Zutaten

250 g Mehl, Type 405
50 g Mehl, Type 550
150 g Zucker
150 g Butter
2 kleine Ei(er), maximal Größe M - besser Größe S, sonst klebt der Teig schnell
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
3/4 Pck. Backpulver
750 g Äpfel, säuerliche
2 Pck. Vanillezucker
50 g Rosinen
 etwas Zimt
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Backpulver mischen, in eine große Schüssel sieben und den Zucker darauf verteilen. In der Mitte eine Mulde formen und Butter, Eier, Salz und Aroma hineingeben. Zu einem Knetteig verarbeiten, recht dünn ausrollen.

3/4 der Äpfel schälen, raspeln. Den Rest in grobe Schnitze schneiden, alle Apfelstücke miteinander vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Vanillezucker, Rosinen und Zimt aufstreuen und zu einer Rolle formen. Das geht am Besten, wenn man den Teig auf Backpapier ausrollt, die Äpfel darauf verteilt und das Backpapier langsam hochzieht, sodass der Teig sich "automatisch" aufrollt.
Bevor man am Ende ist, einfach die Teigrolle auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleiten lassen. Die Teigenden zusammen drücken.

Im Backofen den Apfelstrudel auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten bei 160°C Umluft backen.
Sollte der Teig innerhalb der Backzeit zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Mit Puderzucker bestäuben, nachdem der Strudel etwas abgekühlt ist.

Lauwarm mit Schlagsahne, Vanilleeis oder Vanillesauce servieren.