Spaghettitorte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Spaghetti
  Wasser (Salzwasser)
250 g Sahne
Ei(er)
Eigelb
100 g Käse (Gouda)
150 g Erbsen
  Salz und Pfeffer
  Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti wie gewohnt im Salzwasser kochen. Sahne, Eier, Eigelb verquirlen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Dann alles miteinander vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen.

Das Ganze dann für 45 Min. bei 200°C in den Backofen. Dazu einen leckeren frischen Salat und ein Glas Wein reichen.

Kommentare anderer Nutzer


grete12

18.09.2009 10:26 Uhr

super lecker, meine männer haben sich alle drauf gestürtzt :-))
vorallem einfach und schnell

engelb2

18.09.2009 11:32 Uhr

nochmal für dich. schön, das es euch geschmeckt hat. habe beim letzten mal noch gekochten schinken mit hinein gemacht.

lg engelb2

engelb2

18.09.2009 11:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, das freut mich, das es euch geschmeckt hat.
habe beim letzten mal noch gekochten schinken mit hinein gemacht. lecker!

lg engelb2

cleidig

19.09.2009 13:23 Uhr

Weil ich wieder mal nicht wusste was ich kochen soll hab ich das Rezept beim stöbern unter den Rezepten des Tages gefunden und gleich nachgekocht.

Hab auch noch Schinken mit dazugegeben. Die Kinder haben sich begeistert draufgestürzt :-)

LG
Claudia

engelb2

20.09.2009 11:12 Uhr

hallo,
das ist schön zu hören.
und es ist wirklich soooo leicht und schnell gemacht.

lg engelb2

MyladyArwen

21.09.2009 09:06 Uhr

Hallo,
vielen Dank für diese tolle Idee, dieses tolle Rezept!

Da ich sehr gerne Nudeln in allen Variationen koche, esse und genieße, fast schon ein "MUSS" die Spaghettitorte auszuprobieren.

Ich hatte noch einen Rest gebratenes Hackfleisch, welchen ich in der Torte mit verbacken habe.

Vier hungrigen Mitessern und mir hat es hervorragend geschmeckt!
Wird es sicherlich öfter geben!

LG Sabine

engelb2

21.09.2009 09:09 Uhr

hallo, das freut mich erneut, das euch das rezept geschmeckt hat. man kann es wirklich gut abwandeln und das mit dem mett ist auch eine gute idee.

lg engelb2

Ulrike44

21.09.2009 11:19 Uhr

Die Erbsen und der Käse kommen im Rezept nicht mehr zurück?

Liridona

21.09.2009 11:41 Uhr

Hallo Ulrike,

die Erbsen werden wahrscheinlich mit den Eiern und der Sahne vermischt. Und zum Schluss wird der Käse drüber gestreut!

So denke ich wird es sein :)

lg

engelb2

21.09.2009 14:37 Uhr

hallo, die erbsen und der käse werden beide mit in die nudel.-eiermasse gegeben. wenn dann alles gut vermengt ist, einfach in die springform.
würzen kann man natürlich nach belieben.

lg engelb2

die_schmusebiene

21.09.2009 12:19 Uhr

Bei mir gab's heute die Spaghettitorte. Weil ich keine Lust hatte großartig zu kochen und mir dieses Rezept auf den Bildschirm geflattert ist.

Das Rezept ist klasse, allerdings würde ich wohl das nächste Mal tiefer in die Gewürzkiste greifen.

engelb2

09.10.2009 10:16 Uhr

hallo,

schön, dass es mit den fotos geklappt.
danke.

lg engelb2

andi25

23.09.2009 09:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

Also Gewürze habe ich von vornerein mehr rein wie :
etwas Tomatenmark, Paprikapulver und Italienische Kräuter.

Was mich aber total entäuscht hat womit ich ja schon gerechnet habe
waren die Verkochten , pampigen Verkochten Nudeln.

Es ist einfach zu lange wenn man Sie wie Gewohnt kocht und dann noch 45 Minuten in den Ofen schiebt.

