Vanille - Oliven - Tapenade

sehr edles kulinarisches Geschenk, feiner aromatischer Geschmack
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

340 g Oliven, (Kalamata-Oliven mit Stein)
Vanilleschote(n)
Knoblauchzehe(n)
1/2  Zitrone(n), unbehandelt, Schale und Saft
100 g Gelierzucker 3:1
150 ml Weißwein, trockener
1 Msp. Cayennepfeffer
  Meersalz, (Fleur de Sel)
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Oliven entkernen, dies ergibt ca. 170 g Fruchtfleisch. Die Knoblauchzehe hacken, die Vanilleschoten auskratzen. Von der Zitrone die Schale fein abreiben und sie dann auspressen.

Die Oliven mit Weißwein, Vanillemark, Knoblauch, Zitronensaft, Zitronenschale und Gelierzucker aufkochen lassen und dann alles ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Es sollte nicht mehr flüssig sein. Dann fein pürieren und mit Fleur de Sel, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Noch heiß in Gläser füllen. Die Gläser sofort verschließen und umgedreht auskühlen lassen.

Die Tapenade hält ca. 10 Tage im Kühlschrank. Sie passt ausgezeichnet zu Ziegenkäse, Tomatengerichten oder als Belag auf Crostini.

Kommentare anderer Nutzer


Sonne1978

07.12.2009 14:38 Uhr

Ich hab's heute ausprobiert, aber noch etwas variiert. 190 g Oliven, 170 g Tomaten (geviertelt) und 200 g Gelierzucker. Zum Schluß mit ordentlich Chili und einem Schuß Balsamico verfeinert. Mir ist es schon fast zu süß (trotz Salz), aber als Beilage zu herzhaften Gerichten sicher sehr lecker.

feentrampel

23.07.2010 22:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe diese Tapenade vor einigen Wochen hergestellt und musste feststellen, das sie für meinen Geschmack viel zu süss ist. Die Vanille passt prima, jeoch würde ich beim nächsten Mal den Zucker fast komplett weglassen und mit Chili experementieen.

urmelhelble

05.04.2011 03:16 Uhr

Naja, die Süße ist doch irgendwo gerade der Witz an der Sache - mir hat\'s jedenfalls geschmeckt. Verblüffend, ungewöhnlich ... - was nicht ausschließt, dass halb so viel Zucker vielleicht auch ganz gut kommt.

lG, urmel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de