Saftiger Zitronenkuchen

Blechkuchen

Zutaten

350 g Butter, oder Margarine
350 g Zucker
350 g Mehl
Ei(er)
Zitrone(n), Saft davon
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Aroma (Zitronenschale)
  Für den Guss:
Zitrone(n), Saft davon
300 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
Backzeit 20-25 Min. bei 140° bis 150°.
Bitte Stäbchenprobe machen, da die Backzeit durch verschiedene Backöfen/Blechhöhen variieren kann.

Für den Guss den Zitronensaft gut mit dem Puderzucker verrühren und auf dem noch warmen Kuchen verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


Wusel71

28.08.2009 09:59 Uhr

Liebe Elbin,

heute nun endlich ein Kommentar von mir.
Dein Zitronenkuchen ist der absolute Hammer. Super lecker, schnell gemacht und herrlich saftig.
Ich mache ihn fast jede Woche und wenn wir zum Campen fahren mit dem Wohnwagen, ist er schon im Gepäck dabei. Von den Freunden auf Fehmarn dann schon heiß erwartet.
Selbst meine Große(11) hat ihn schon alleine gebacken.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG Wusel
Kommentar hilfreich?

elbin-luna-chan

28.08.2009 10:50 Uhr

Hallo Wusel,

Danke für den Kommentar.
Auf der Arbeit reißen sie mir den Kuchen auch regelmäßig aus den Händen, er wird halt immer so schön locker und saftig. ^-^
Kommentar hilfreich?

banniken

11.09.2010 16:18 Uhr

Hallo,
das Rezept ist super und der Kuchen schmeckt sehr sehr lecker aber:

1.) Der Kuchen muss bei mir (Umluft 150°C)im neueern Backofen fast 45 Minuten bleiben, bis er langsam anfängt bräunlich zu werden.

2.) Der Kuchen ist so locker, dass ich ihn aus keiner Form heile bekomme
Schade. Selbst vom Blech zerfällt er.

Hat jemand einen Rat?

LG Banniken.
Kommentar hilfreich?

tanami74

15.10.2010 12:27 Uhr

Hallo
ich denke das hängt davon ab, welche form man nihmt ;)
auch einem Blech ist der kuchen flach, wird natürlich schneller fertig, im kastenform zb. wie bei mir, brauchte er auch 45 min ;)
ich denke das muss dann jeder für sich selbst herausfinden.
ja, der Kuchen war bei mir locker, aber im kastenform ist er große, und ist mir nicht zebrochen ;)
VG
Kommentar hilfreich?

ZwergTomate

15.03.2011 23:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das Rezept kenne ich mit 3 gestr. TL Backpulver, Saft aus 1 1/2 Zitronen und einer Backzeit von ca. 25 Min. bei 175 Grad. (als Blechkuchen auf der mittleren Schiene). Ich hatte noch nie das Problem daß der Kuchen gebrochen ist.

Ich hoffe das hilft Dir weiter!


LG
ZwergTomate
Kommentar hilfreich?

meerjungfrau

03.08.2014 14:56 Uhr

Hallo,

dem Kommentar von Zwerg-Tomate kann ich nur zustimmen: 25 Minuten bei 175° Ober-, Unterhitze passt perfekt! Und mehr Zitronensaft und etwas weniger Zucker ist für uns auch genau richtig.

VG
-meerjungfrau-
Kommentar hilfreich?

MD-DM

23.09.2009 09:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi

Ich habe den Kuchen nun schon zweimal gebacken,der ist richtig lecker.Schön saftig und das auch noch Tage später.Danke für das Rezept.

LG MD-DM
Kommentar hilfreich?

elbin-luna-chan

23.09.2009 14:36 Uhr

Hallo MD-DM,

Danke auch für den Kommentar, es freut mich, dass Dir der Kuchen so gut gefällt.
Kommentar hilfreich?

Jeremia24

18.01.2010 14:32 Uhr

Der Kuchen ist wirklich sehr lecker,aber das nächste Mal werde ich weniger Zucker nehmen.Uns war er ein wenig zu süß.
Kommentar hilfreich?

elbin-luna-chan

18.01.2010 21:10 Uhr

Oh, zu süß habe ich bisher noch von keinem gehört - aber das ist ja alles Geschmackssache.
Ich würde mich freuen, wenn Du berichten könntest, wie er mit weniger Zucker gelungen ist. ;)
Kommentar hilfreich?