Ich werde Sie das nächste Mal nur vorkochen so 2 - 3 Minuten das sollte auch langen, und
ich denke 45 Minuten bei 170 Grad tun es dann auch das die Nudlen OK sind.

engelb2

23.09.2009 10:22 Uhr

hallo,
sicherlich ist das mit den nudeln auch soeine erfahrungssache!
bei mir waren sie noch nie matschig.
aber probiere es einfach aus.

lg engelb2

Momo98

23.09.2009 09:51 Uhr

Hi. Wollte das Rezept mal ausprobieren, aber mit den Eiern blicke ich nicht ganz durch. Heißt das, ich muss 4 ganze Eier und zusätzlich noch 2 Eigelbe nehmen? lg

nic_ffm

23.09.2009 10:21 Uhr

Hallo,

liest sich wie 4 Eier und 2 zusätzliche Eigelbe. Da kannst Du dann zum Dessert noch Baiser backen :-)
Nicole

engelb2

23.09.2009 10:23 Uhr

hallo,

ja, ganz genau.
4 ganze eier und 2 eigelb.

guten hunger dann.

lg engelb2

einsel1

23.09.2009 11:16 Uhr

klingt gut, schnell und einfach, das werde ich demnächst machen, wenn ich wieder Kinder "bekoche", und dann fotografieren und das Bild einstellen. Ich denke aber, es könnte noch schöner aussehen, wenn man es in einer "Frankfurter-Kranz-Form" macht, und dann vielleicht zuunterst Tomatenscheiben legt, die dann beim Stürzen schön dekorativ oben liegen?
Gut finde ich auch, daß man es vegetarisch machen kann oder alternativ mit Schinken oder Hackfleisch (Salami geht sicher auch.
@ andros: Zu der Frage wegen der Spaghetti-Sorte: Hartweizen-Nudeln und Eier-Nudeln schließen sich doch nicht aus? Werden Nudeln nicht immer aus Hartweizengrieß gemacht? und können dann mit oder ohne Eier sein?
Gruß aus (den) Bergen
Lisa

engelb2

23.09.2009 11:34 Uhr

hallo,
das mit den tomaten klingt gut, nur leider mag mein göga keine tomaten.
bin aber schon sehr auf ein foto gespannt.

guten hunger dann.

lg engelb2

flutra123

23.09.2009 20:03 Uhr

Oh das kann ich mir sehr gut vorstellen
das mit dem frankfurter kranz und den tomaten oben drauf...
ich glaube das gibts morgen zum abendbrot :)

Franzi97

02.10.2009 08:25 Uhr

Hallo einsel1,
klassische italienische Nudeln bestehen nur aus Hartweizengrieß. Und die kann man auch schön al dente kochen. Eier machen die Nudeln weicher, das Extrembeispiel dafür sind Spätzle (durchaus lecker, aber eben etwas ganz anderes).
Da hochwertiger Hartweizengrieß teuer ist, wird gerne mal Weichweizen verwendet und das Ganze dann als Schnellkoch- oder Instantnudeln gefeiert. Prima für Leute, die meinen, dass sie nicht mehr als 5 Minuten täglich Zeit haben, Essen zu kochen, aber die gibt es hier doch nicht, oder???

kedi100

23.09.2009 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein wirklich leckeres Rezept! Habe es natürlich auch etwas abgewandelt und einfach noch verschiedene Gemüsereste (Paprika, Zucchini, Champignons) mit gebacken. Klasse Rezept zur Resteverwertung!

Habe frische Nudeln aus der Kühlung genommen, waren nicht matschig. Kann mir aber auch gut vorstellen, dass man die Spaghetti vom Vortag verarbeitet.

Lieben Dank für diese tolle Idee!!! Meinen Männern hat es auch gefallen!!!!

engelb2

23.09.2009 11:56 Uhr

hallo,
ja, man kann das rezept wunderbar abwandeln und die nudeln aus der kühlung mussten dann doch bestimmt auch nicht vorgekocht werden, oder?

lg engelb2

kedi100

23.09.2009 13:00 Uhr

Stimmt! Ich habe die Nudeln einfach so aus der Packung weiterverarbeitet. Spart Zeit ;-)

engelb2

23.09.2009 13:05 Uhr

das klingt gut und werde es mir merken.

mme49

23.09.2009 12:18 Uhr

Hallo,

Da kann ich nur viele Hobbyköche unterstützen. Ich koch bei diesem Rezept die Nudeln nicht ganz >al dente

thomass1968

23.09.2009 12:36 Uhr

Hallo zusammen,

also dass Nudeln matschig werden bei diesem Rezept, kann nur an minderwertigen Billignudeln liegen. Hier kann der Autor nichts dafür. Man sollte grundlegend hochwertige Teigwaren verwenden. Klasse Rezept und danke Engelb2!

