Apfelkuchen

sehr fein, kinderleicht und super lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Margarine
Ei(er)
1 TL, gehäuft Backpulver
600 g Äpfel, ca. 4 Stück
1 Handvoll Rosinen, nach Belieben
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten (außer Äpfel) in eine Schüssel geben und zu einem lockeren Teig verarbeiten. Falls Rosinen mit verarbeitet werden sollen, diese vorher waschen, trocken tupfen und mit Mehl bestäuben, so dass sie später beim Backen nicht zu Boden sinken.
Teig in eine gefettete Springform geben.
Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und an der Oberseite einritzen. Dann kreisförmig in den Teig hineinlegen. Ca. 40-45 Minuten bei 175 °C (Umluft) backen.
Mit Puderzucker bestäuben.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Sumdibums

16.07.2009 09:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich ein schneller und einfacher Kuchen.
Habe aber nach der klassischen Methode alles einzeln verrührt und
den Boden der Form mit gehackten Mandeln ausgestreut.
Ach ja - und noch nen spritzer Zitrone an den Teig getan.
Den wird es bei uns auf jeden Fall demnächst öfter geben :-)
Kommentar hilfreich?

Mineralwasser

19.09.2009 18:28 Uhr

Hallo Sumdibums!

Das freut mich zu hören! :D
Und ja, er ist wirklich sehr schnell und einfach zu machen und erfordert keinerlei Übung (also super für Anfänger geeignet).
Bei uns wird er schnell gemacht, wenn sich kurzfristig Besuch ankündigt.

Lg
~Mineralwasser~
Kommentar hilfreich?

stellaengel

05.10.2009 18:48 Uhr

hallo Mineralwasser!!!

wir haben den kuchen heute auch auf die schnelle gemacht hab ihn auch was verändert mit den kids hab gemahlene mandelnbei getan und obendrüber etwas zimt und die kids haben alles auf gegessen also bei uns wird es den auch öfter genen!!!;-)
lg stella
Kommentar hilfreich?

Mineralwasser

03.11.2009 18:42 Uhr

Mmmh, das stelle ich mir auch sehr lecker vor...gem. Mandeln und Zimt obendrauf...das gibt dem Ganzen etwas weihnachtliches. Schöne Idee! Werde ich sicher mal nachmachen.
Ich freue mich, dass es Euch geschmeckt hat :)
Kommentar hilfreich?

maya49

24.01.2010 02:00 Uhr

Ich kenne das Rezept ja nun schon sehr lange durch Dich und bin immernoch ein Fan von diesem einfachen, aber richtig leckeren Kuchen. Ich persönlich habe ja gerne etwas mehr Äpfel im Kuchen, dafür aber keine Rosinen, aber das ist ja lediglich eine kleine Geschmacksfrage und kann jeder so handhaben, wie er es gerne möchte. Von mir jedenfalls gibt es 5 Sterne!
Kommentar hilfreich?

Mineralwasser

06.07.2010 14:27 Uhr

Danke Maya ;-) für die volle Punktzahl und das Lob.
Kommentar hilfreich?

Lore789

03.12.2010 14:45 Uhr

Hallo Maya49,
Apfelkuchen "sehr fein" ist ein uraltes Mutter-Tante- Schwiegermutter-Oma-Dr.-Oetker-Rezept, welches ich schon sehr oft gebacken habe.
Das soll jetzt keine Kritik an "Mineralwasser" sein, sondern eher ein Dankeschön an die/den!
Mir waren es aber auch immer zu wenig Äpfel. Aus div. ähnlichen Rezepten hab ich deshalb heute eine Eigenkreation erfunden, die ich JETZT reinstelle! Ich nenne es "Apfelkuchen durcheinander ;-) Wann das allerdings freigeschaltet wird???
Kommentar hilfreich?

supermotte

11.03.2010 09:45 Uhr

hallo mineralwasser,
ich habe deinen kuchen statt mit apfel mal mit frischer ananas gebacken. der schmeckt auch ganz gut. dann ohne rosinen aber eben mit einer ganzen frisachen ananas.
danke fürs grundrezept.
gruß sumo
Kommentar hilfreich?

Mineralwasser

06.07.2010 14:24 Uhr

Mit Ananas ist mal eine ganz neue Variante. Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Mit Kirschen habe ich es mal ausprobiert und das war auch ganz toll! Vielleicht probiere ich es ja auch mal mit Ananas aus. Vielen Dank also für Deinen Comment und den tollen Tipp.