LookAtMe

04.04.2012 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe ihn auch mit weniger Zucker gemacht. "Mein" Rezept ist fast identisch, hatte aber einen Tick weniger Zutaten von allem (200g Butter, 200g Zucker, 4 Eier, 2-3 EL Milch, 250 g Mehl, 125g Speisestärke, 1/2 Pck. Backpulver, Zitronenabrieb von 2 Zitronen). Auf dieses Rezept wären das folglich ca. 300 g Zucker. Mir reicht es völlig, aber ich mag auch generell etwas weniger gesüßte Kuchen.
Zitronen nehm ich ehrlich gesagt immer irgendwelche. Ich denke, dass wir jeden Tag so viel Mist essen und einatmen, da kommt es darauf auch nicht an. In dem künstlichen Zeugs sind dafür wieder E-Stoffe, die krebs- und allergieauslösend sein können :) (oder eher :( )
Den Zitronensaft geb ich erst nach dem Backen dazu. Mit einem Holzstäbchen stech ich kleine Löcher rein und träufel dann den Zitronensaft drüber.
Backzeit ist bei mir in einer Springform (mit meiner Zutatenmenge) 1 h (180-190 Grad)
Kommentar hilfreich?

laurinili

28.01.2010 14:57 Uhr

Hallo,

Samstag abend um halb zehn noch schnell zusammengerührt, vorsichtshalber Wecker gestellt (Couch ist ja soooo bequem), Sonntag nachmittag um 17 h alles weggefuttert, so eine gefräßige Familie (ok, wie hatten Besuch).

Tja, zu süß war er nicht, er war sogar gut säuerlich. Das kommt aber davon, wenn mein Sohn beim backen hilft. Er hatte ein Zitronenaroma in den Teig gerührt und ich auch noch mal.
War aber trotzdem salonfähig´und 5* von uns.
Kommentar hilfreich?

elbin-luna-chan

28.01.2010 15:13 Uhr

Freut mich, dass der Kuchen so gut angekommen ist.
Mir gefällt an dem Teig auch, dass er so schnell und leicht zu machen ist.

Ich denke auch, die Süße hängt ein wenig davon ab, wieviel Zitronensaft man letztendlich hineingibt - manche Zitronen haben ja mehr, andere weniger Saft.
Ich selbst gebe ja immer zusätzlich noch ein Päckchen Citroback hinzu fürs Aroma, aber man muss das natürlich nicht dranmachen.
Kommentar hilfreich?

Sonja1902

05.03.2010 11:29 Uhr

Hallo , Ich habe dieses tolle Rezept schon einige male
gemacht und er ist immer wieder der Renner . Meine Kinder lieben ihn .
Danke füf das toll Rezept .
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


jessibuzzi

19.01.2016 18:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nachdem ich den Kuchen nun schon etwa 30 mal gebacken habe: Danke!!! DER KUCHEN IST PERFEKT!

Vielleicht ist es ja für jemanden nützlich zu wissen, dass ich immer genau die Hälfte der angegebenen Menge mache. Das reicht dann perfekt für eines dieser kleineren Backbleche zum nachkaufen (die, die man zusammenschieben kann). Ergibt mit der Hälfte der Zutaten und dem ganz zusammengeschobenen Blech einen Mini-Blechkuchen zum anhimmeln!! :) Besser gehts nicht!!
Kommentar hilfreich?

mausikochtlos

21.01.2016 16:59 Uhr

Ich hab den kuchen gerade aus dem Ofen geholt, guß drauf und jetzt.....
muss ich warten bis er abgekühlt ist. Er sieht total fluffig und saftig aus. Ich freu mich drauf.
Danke für dieses einfache und schnelle Rezept
Kommentar hilfreich?

Susifink86

30.01.2016 08:56 Uhr

Super saftig und lecker. Einfach himmlisch ;))
Hab nur noch etwas mehr Zitronensaft in den Teig gegeben.
Kommentar hilfreich?

bluebella

06.02.2016 15:29 Uhr

Hallo!
Habe die Hälfte von allem genommen und den Teig in einer Brownie Backform (halbe Backblechgröße) gebacken. Schätze die Menge passt auch in eine Springform. Habe Dosenpfirsiche abtropfen lassen, in Scheiben geschnitten und auf dem Teig verteilt. Bei 150 Grad knapp ne halbe Stunde gebacken. Glasur drüber. Sau lecker!
Kommentar hilfreich?

wikingergelage

07.02.2016 13:58 Uhr

So superlecker und supereinfach !!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de