Thomas

engelb2

23.09.2009 12:40 Uhr

hallo, mit den nudeln magst du recht haben, ich bin von billignudeln total ab. da gebe ich lieber ein paar cent mehr aus, und das essen gelingt.

danke thomas

lg engelb2

Kleines_Teufelchen

23.09.2009 14:41 Uhr

Hab statt Gouda in Würfelchen geschnittenen Mozzarella reingemacht und Würstchen in dünnen Scheiben. Die Sahne-Ei-Mischung dann noch mit anderen Kräutern und Tomatenmark gewürzt. Nach dem Backen dann hab ich's gestürzt.
War super lecker, sah schick aus - und die Kids fanden's ne geniale Idee!

engelb2

23.09.2009 14:51 Uhr

hallo,
und wiedermal eine leckere art, es abzuwandeln.

schön, das es euch geschmeckt hat.

lg engelb2

mme49

23.09.2009 14:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Engelb2,

Ich will es noch einmal versuchen. Ich würde die Pasta nicht ganz >al dente< kochen. Dann würde ich dem Gus frischen fein geschnittenen Basilikum und leicht angedünsteten Knoblauch beifügen. Ein schnelles Gericht ist ja ab und zu erwünschte, aber man sollte auch wenn es eilt trotzdem mit Liebe kochen. Im Ofen würde ich das Gericht würde ich nur 20 – 25 Min bei 180° garen.

Mit freundlichen Grüssen, mme49

engelb2

23.09.2009 15:00 Uhr

hallo mme49,

das mit dem basilikum und dem knobi klingt auch gut. versuche es doch einfach mal, auch mit der backzeit und berichte dann doch mal. vielleicht reicht es ja wirklich!

in jedem essen was ich koche, stecken nicht nur ideen, kräuter und gewürze, sondern auch ganz viel liebe. ;-)

lg engelb2

mme49

23.09.2009 15:32 Uhr

Aber diese würzt leider etwas zu wenig!

engelb2

23.09.2009 15:46 Uhr

da ich - wie oben schonmal erwähnte- manchmal eine soße dazu reiche, würze ich bei diesem rezept tatsächlich nicht viel. meine freundin hat es auch schon bemängelt :-(
aber ich kann es ja mal versuchen.

lg engelb2

RuC

23.09.2009 16:13 Uhr

Hallo,
das Rezept liest sich sehr lecker ;-)
Ich würde es allerdings auch ein wenig abwandeln und meine Frage wäre, ob ich die Sahne auch durch Cremfine ersetzen kann?!

Lieben Gruß
RuC

engelb2

23.09.2009 16:29 Uhr

hallo,
dadurch, das cremefine ja ein sahneersatz ist geht das bestimmt. ist dann halt nicht so kalorienreich, was ja auch völlig ok ist.

guten hunger dann.

lg engelb2

gaby65

04.12.2009 13:29 Uhr

anstelle von Cremefine nehme ich halb Sahne und halb Milch

Hexchen257

23.09.2009 17:29 Uhr

Hallo,
ich wollte das Rezept gleich auch mal machen..ob man es auch mit anderen Nudeln machen kann?? Ich hab nämlich gerade zu meiner Schande feststellen müssen, dass die Spaghettis alle sind *grummel*

Und reichen denn nun 20 - 25 Minuten oder sollte es tatsächlich 40 - 45 Minuten sein?? Finde ich etwas lange... :)

LG Hexchen

engelb2

23.09.2009 17:38 Uhr

hallo,
also ich habe es noch nicht mit anderen nudeln ausprobiert. es wird bestimmt auch gehen.

und wie in meinem rezept beschrieben, komme ich mit der zeit gut hin. vielleicht muß man einfachmal etwas rumtesten.

guten hunger und gutes gelingen.

lg engelb2

blasserdunst

24.09.2009 03:22 Uhr

könnte man auch so....
könnte man auch das....

