Ratz - Fatz - Gemüsepfanne

gesund und schnell zubereitet: Paprika, Zucchini, Möhren, Hähnchenbrustfilet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zucchini, in Scheiben geschnitten
Möhre(n), in Stifte geschnitten
Paprikaschote(n), rot und gelb, gewürfelt
1/2  Zwiebel(n)
375 ml Gemüsebrühe
1 kl. Dose/n Tomatenmark
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zehe/n Knoblauch
  Kräuter, italienische oder Oregano
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauch mit den Hähnchenbrustfilets in die Pfanne geben und leicht anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Karotten und Zucchini dazugeben und kurz mit braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und einige Minuten offen kochen lassen. Nun die Paprika und das Tomatenmark untermischen und ebenfalls kurz aufkochen lassen. Nun mit einer guten Prise Zucker, etwas Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken.

Dazu passen Reis oder Bratkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


gaertner1983

10.10.2010 21:37 Uhr

also...
ich koch schon n weilchen und binn n "otto-normal-verbraucher"..
das rezept in der angegebenen zeit zu schaffen, halte ich für nicht wirklich machbar.
es gehen ja schon gute 10 min fürs schnippeln drauf...
naja, egal.
das gericht ist sehr lecker und nicht "zu schwer" im bauch..:)
lecker!

Captain_Smoothie

26.03.2011 12:43 Uhr

Ich bin meistens erst sehr spät zu Hause und viel Zeit für aufwendiges Kochen bleibt einfach nicht, deshalb bin ich begeisterst, denn es ist gar nicht leicht, relativ schnell (da muss ich gaertner1983 beipflichten in 20 min schaffe ich das nicht, vielleicht zu zweit, ich alleine nicht) etwas Gesundes und Leckers zu kochen. Ich habe jedoch Tofu statt Hähnchenfleisch genommen und habe es mich für Ciabatta als Beilage entschieden.

Was ich noch zum Zeitaufwand sagen muss ist, dass das Saubermachen danach, beim zubereiten kommt nicht viel was saubergemacht werden muss, deswegen ist es für mich ideal, da es sehr, sehr lecker schmeckt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de