept heute ausprobiert, aber ich habe frische Hefe genommen und ich kann nur sagen: Diese Brötchen sind ein Traum !!!!!!!!!!!!


LG Claudia

maeselchen

21.01.2009 08:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halllo,

wieviel frische Hefe hast Du denn genommen?

Silke

Melle1986

22.09.2011 11:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab etwa einen 2/3 Würfel genommen. Vielleicht waren es aber auch an die 3/4, so genau kann ich es nicht sagen. Auf jeden Fall mehr als die Hälfte, aber nicht den kompletten Würfel.
Die Brötchen sind super geworden, ich hab den Teig dabei ungefähr 4 Stunden bei normaler Raumtemperatur gehen lassen und die Brötchen dann nochmal die Viertelstunde im leicht angeheizten Backofen

Greta

21.06.2004 17:48 Uhr

Hallo !!

Werde ich mal ausprobieren für mein Schulprojekt :-)

liebe Grüsse
Greta

Locke_

11.07.2004 16:26 Uhr

Die Brötchen sind superklasse!!!

LG Locke

jbraun

28.07.2004 15:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich kann mich den anderen begeisterten Hamburger-Brötchenbäcker/Innen nur anschließen. Nun habe ich das ganze einmal mit Dinkel und Maismehl ausprobiert und war überrascht, dass auch dieser Teig wunderbar luftig aufging. Die Brötchen schecken super lecker!!

Grüße
J. Braun

nanncy100

15.09.2004 00:16 Uhr

Hallo Durotschka !

Das ist ein super Rezept, werde ich gleich morgen ausprobieren.
VG Jürgen und Nancy

Maitika

11.01.2005 14:12 Uhr

Hi,
hab mal ne Frage: ich hab diese Brötchen schon öfter gemacht,und sie schmecken auch sehr lecker, aber sie laufen mir immer auseinander und werden dadurch ganz flach und breit.
Hab ich was falsch gemacht?Ist mir bei noch keinem Hefeteig passiert.
Jemand ne Idee was man dagegen machen kann?

Danke

LG
Maitika

Stupsel

21.01.2005 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Maitika,

wichtig ist, dass der Teig richtig geht und dass du ihn dann noch mal gut durchknetest. obs klappt kann ich aber nicht versprechen. jedenfalls viel Glück, so was ist immer ärgerlich!

vlg Stupsel

Aarthos

04.02.2005 17:11 Uhr

Hallo duro,

das rezept ist weltklasse.....

die brötchen sind echt super geworden.....

nach meinen ersten misserfolgen (an denen nur meine
waage schuld war.....die wurde mit sicherheit aus ner
ausgedienten viehwaage gemacht) klappt das jetzt perfekt

die neue *digiwaag* bringt das ihre und ich etz das meine*ggg*

kiss:-)))

aarthi

Skymoon

15.02.2005 21:25 Uhr

Bin gerade auf das Rezept gestossen, ich habe noch nie daran gedacht Hamburgerbrötchen selbst zu Backen aber wenn ich das so lese werde ich es garantiert ausprobieren.

Müßte dann endlich nicht nicht mehr die pappigen gekauften nehmen.

Toll

Liebe Grüße
Sky

küchenelse

19.03.2005 03:40 Uhr

Habe sie auch zu meinen letzten Burgern gebacken und die übrig gebliebenen eingefroren. Waren wirklich die bessere Lösung als diese Papp-Dinger aus der Tüte!!

Danke für das Rezept.
Gruß, küchenelse

Chrissi09

22.03.2005 15:18 Uhr

Hallo Durotschka,

super Idee! Werde ich am Wochenende mal ausprobieren.

Die Hamburgerbrötchen, die ich letztens gekauft habe, haben mir nicht geschmeckt. Vielleicht sind Deine besser.

Liebe Grüße,

Chrissi

Kers10ing

12.04.2005 19:53 Uhr

Klasse Rezept!
Uns schmecken die oberklasse!
Ich darf kene gekauften Hamburgerbrötchen mehr auf den Tisch bringen!

Liebe Grüße!

rossodisera

21.04.2005 10:36 Uhr

Einfach spitze die Brötchen.:o)
Viel besser, als die gekauften Hamburgerbrötchen.
Das Rezept ist nur zu empfehlen !!!

Gruß,
rossodisera

chrsindt

08.05.2005 12:22 Uhr

Hallo,
super Rezept!!! Die Brötchen kamen beim Kindergeburtstag toll an.

Danke

chrsindt

akoehl

14.06.2005 23:33 Uhr

Selbstgebackene Buns??? Habe während meines Studiums im Nebenjob bei McDo tausende und abertausende Brötchen getoastet und garniert...aber selber backen...??? das wär ein ganz neues Erlebnis...das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
LG
Drea

ellisa

30.08.2005 15:10 Uhr

super rezept!!! danke,
endlich mal vernünftige brötchen für die hamburger, habe mich genau an die angaben hahalten, sind prima aufgegangen die brötchen.
nieh wieder die pappigen viel zu süßen dinger aus dem geschäft :-)
lg ela

Leen

10.10.2005 17:40 Uhr

Hallo!

Vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Am WE waren die Neffen von meinem Mann zu Besuch und ich habe die Brötchen gebacken. Alle waren superbegeistert.
Die Brötchen schmecken sehr viel besser als die gekauften und sind schnell gemacht.
Die werden jetzt nur noch gemacht, wenn wir wieder Hamburger essen wollen.

Viele Grüße
Leen

Anneee

22.10.2005 10:28 Uhr

Für den nächsten Besuch ist das eine super idee,
echt klasse.