Nimm bitte mal deinen Kopf zusammen! Machst du sonst denn keinen Nudelnauflauf? Nimmst du dazu dann immer nur eine einzige Form von Nudeln? Dieses Rezept heißt SPAGETTITORTE weil es eben eine spezielle Form des allseits bekannten Nudelauflaufs ist, für die man eben Spagetti nimmt sonst wäre es ja keine Spagettitorte mehr!

Wenn du andere Nudeln nimmst, dann nennt es sich eben nicht mehr Spagettitorte sondern NUDELAUFLAUF - und den kann man schon immer mit allen möglichen Zutaten machen - und für gewöhlich kommt über einen Auflauf halt auch gut gewürztes verquirltes Ei mit Sahne - oder Milch wenn man es nicht so gehaltvoll mag - drüber - !!!

Am Rezept war also grundsätzlich zwar nix neues - aber allein schon die speziellen Bezeichnung gefiel mir sehr - gute Idee!
(wäre z.B. auch ein schnell bereitetes warmes Abendessen für einen Kindergeburtstag, statt der beliebten Pizza und kommt sicherlich gut an)

Tenia

23.09.2009 18:32 Uhr

hi ich hätt da nur mal ne frage weil ichs mal ausprobieren möchte.. muss es unbedingt eine springform sein? ich denke mal es würd auch ne auflaufform gehen oder? ansonsten hört es sich seeeeehr lecker an

bilses

23.09.2009 19:30 Uhr

hallo, also ich nehm immer muffinformen (silikon weils von alleine rausfällt!) und die nudeln koch ich nur ganz kurz vor. sonst matschen sie wirklich. ansonsten zutaten nach lust, laune und kühlschrank!
lg bilses

segafredo1970

23.09.2009 19:03 Uhr

Super lecker! Hatte die Nudeln nur 3 Minuten vorgekocht und statt den Erbsen hatte ich Cabanossi klein geschnitten und dazu gegeben. Gibt dem ganzen noch mehr Würze! Wird es bei mir bestimmt wieder geben :-)

flutra123

23.09.2009 19:59 Uhr

kenne dieses rezept schon etwas länger und mache es immer wieder gerne :)
ich koche die nudeln einfach solange bis sie sich biegen lassen,
da sie ja im ofen genug zeit haben um weich zu werden

Herial

23.09.2009 22:03 Uhr

Hallo,

anscheinend haben schon einige Leute das Rezept nachgekocht. Aber niemand hat sich bisher über die Menge geäußert. Das Rezept ist für zwei Portionen angegeben. Wir sind wirklich sehr gute Esser. Dennoch erscheint mir die Menge von 300 Gramm Spaghetti in Verbindung mit dem doch recht gehaltvollen Guss aus Sahne, vielen Eiern und Käse reichlich. Mit der extra Zugabe von Kochschinken, wie auch mehrfach genannt, reicht die Menge für drei Esser.

LG, Herial

engelb2

24.09.2009 11:01 Uhr

hallo,
du hast recht, nachdem ich mir mein rezept nochmal genauer angesehen habe, habe ich auch gedacht, wow, das reicht doch für 4 pers.
also ich hatte es schonmal für besuch gemacht und mit einem salat dazu, hat es wirklich für 4 gereicht.
sorry.

lg engelb2

liebebonita

24.09.2009 10:03 Uhr

Hallo!
Vielleicht stelle ich eine doofe Frage,aber : Kommt der Käse mit in die Eier-Sahnemischung, oder wird er zum Schluß auf die Spaghettimasse verteilt?

