Plätzchen

Ausstecherle, Platzerl
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Weizenmehl (Type 405) oder anderes Mehl
100 g Zucker, braun
Ei(er)
1 Beutel Vanillezucker
200 g Butter
  Mehl
  Kuvertüre zum Verzieren
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten miteinander vermengen, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht (eine runde Kugel, die sich vom Schüsselrand glatt abhebt). Sollte Vollkornmehl oder glutenfreies Mehl verwendet werden, bitte eventuell etwas Flüssigkeit hinzugeben, da Vollkornmehle und ebenso glutenfreie Mehle mehr Flüssigkeit benötigen, als normales 405er Weizenmehl.

Den Teig in Folie packen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen zum Ruhen. Am besten ist es, ihn abends zuzubereiten und über Nacht im Kühlschrank zu lassen.

Dann den Teig auf einer bemehlten Unterlage oder Backbrett ausrollen und Plätzchen ausstechen. Bei 200°C ca. 15 min. backen. Ausgekühlt mit Kuvertüre verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


laika112005

08.04.2009 13:34 Uhr

Hallo

Kann man auch normalen Zucker verwenden?

Gruss Laika

Hatikva

08.04.2009 18:36 Uhr

Kann Frau schon. Ich nehme nur halt persönlich lieber braunen Zucker. Habe das Rezept aber schon mit weißem Zucker probiert und es funktioniert genau so gut.

Knusperriegel

17.12.2009 13:17 Uhr

hat super geklappt, schmeckt hervorragend. Auch für Einsteiger gut zu schaffen.

Habe den Grundteig zubereitet und verschiedene Variationen daraus gemacht.
Dankeschön!

effab

21.06.2010 18:28 Uhr

Super lecker! Habe es mit weißem Zucker gemacht und die Kekse sind mir quasi aus der Hand gerissen worden. Hatte sonst immer ein Rezept von "Muttern", wo die Kekse immer sehr schwer aus den Förmchen zu lösen waren...bei denen ging es sehr gut. obwohl der Zeig nur kurz im Kühlschrank war. Sehr sehr lecker!!!

Hatikva

21.06.2010 20:24 Uhr

Das freut mich. Danke.

Vollwert-Drauf

11.09.2010 05:35 Uhr

Hallo,

gestern habe ich deine Kekse gebacken.

Sie schmecken toll!

Liebe Grüße
Tina

Hatikva

11.09.2010 06:25 Uhr

Das freut mich, wenn die Platzerl schmecken. Variationen sind möglich, wenn man ein wenig! Gewürze mit unter den Teig mischt wie : Zimt oder klein gehackten frischen Ingwer oder Anis oder Pfefferkuchengewürz. Guten Appetit.

Leckermaeulchen85

28.10.2010 14:08 Uhr

Hallo,

wie immer bin ich auf der Suche nach leckeren Rezepten und da bald Weihnachten ist fange ich jetzt schon mal an ausuzuprobieren und bin an deinem Rezpt hängen geblieben und habe es auch ohne zu zögern nachgemacht. Es geht sehr schnell und schmeckt auch wirklich lecker. was ich nur gerne wissen möchte ob man statt der 200g Butter auch 100g Butter und 100g Margarine nehmen kann?

Lg Leckermaeulchen

KleineHexe76

11.11.2010 20:12 Uhr

Hallo,

erstmal vielen Dank für das Rezept!!!

Ich bin leider ein absoluter Neuling im Backen, und dies war mein erster Versuch.
Ich hab die Plätzchen heute mit meiner Tochter gebacken (hab nur aus nem anderen Rezept noch den Zitronenabrieb mitgenommen) und wir sind beide absolut begeistert und werden die mit Sicherheit bald wieder machen!!!

LG
KleineHexe

oggiihx3

26.11.2010 18:20 Uhr

hilfee habe zucker vertauscht und habe jetzt 200g zu viel im Teig?kann ich noch was machen?

