Schweinefilet mit Äpfeln

flambiert mit Calvados

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 großes Schweinefilet, ca. 700 g
  Salz und Pfeffer
1/2 EL Rosmarin, die Nadeln fein gehackt
1 EL Butterschmalz
1 EL Olivenöl
2 große Zwiebel(n)
Äpfel, säuerliche
250 ml Sahne
4 EL Calvados
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch häuten, mit Salz, Pfeffer und dem gehackten Rosmarin einreiben. In einer Pfanne Butterschmalz und Öl erhitzen und das Filet darin rundherum gut anbraten, anschließend in Alufolie einpacken und im Backofen bei 125° in ca. 30 Minuten gar ziehen lassen.

Währenddessen die Zwiebeln und die Äpfel schälen, die Äpfel in feine Spalten schneiden, die Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Beides im restlichen Bratfett ca. 15 Minuten vorsichtig braten.

Das Filet auspacken und mit dem Fleischsaft wieder in die Pfanne geben, alles mit Calvados übergießen und mit einem langen Streichholz anzünden. Mit der Sahne ablöschen, die Sauce umrühren, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


innisiflo

15.10.2013 08:53 Uhr

Die Zutaten harmonieren sehr gut und es war echt lecker. Ich werde das nächste mal aber das Filet 8 - 10 Minuten anbraten, denn es war noch zu rosa und sogar blutig innen nach nur kurzem Anbraten. So musste ich es noch mal 15 länger in den Ofen tun. Anschließend werde ich es aufschneiden und getrennt von der Apfel-Zwiebel-Mischung auf den Tisch stellen (1 weiße und 1 rote Zwiebel).

Anstatt der Sahne (30% Fett) habe ich ein Kännchen Kaffeesahne (10%) und einen Schuss Milch verwendet, was tadellos funktionierte.

Dazu Reis und Römersalat mit einer neutralen Kräuter-Vinaigrette. Yummie - und die Welt sah gleich ganz anders aus :-) ...

Danke und LG!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de