Vielen Dank für eine Antwort ,sagt

Liebebonita

engelb2

24.09.2009 11:04 Uhr

hallo,
wie oben schonmal beschrieben, kommt der käse mit in die gesamte mischung.

guten hunger.

lg engelb2

krisbritt

24.09.2009 15:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
diese Hin und Her finde ich immer klasse, beste Unterhaltung.
Wenn wir Auflauf machen, haben wir meistens was übrig (wir essen meist nur zu zweit oder zu dritt). Dann haben wir halt noch was für\'s Abendessen oder für den nächsten Tag.
Aber zur Torte: wir sind auf ein Fest eigeladen und gebeten worden, etwas zum Essen mitzubringen. Kann man die Torte einigermaßen gut in Stücke schneiden oder den Frankfurter Kranz in Scheiben oder fällt gleich alles zusammen wie beim Auflauf?
krisbritt

engelb2

25.09.2009 09:25 Uhr

hallo,
man kann die torte prima in stücke schneiden - wenn sie denn dann auch ganz durch ist ;-) .

lg engelb2

ein_hausmann

24.09.2009 11:59 Uhr

Hallo.
Ich bin gerade dabei das Rezept nachzukochen. Die ersten Fotos sind auch schon gemacht und wenn es etwas geworden ist werde ich die mal hochladen. Allerdings koche ich gerade für 4-5 Leute und hatte keine Springform in der größe. Weiterhin habe ich lange Maccaroni genommen (die hatte ich noch da). Den Käse habe ich zu 50% untergerührt und den Rest mit etwas "Old Amsterdam" zum Überbacken darübergegeben.
Danke für die Anregung.
ein_hausmann

engelb2

24.09.2009 12:04 Uhr

hallo,

na dann bin ich ja mal auf ein foto gespannt.

guten hunger.

lg engelb2

ein_hausmann

24.09.2009 12:15 Uhr

Hi.
Sag mal wie setzt sich denn die 40 Minuten Backzeit zusammen? Die Zutaten sind doch eigentlich alle gar (bis auf das Ei). Um das Ei zum stocken zu bringen reicht doch auch eine kürzere Garzeit aus oder?
ein_hausmann

engelb2

24.09.2009 12:22 Uhr

hallo,
du kriegst es bestimmt auch mit einer kürzeren backzeit gar. ich decke es auch die letzten 10 min. noch mit alufolie ab.
also wird es wohl auch kürzer gehen.
ich habe es noch nicht ausprobiert.
gutes gelingen

lg engelb2

mme49

24.09.2009 12:26 Uhr

Hoi Thomas,

Du hast Recht. 20 – 25 Min. bei nur 180° das reicht. Eine höhere Temperatur trocknet das ganze nur aus. Ich habe auch Pas nur ca. 50 % gar gekocht. Das Gericht kann man behandeln wie einen gesalzenen Auflauf.

Mit freundlichen Grüssen, mme49

ein_hausmann

24.09.2009 12:47 Uhr

Die Torte ist fertig und sie schmeckt klasse.
Die Bilder sind etwas geworden und werden in den nächsten 5 Minuten hochgeladen. Wenn die strengen Augen der \"Zensur\" zufrieden sind können bald alle sehen wie das aussehen kann.
ein_hausmann

ein_hausmann

02.10.2009 14:34 Uhr

Hi Leute.
Jetzt haben wir schon den 02.10. und die Bilder von mir sind immer noch nicht eingestellt. Nicht das Ihr denkt das ich keine gemacht oder hochgeladen habe...
ein_hausmann

ein_hausmann

09.10.2009 09:18 Uhr

Tja, meine Bilder kommen wohl nicht mehr. Allerdings sah das auch nicht viel anders aus. halt etwas höher und eckig weil ich halt eine Kastenform genommen habe.
ein_hausmann

mme49

10.10.2009 13:19 Uhr

Hoi Thomas,

Ich habe den Spaghettiauflauf jetzt auch gemacht. Ich werde das Rezept in abgeänderter Form auch in meine Rezeptsammlung aufnehmen.
Bei dem Gericht geht keiner mehr Hungrig vom Tisch. 1 ½ Becher Rahm, 6 Eier, 300 gr. Pasta und Käse. Das für 2 nicht für 4 Personen. Der reinste Wahnsinn. Darum hat es vermutlich mit den Bildern nicht funktioniert! Zu Viel, auf zu keinem Platz!

Gruss mme49

schwobamädle

24.09.2009 22:14 Uhr

Hallo!