Gruß, Mineralwasser :-)
Kommentar hilfreich?

Schniddchn

07.04.2010 19:25 Uhr

Hallo Mineralwasser,

habe den Kuchen heute mittag mal eben ganz spontan gebacken und ich muss sagen ... er gefällt mir ziemlich gut:) Der Teig war super schnell zubereitet und nur noch die äpfel geschält und schwups in den Ofen:) Kinderleicht und noch lecker dazu. :)
Kommentar hilfreich?

Mineralwasser

06.07.2010 14:23 Uhr

So ist es! Er ist kinderleicht zubereitet und geht sowas von schnell zu machen. Besonders, wenn sich plötzlich mal Besuch für zwischendurch ankündigt, gelingt es einem mit diesem Kuchen doch noch etwas leckeres für die Kaffeetafel zu zaubern.

Ich danke Dir für Deinen Kommentar :-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Herzli2014

08.12.2014 18:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckerer Apfelkuchen. Schmeckt gut und geht superschnell. Auch für Backanfänger einfach herzustellen. Wird immer wieder nachgebacken :) Von mir volle Punktzahl!
Kommentar hilfreich?

Frauchen2

31.01.2015 15:58 Uhr

also, ich habe das gleiche Rezept,bin nun ausser Haus und fand deines Hier..hab halb Birnen und halb Äpfel raufgetan .. sehr lecker,kann man weiter empfehlen
Kommentar hilfreich?

LiebeMutti90

04.02.2015 15:26 Uhr

Ich habe den kuchen eben gebacken und muss sagen es ging sehr schnell .
Schmecken tut es auch sehr lecker. =)
Kommentar hilfreich?

roland8429

04.02.2015 21:21 Uhr

Hallo Mineralwasser,

Ein sehr leckerer Kuchen !
Zurück zu den Basics ohne Schnickschnack und Sterne Küche !
Einfach und schnell zuzubereiten.
Habe den Kuchen auch mit Umluft 175 Grad wie angegeben gebacken, allerdings nach 28 Min. die Springform mit Alufolie abgedeckt. Backzeit wie im Rezept mit 45 Min. eingehalten, danach den Herd
ausgeschaltet und weitere 10 Min. wieder ohne Abdeckung im Ofen gelassen.
Auf die Äpfel habe ich braunen Rohrzucker gestreut und den Kuchen mit Mandelblättchen eingedeckt.
Der Zucker gab eine schöne karamelisierte Note !
Fotos folgen !

Nochmals vielen Dank für das tolle Grundrezept.
Volle Punktzahl !
Kommentar hilfreich?

krisie86

30.09.2015 22:24 Uhr

Super Rezept !!!
Ich hab den Kuchen schon öfters gebacken............der ist schneller weg als ich gucken kann.... Wir haben sehr viele Apfelbäume und dann ist er in der Herstellung natürlich auch noch richtig günstig. Ich kenne auch keinen der den Kuchen nicht mag, der wird mir so aus der Hand gegessen.... Top !!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Apfelkuchen
annigelini
Anleitung von

Apfelkuchen

erstellt von annigelini am 23.10.2015

Schritt 1
Zutaten bereit stellen

Weitere Zutaten zum Verfeinern nach Belieben, z.B.

  • Rosinen
  • Walnüsse
  • Vanille
  • Zimt
Schritt 2
Rührteig zubereiten

Bevor es losgeht den Ofen auf 175°C vorheizen.

Für den Teig zunächst Zucker und Butter verrühren, dann Eier, Mehl und Backpulver hinzugeben. Alles so lange in der Küchenmaschine mixen bis ein homogener Teig entstanden ist.

Ich habe zusätzlich das Mark einer Vanilleschote hinzugegeben und eine Prise Salz.

Schritt 3
Äpfel schälen und schneiden

Äpfel schälen, in Viertel schneiden, entkernen und auf der Oberseite einschneiden.

Abweichend habe ich die geschälten Äpfel gewürfelt und direkt unter den Teig gehoben.

Schritt 4
Ab in die Backform

Den Teig in eine eingefettete Form geben und die Apfelspalten darauf geben.

Ich habe zusätzlich etwas Zimtzucker auf den Kuchen gestreut.

Schritt 5
Backen

Den Kuchen bei 175°C Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Und wie immer vor dem Rausnehmen Stäbchenprobe machen ;)

Guten Appetit!

Tipp: Schmeckt warm besonders gut mit einer Kugel Vanilleeis.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de