Hatikva

26.11.2010 19:33 Uhr

Ja. Selbstverständlich. Verdoppeln Sie die anderen Zutaten auch, so dass Sie von allen Zutaten die doppelte Menge haben. Wenn Sie danach!! den Teig halbieren, können Sie die eine Hälfte - eigentlich die Originalmenge - mit Kakao oder ein paar Teelöffeln Zuckerrübensirup vermengen, um dann zweifarbige Platzerl zu gestalten. Viel Freude und guten Appetit.

hawaiiigirl

27.11.2010 11:51 Uhr

Hallo

ich habe letzte Woche die Plätzchen gebacken.
Sie schmecken sehr lecker, und jetzt, nach 2 Tagen sogar noch besser.
Habe sie mit Schokoplättchen und Haselnusskrokrant bestreut. hmmm ;)

Ein Bild stelle ich auch noch rein

lg

scretchy21

27.11.2010 14:10 Uhr

Hallöchen :)

Ich möchte gerne wissen, ob die oben angegebene Menge für ein Blech reicht oder für mehr.
Danke :)

Hatikva

27.11.2010 14:35 Uhr

Das reicht für zwei Bleche.

Hobbykochfrau

02.12.2010 21:13 Uhr

Hallo
habe vor die Plätzchen morgen zu backen, und frage mich gerade, ob man kein Backpulver benötigt??

Hatikva

02.12.2010 22:25 Uhr

In Plätzchen gehören im Gegensatz zu Kuchen generell keine Triebmittel wie z.B. Backpulver. Plätzchen (hier Mürbeteig) sollen nicht aufgehen und benötigen deshalb entsprechende Mittel nicht. Viel Erfolg morgen.

der-rotter

04.12.2010 15:39 Uhr

Hallo Hatikva,

die Plätzchen sind sehr gut geworden, Bilder kommen noch.

Gruß Friedhelm

Kucharica

05.12.2010 20:23 Uhr

Hallo!

Endlich ein Rezept das auch gelingt. Habe sie heute gebacken und

sind einfach spitze geworden.

Grüssle

Giny86

09.12.2010 14:16 Uhr

Plätzchen sind sehr lecker! Musste nur unheimlich viel Mehl nehmen, um den Teig ausrollen zu können, er war sehr klebrig.

Hatikva

09.12.2010 15:47 Uhr

Ich steche die Platzerl inzwischen mit sehr wenig Mehl aus, in dem ich den Teig auf einer Silikonunterlage (mit der ich sonst das Backblech auslege) ausrolle. Somit brauche ich nur noch Mehl für die Ausstechformen. Und eventuell für die Rolle, falls man eine aus Holz nimmt.

cvdwpm

09.12.2010 17:23 Uhr

Hallo!

Finde die Plätzchen sehr gut! Habe sie gerade mit meiner Tochter gebacken. Endlich mal ein Rezept das ich auch hinkriege. :-)

Gruß

SidaLucien

14.12.2010 19:07 Uhr

Danke für dieses tolle Rezept :) Die Plätzchen sind super geworden.

Nur die Backzeit hat bei mir überhaupt nicht gestimmt. 170 °C und 10 Minuten haben vollkommen ausgereicht.

sweet-cookie96

23.12.2010 14:27 Uhr

sie schmecken wirklich sehr lecker ^^

playtina

05.01.2011 17:46 Uhr

Ich hab gerade dein Teig gemacht, der Ruht jetzt.
In zu zubereiten war ein Traum (:

finosfant

16.01.2011 17:04 Uhr

ist dass für ein blech?

Hatikva

16.01.2011 17:23 Uhr

Nein, das ist für zwei Bleche.

Löwenfisch

24.01.2011 21:35 Uhr

Habe die Plätzchen heute gebacken und bin sehr zufrieden. Allerdings hatte ich die ersten leider etwas zu dünn gemacht und wohl auch 3 Minuten zu lange im Backofen gelassen. Die zweite Ladung ist dann viel besser geworden. Habe übrigens anstatt von Butter die gleiche Menge Margarine genommen.

Keksliebhaberin

09.04.2011 12:37 Uhr

Ich backe diese Kekse nach deinem Rezept schon sooo lange und mir ist jetzt erst aufgefallen, dass ich meine Bewertung gar nicht abgegeben habe!
Sorry! Fünf Sternchen und einen Haufen Gummipunkte! Super Klasse! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Moosmuzel

27.06.2011 12:43 Uhr

das rezept is so simpel und trotzdem so lecker!!! hab das rezept och mit kakao probiert es schmeckt einfach spitze....

urfali

05.07.2011 13:12 Uhr

kann man statt braune Zucker auch normale Zucker nehmen?