Auch ich habe natürlich das Rezept ein wenig variiert: ein Rest Kräuter-Creme fraiche dazu, Speckscheiben, ein Teil der Torte mit Paprika statt Erbsen (Sohnemann haßt Erbsen :-(( ) und mein unvermeidlicher Knoblauch. Ich habe die Form nach etwa der halben Backzeit mit Alufolie abgedeckt, damit die Spaghetti nicht zu sehr austrocknen und das Ganze nicht zu dunkel wird. Leider ließ es sich nicht besonders gut aus der (beschichteten) Form lösen, aber das hat dem Geschmack nicht geschadet.

Die angegebene Menge ergab bei uns aber deutlich mehr als zwei Portionen: Göga und ich hatten reichlich Hunger, die Kids nicht ganz so viel, aber letzens Endes ist die Hälfte noch übrig. Muß ich morgen schon nicht kochen ;-))

Grüßle vom Schwobamädle

SvenjaL

25.09.2009 05:49 Uhr

Hallo,

ich habe gestern auch nach gekocht. Das Rezept war klasse.
Ich habe in einer seperaten Pfanne Hühnchenspitzen mit Kräutern gebrabten und das Rezept nach der ersten Grundvariante zubereitet. Es war richtig lecker. Da ich keine Soße hatte, musste ich etwas mehr Wein trinken...... auch sehr lecker!.
Habe hier von der Alternative Mozaralla statt Gouda gelesen ?!? Gouda hat Geschmack, Mozarella ist doch eigentlich fast geschmacklos. Dann wird es doch fad, oder ich muß mit anderen Zutaten Geschmack rein bringen. Gouda ist hier sicherlich die bessere Wahl.

Videomont

25.09.2009 13:32 Uhr

Empfehlenswert ist die Kombination Emmentaler - Pecorino statt Gouda.
Kleingehackte Pfifferlinge dazu (150-200 g) und ein wenig mit Creme fraiche abgeschmeckt statt Sahne.

Feine Sache.

wonder

25.09.2009 15:06 Uhr

Gerade gab es bei uns Gabel-Spaghettitorte (die kleinen Hörnchen),
hatte noch einen Rest von gestern, al dente gekocht. Ich habe mich, was Zeit und Grandzahl angeht, genau an die Anleitung gehalten. (letzte zehn Minuten mit Alufolie). Nichts war matschig oder ausgetrocknet. Der Kuchen (Springform) ließ sich schön in Stücke schneiden, die nicht auseinanderfielen.

Ich hatte schonmal ein ähnliches Rezept, da war aber auf dem Teller alles auseinandergerutscht.
Ich nehme an die zwei zusätzlichen Eigelbe sind der Trick.

Mengenmäßig hätte es locker für vier Personen gereicht. Allerdings hatte ich noch in kleine Würfel geschnittene Wienerwürstchen mit reingetan.

Wiedermal ein schönes Rezept zur Resteverwertung. Sehr variabel. Danke.

engelb2

25.09.2009 17:53 Uhr

hallo,

na das ist doch schön, das es bei dir so gut geklappt hat und auch geschmeckt.
schön.

lg engelb2

muckel21

26.09.2009 10:27 Uhr

Guten Morgen,

ich habe das Rezept gestern ausprobiert und nach den vielen Kommentaren auch noch etwas ergänzt. Ich habe alle Zutaten verwendet, die im Rezept stehen und habe noch folgendes hinzugefügt: angebratene Salami, Tomatenmark und ein bißchen geriebenen Parmesan. Das hat prima gepasst und uns allen (2 Erw. und 3 Kids) hat es prima geschmeckt. Das ist bestimmt auch tolle für Kindergeburtstage. Ich werde es jedenfalls noch öfter machen.

Vielen Dank für das leckere Rezept.

Anette

engelb2

26.09.2009 13:34 Uhr

hallo,

freut mich, das es dir auch so gut geschmeckt hat.
danke.

lg engelb2

Cusana

27.09.2009 23:51 Uhr

Ganz ehrlich - das Ganze ist nichts weiter als ein Eierkuchen mit Nudeln!!!

Obwohl ich von vornherein nicht mit Gewürzen und Zutaten nach eigenem Gusto gegeizt hatte - es war ein langweiliges Gericht.

Nee, dann lieber Schrats Nudelauflauf - der ist super-köstlich!

