Putengeschnetzeltes in Tomatensauce

Schnell gemachtes Geschnetzeltes in würzig - fruchtiger Sauce.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Putenbrust
100 g Schinken, gewürfelt
150 g Cocktailtomaten
15 Blätter Basilikum
1 Pck. Saucenpulver für Tomatensauce
  Salz und Pfeffer
  Knoblauch
 n. B. Chilischote(n)
 n. B. Senf
 evtl. Tomatenmark
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Falls man kein fertiges Geschnetzeltes gekauft hat, wird als erstes das Fleisch in mundgerechte Stücke geschnitten. Die Cocktailtomaten werden gewaschen und geviertelt. Das Basilikum wird ebenfalls gewaschen und zerhackt.

Nun gibt man eine kleine Menge Öl in eine geeignete Pfanne und brät die Putenstücke und die Schinkenwürfel bei Mittelhitze von allen Seiten an. Zeigen sie erste Anzeichen von Färbung, werden die Tomaten sowie das Basilikum hinzu gegeben und bei mittlerer Hitze kurz mit gebraten. Nun gibt man die für die Tomatensauce benötigte Menge Wasser hinzu und rührt das Saucenpulver ein. Wer eher wässrige Tomaten erwischt hat, kann beim Geschmack mit etwas Tomatenmark nachhelfen.

Fleisch und Tomaten bei schwacher bis mittlerer Hitze noch 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch komplett gar ist. Nach Belieben abschmecken: wer es eher mild mag, nimmt nur etwas Salz, Pfeffer und Knoblauch, wer es schärfer bevorzugt, kann noch eine, oder auch mehrere, klein geschnittene Chilischoten und/oder einen Teelöffel scharfen Senf hinzu fügen.

Dazu passen Spaghetti, Tagliatelle oder andere Nudeln.


Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


Rübenbrei

06.02.2009 16:01 Uhr

Hallo, ich habe Dein Rezept ausprobiert und es gefällt mir und meiner Familie sehr gut! Die Idee, Geschnetzeltes mit Schinkenwürfeln zu kombinieren hatte ich selber noch nicht, schmeckt echt lecker.
Das Rezept läßt sich natürlich mit anderen Gemüsesorten z. B. Paprika, Mais oder Zwiebeln erweitern, diesmal habe ich mich aber genau an Deine Zutaten gehalten.
Den Senf würde ich nächstes Mal weglassen, er hat den fruchtigen Tomatengeschmack ziemlich übertönt, obwohl ich nur einen TL dazugegeben habe, außerdem würde ich die Cocktailtomaten durch geschälte Strauchtomaten ersetzen, die Schalenstücke haben uns etwas gestört (und die Mühe, Cocktailtomaten zu schälen möchte ich mir nicht machen).
Nochmal vielen Dank, ging echt schnell und einfach.
Lieben Gruß von Rübenbrei

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de