-urfali

Hatikva

15.07.2011 13:23 Uhr

ja, kann man

Hatikva

15.07.2011 13:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ein teil des mehles kann man auch austauschen durch gemahlene nüsse oder mandeln, pistazien. etwas kochkakao dazu geben - ohne mehl wegzulassen - macht sich auch sehr gut.

Miri_fee

18.09.2011 13:16 Uhr

Habe sie gestern zum kaffee gebacken und sie sind alle gegessen worden!!
Super lecker :)

bipanki

28.09.2011 18:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe dieses Rezept heute probiert und ich kann dazu nur sagen, dass ich es morgen noch einmal machen werde..:) es ist so einfach zu machen und schmeckt einfach fantastisch!!

Vielen dank!

Hatikva

28.09.2011 22:50 Uhr

Ich habe heute eine weitere Variante meines Rezeptes ausprobiert:

250 g Mehl von Schär
100 g Zucker
100 g Marzipan
1 Ei
100 g laktosefreie Butter
Anis und Nelken
ganze Mandeln abgezogen

Bis auf die Mandeln habe ich alles miteinander verknetet, ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. In kleinen Kugeln auf ein Backblech gelegt. Die Menge reicht damit genau für ein Blech. Vorheizen. Zwischenzeitlich Wasser abkochen, die Mandeln damit übergießen. Und abziehen. Wasser weggießen. Je eine Mandel in ein Platzerl drücken. Ca. 30 Minuten bei 175 °C backen lassen. Sofort aus dem Ofen herausnehmen. Fertig.

Bild ist hochgeladen und wird die nächsten Tage hier hoffentlich erscheinen. Guten Appetit.

mandamina

19.10.2011 11:59 Uhr

Hallo.

ich habe soeben mit meiner Tochter die Plätzchen gebacken, mit weißem Zucker, Zitronenguß und bunten Streußeln. Der Teig war sehr schön zu verarbeiten, Ausstechen war auch kein Problem, es hat nichts geklebt und war ruckzuck fertig. Vielen Dank für das einfache aber auch leckere Rezept, werde es öfters machen.

Liebe Grüße,
Mandamina

geflügelbowling

28.10.2011 09:23 Uhr

Hallo !

sehr lecker,diese plätzchen !
ich habe sie noch mit zartbitterkuvertüre bestrichen,ein hochgenuss : )

gruss,

geflügelbowling

Juulee

20.11.2011 15:46 Uhr

Der Teig lässt sich perfekt verarbeiten. Ich habe ihn über Nacht im Kühlschrank in Frischhaltefolie ruhen lassen.
Ein Foto kommt auch!
LG Juulee

Hatikva

26.11.2011 19:53 Uhr

Das freut mich, dass der Teig sich gut verarbeiten ließ.

Hatikva

26.11.2011 19:55 Uhr

Weitere Variante meines Rezeptes:
Nur mit Ausstechern in Pilzform ausstechen. Derer gibt es zahlreich in Haushaltwarenläden. Zwei Glasuren fertig vorbereiten. Rot und weiß. Die Köpfe der Pilze rot glasieren. Wenn diese Glasur trocken ist, kleine weiße Tupfen bzw. Punkte darauf setzen. Fertig sind die Fliegenpilze. Sagt bitte nicht mehr, Fliegenpilze sind nicht essbar. Foto ist hochgeladen. :-)

Kathe128

08.12.2011 19:34 Uhr

Ich hab diese Plätzchen gerade gebacken. Tolles Rezept!! kann ich da nur sagen. Einfach, super gelungen und abwandelbar. Ich hab getrockneten Ingwer in der Teig gemacht. Das Ergebnis ist super lecker. Werde ich auf jeden Fall noch mal backen mit Anis... oder Orange... oder Zimt... oder..... ;-)

micha447

22.12.2011 12:33 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt wirklich einfach sodas ich mich da morgen mit meinem Sohn rantrauen werde. Ich hab nur eine Frage wie dick sollte der Teig ausgerollt werden?

Gruß Michael

Rajaste

16.11.2013 10:53 Uhr

Hallo,
wir haben gerade kurz entschlossen deine Plätzchen gebacken, aufgrund der Ungeduld meines Sohnes auch nicht lange kühlen lassen und trotzdem tolle Plätzchen ohne viel kleben... jetzt muss ich aufpassen das bis zum Kaffee noch welche da sind weil die Geier schon kreisen ;-) Vielen lieben Dank für dieses wirklich einfache und schmackhafte Rezept.
Schönes Wochenende
Rajaste

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de