Oder aber Spaghetti mit Sahnesoße, Erbsen und Schinken- konventionell und energieärmer hergestellt - das ist saftiger.
Nichts für Ungut - nur meine Meinung.

LG Cusana

lipili

28.09.2009 20:40 Uhr

Hallo liebe Gemeinde, habe heute meine üblichen Spaghettivariationen als Torte gemacht und muß sagen, es ist gelungen. Engelgelbs Rezept ist ein Basisrezept, das mit Zutaten und Gewürzen verändert werden kann und der Fantasie keine Grenzen setzt. Ob mit Schinken oder Speck, mit Crevetten oder oder Pfifferlingen egal Ihr habt alle genug "Kochfantasie" - und an Cusana : wenns langweilig war hast Du nicht mit Liebe oder Fantasie gekocht. Mach doch einfach Carbonara oder so - sorry aber die Kritik musste sein!
LG von lipili

Schrödizwerg

28.09.2009 21:14 Uhr

Hallöchen!!!

Hier ist ja eine rege Diskussion im Gange.....kann es nicht glauben....grinz...

Aber im Ernst, ein tolles Basisrezept, was durch Fantasie wunderbar verändert werden kann. Habe die Torte heute zum Mittag gemacht und meine Familie war begeistert. Beim nächsten Mal werde ich noch eine fruchtige Tomatensoße dazu machen, da alles ziemlich fest geworden ist.
Ich habe eine Silikonform benutzt und zuerst Zucchini- und Tomatenscheiben reingelegt und die restlichen Sachen obenaufgeschüttet. Nach dem Backen habe ich die Torte dann gestürzt und noch mit Tomatenmark verziert. Meine Mäuse hatten ihren Spaß, zum Mittag "Torte" zu essen.

Foto lade ich in den nächsten Tagen noch. Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim experementieren, ich freu mich schon auf ein nächstes Mal.

Liebe Grüße.....

engelb2

29.09.2009 09:01 Uhr

hallo,

also ich finde auch, das ich mit diesem rezept gar nicht so falsch gelegen habe.

ich habe es auch schonmal abgewandelt und sie ist immer wieder lecker.

lg engelb2

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Melle141

06.11.2009 13:51 Uhr

Super lecker. Auch die Kids waren begeistert!!

Hab die Sahne durch Cremefine ersetzt und noch Schinken mit reingemacht.

Das gibt es jetzt sicher öfter.

LG

Melle

sollucet

12.11.2009 15:01 Uhr

super sache!
ich hab es mit diesem rezept geschafft, meine kleine schwester etwas herzhaftes essen zu lassen, sie isst sonst alles nur mit zucker und milch und süß, aber das fand sielecker und wünscht sich das seid dem immer, wenn wir zusammen kochen=)

engelb2

15.11.2009 11:22 Uhr

hallo,

na das freut mich. viel spass weiterhin am gemeinsamen kochen.

lg engelb2

schlemmerin85

14.11.2009 20:56 Uhr

Hallo,
sehr schöne Idee...mal was anderes!
Sehr lecker, hat mir gut gefallen! Wird es öfter geben!

Lg Schlemmerin85

engelb2

15.11.2009 11:23 Uhr

hallo,

schön, das hört man gerne.
und man kann es ja auch noch beliebig abwandeln.

lg engelb2

boracay

24.01.2010 06:11 Uhr

Ich finde es schade, dass hier so oft Leute niedergemacht werden, die irgendwelche Fragen haben. Bin selbst ziemlich ambitioniert und allein durch mein Alter, Routine und Interesse auch koch-erfahren, so dass ich weiß, wie ich was abwandele. Aber es gibt ja Leute, die erst mit dem Kochen anfangen - zum Glück -, die nicht nur Fertigzeugs in sich hineinstopfen.
Wir haben doch alle mal angefangen. Fände es daher netter, wenn die Fragen einfach beantwortet würden, und zwar ohne lächerlichen oder arrogangten Unterton.