Anneee

Kontrabass

02.11.2005 02:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe sie auch schon mit Rosinen gebacken. Mit Marmelade ein Gedicht.
Für Hamburger tauche ich sie mit der Oberseite in Sesam. Dann sehen sie aus wie die von McD.

derherrk

01.04.2012 20:13 Uhr

ebenfalls eine leckere süße Variante: nach dem ersten Gehen ca. 120 g Schokolade grob gehackt in den Teig mischen. Ich habe Ritter Sport Praliné genommen - aber das darf ja nach Gusto variiert werden.
(Foto irgendwann bei den Bildern ab Bild Nr. 130)

Zwetschge

10.11.2005 22:56 Uhr

Ich habe gestern das erste Mal diese Brötchen gebacken.
Sie waren ein Gedicht. Echt spitze.
Das nächste Mal mache ich es auch so wie Kontrabass. Seam oben drauf.
Ich habe ein paar Brötchen eingefroren.
Würde mich nur interessieren, ob ich sie nach dem auftauen aufbacken muß, oder ob sie auch ohne aufbacken gut schmecken.
Dickes Lob.
Zwetschge

Aarthos

29.12.2005 17:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo zwetschge,

ich würde die brötchen nicht mehr aufbacken......die werden dann zu trocken.

normal auftauen (geht schnell), halbieren und die schnittstellen kurz in der pfanne anrösten....
das reicht vollkommen und schmeckt lecker.

lg
aarthi

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Barbiequ

28.04.2015 22:24 Uhr

Ich war es leid auf die Brötchen im Discounter zurück greifen zu müssen.
Aber dieses Rezept hat mich endlich erlöst :D

Super einfach zu machen und super lecker :D
Mehr braucht man echt nicht sagen !

SantaFee65

30.05.2015 18:06 Uhr

Schlicht und ergreifend toll!!!.Auch ich war die Supermarkt Burgerbrötchen so leid. Egal welche Sorte, alle haben gekrümmelt und waren ruck zuck durchweicht. Schon länger suche ich nach dem geeigneten Rezept, hatte auch schon welche ausprobiert, bin aber erst hier wirklich fündig geworden.

Ja, so habe ich mir Burgerbrötchen vorgestellt. Das Ergebnis war absolut überzeugend, das Brötchen weich aber stabil :) Ich hatte mir zwar vorgestellt, dass sie etwas größer werden, mag aber an der Trockenhefe liegen, das nächste Mal nehme ich frische Hefe. Das Endresultat war dennoch absolut solide. Werde ich nur noch so backen und vergebe damit volle und verdiente 5*.

Danke für das tolle Rezept
SantaFee65

Foto folgt :)

Nicimausi

16.06.2015 12:48 Uhr

Tolles Rezept,


vielen Dank,die schmecken super!

msnick

27.06.2015 09:13 Uhr

Schmecken super. Danke

LG

Marita

Herrmann2000

04.07.2015 16:21 Uhr

SEHR LECKER,beser als gekaufte.5*****Sterne,vielen DANK.1aaaa

redmoon

05.07.2015 19:43 Uhr

Genau so sollte das Burgerbrötchen überall schmecken. 5 Sternchen. Danke fürs Rezept.

herbstfreundin

24.07.2015 19:34 Uhr

Von der Zubereitung her hat alles wunderbar geklappt. Den Zuckeranteil habe ich auf einen EL reduziert und auch das war für unseren Geschmack schon fast etwas zuviel.

Ich habe die Brötchen zu Pulled Pork und Coleslaw gebacken, sie haben sehr gut dazu gepasst.

Ganz herzlichen Dank für das Rezept,
LG Herbstfreundin

aaalexaaa

08.08.2015 13:45 Uhr

Hallo Durotschka
danke für dieses leckere Rezept!!!!!!!!!!!
Vielleicht kann mir jemand Tipp geben wie meine Sesamkörner auf den Buns halten ..
Lg

Kuschelmaus2404

16.08.2015 21:19 Uhr

Hallo, ich habe deine Hamburger Brötchen ausprobiert, weil die gekauften Brötchen einfach nur fies im Geschmack und Konsistenz sind.
Von diesen Brötchen bin ich einfach nur begeistert. Sie waren fest genug um die Hamburger zu halten und trotzdem schön luftig. Wichtig ist wirklich die fertigen Teiglinge immer schön platt zu drücken. Ich hab das mit einem Pfannenwender gemacht, den ich zuvor in Mehl getaucht habe. Hat super geklappt.

Die übrig gebliebenen Brötchen hab ich jetzt eingefroren und bin gespannt, wie sie aufgetaut schmecken.

Danke für das schöne Rezept.
Kuschelmaus2404

Jungköchin_Sarah

17.08.2015 09:16 Uhr

Habe die Brötchen letzten zum Geburtstag meines Freundes gebacken, da er sich Hamburger gewünscht hatte. Da ich Brot und Brötchen inzwischen ohnehin selber backe, dachte ich mir, ich versuche auch mal Hamburger Brötchen.

Ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht, deswegen hatte ich einen Tag vorher einen Testlauf gestartet.

Ich muss sagen, die Brötchen sind perfekt. Habe sie auch mit frischer Hefe gebacken und sie sind super aufgegangen. Ich werde auch DIESE Brötchen nicht mehr fertig im Supermarkt kaufen.

Hatte versucht, die Brötchen in Sesam zu tunken, so dass sie auch optisch aufgewertet werden. aber das war leider nicht so erfolgreich. Die Sesamsamen sind alle beim Essen abgefallen. Beim nächsten Mal werde ich die Burger zunächst mit Milch oder Ei bestreichen um sie dann mit Sesamtopping zu versehen. Ich hoffe, das klappt :)

Ansonsten wirklich ein tolles Rezept, das ich nur zum Nachbacken empfehlen kann!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de