Biggi80

02.03.2010 15:45 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept,

ich habe es schon in diversen Variationen gemacht:
mit 250 g gebratenem Bacon+ Böhnchen+ glatte Petersilie
oder
1 Dose abgetropfter Thunfisch+ Mais+Kräuter
oder
etwas Mais, 1/2 Glas Chamignons, 1 kleingeschnittene Fleischtomate+ italienische Kräuter + Peperoncini Paste nach Geschmack

Jede der genannten Torten ist sehr lecker
Vielen Dank
Gruß Biggi

engelb2

03.03.2010 13:53 Uhr

hallo,
das mit dem tuhnfisch hört sich lecker an. das werde ich mal ausprobieren.

lg engelb2

Katinka210

08.11.2010 20:11 Uhr

Hallo engelb!
Hab am Wochenende dein schönes Rezept ausprobiert. Ich hab alle Zutaten eingekauft und als ich Abends los legen wollte, hatte mein Mann mittags die Spaghetti verputzt. Also habe ich die Spaghetti-Torte mit einfachen Nudeln gemacht (ganz verrückt) :-D Dadurch passte die Masse dann leider nicht mehr ganz in meine Kuchenform, also musste die Auflaufform her! Hat alles prima geklappt und war auch sehr lecker. Wird es dann bald mal wieder geben, dann aber mit Spaghetti und mit ein paar neuen Zutaten!

Danke für dein Rezept!
Lg Katinka

engelb2

09.11.2010 09:25 Uhr

Hallo Katinka,
freut mich, das es Euch geschmeckt hat. Ich denke, das man die Torte gut mit anderen Nudeln machen kann. Aber es sieht halt auch so nett aus, wenn man die Torte dann aufschneidet. Ich mache mitlerweile auch noch andere Zutaten mit rein. Schinken oder anderes Gemüse. Gutes Gelingen beim nächsten mal... mit SPAGHETTI\'S. ;-)

LG engelb2

Biggi80

22.03.2011 19:02 Uhr

Hallo,
heute gab es Deine Torte mit Kochchinken, Paprika, Erbsen und Parmesan bestreut.
Superlecker, es folgt heute endlich ein Foto dieser leckeren Torte.
Wie Du siehst, es gibt immer neue Varianten und jede ist super.
Nochmals DANKE.
Gruß Biggi

engelb2

23.03.2011 08:30 Uhr

Hey Biggi,
wow, der letzte Kommentar ist schon lange her, daher freut es mich umso mehr, mal wieder was positives zu hören. Ich habe diese Torte auch schon sooft verändert und sie ist echt immer wieder lecker.
Danke fürs Feedback.

LG

claudia15

02.09.2011 21:48 Uhr

Hallo,

heute gab es deine Spaghettitorte.
Echt lecker.
Ich habe nur eine kleine Änderung gemacht.
Statt der Erbsen habe ich etwas Hartwurst und Schinken reingeschnippelt.

Das super Rezept mache ich bestimmt balb wieder.
Vielleicht wandle ich es das nächste Mal noch ein kleines bisschen ab.
Eine Schicht Spinat zwischen den Nudeln schmeckt bestimmt auch gut.
Wäre eine Überlegung wert.


LG Claudia

engelb2

03.09.2011 07:34 Uhr

Hey,
ja, dieses Rezept ist total lecker und super gut abzuwandeln.
Man kann im Prinzip alles mögliche reinschnibbeln.
Guten Hunger weiterhin.

Viele Grüße

kedi100

13.11.2011 16:32 Uhr

Gestern gab es bei uns diese Spaghettitorte. Uns hat sie leider nicht geschmeckt. Sicherlich hätten einige weitere Zutaten gut getan.
Als Basis sicherlich geeignet, doch wenn man nur nach Rezept kocht, dann ist die Torte zu langweilig.

laslilas

22.01.2014 10:00 Uhr

Ein gutes Basisrezept und ideal um Reste von was auch immer reinzutun.
Ich habe so endlich meine 143 gr Bandnudeln unter die Spaghetti getan und einen kleinen Rest Schinken.

Wichtig finde ich, dass man nach eigenen Vorstellungen würzt!
Danke für die Idee
Gruß Laslilas

engelb4

22.01.2014 10:35 Uhr

Hallo, mit den richtigen Gewürzen ist es ein wirklich leckeres Essen und sooooooo einfach.
Gruß zurück
Engelb

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de