Saftiger Zitronenkuchen

Blechkuchen

Zutaten

350 g Butter, oder Margarine
350 g Zucker
350 g Mehl
Ei(er)
Zitrone(n), Saft davon
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Aroma (Zitronenschale)
  Für den Guss:
Zitrone(n), Saft davon
300 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
Backzeit 20-25 Min. bei 140° bis 150°.
Bitte Stäbchenprobe machen, da die Backzeit durch verschiedene Backöfen/Blechhöhen variieren kann.

Für den Guss den Zitronensaft gut mit dem Puderzucker verrühren und auf dem noch warmen Kuchen verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


Wusel71

28.08.2009 09:59 Uhr

Liebe Elbin,

heute nun endlich ein Kommentar von mir.
Dein Zitronenkuchen ist der absolute Hammer. Super lecker, schnell gemacht und herrlich saftig.
Ich mache ihn fast jede Woche und wenn wir zum Campen fahren mit dem Wohnwagen, ist er schon im Gepäck dabei. Von den Freunden auf Fehmarn dann schon heiß erwartet.
Selbst meine Große(11) hat ihn schon alleine gebacken.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG Wusel

elbin-luna-chan

28.08.2009 10:50 Uhr

Hallo Wusel,

Danke für den Kommentar.
Auf der Arbeit reißen sie mir den Kuchen auch regelmäßig aus den Händen, er wird halt immer so schön locker und saftig. ^-^

banniken

11.09.2010 16:18 Uhr

Hallo,
das Rezept ist super und der Kuchen schmeckt sehr sehr lecker aber:

1.) Der Kuchen muss bei mir (Umluft 150°C)im neueern Backofen fast 45 Minuten bleiben, bis er langsam anfängt bräunlich zu werden.

2.) Der Kuchen ist so locker, dass ich ihn aus keiner Form heile bekomme
Schade. Selbst vom Blech zerfällt er.

Hat jemand einen Rat?

LG Banniken.

tanami74

15.10.2010 12:27 Uhr

Hallo
ich denke das hängt davon ab, welche form man nihmt ;)
auch einem Blech ist der kuchen flach, wird natürlich schneller fertig, im kastenform zb. wie bei mir, brauchte er auch 45 min ;)
ich denke das muss dann jeder für sich selbst herausfinden.
ja, der Kuchen war bei mir locker, aber im kastenform ist er große, und ist mir nicht zebrochen ;)
VG

ZwergTomate

15.03.2011 23:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das Rezept kenne ich mit 3 gestr. TL Backpulver, Saft aus 1 1/2 Zitronen und einer Backzeit von ca. 25 Min. bei 175 Grad. (als Blechkuchen auf der mittleren Schiene). Ich hatte noch nie das Problem daß der Kuchen gebrochen ist.

Ich hoffe das hilft Dir weiter!


LG
ZwergTomate

meerjungfrau

03.08.2014 14:56 Uhr

Hallo,

dem Kommentar von Zwerg-Tomate kann ich nur zustimmen: 25 Minuten bei 175° Ober-, Unterhitze passt perfekt! Und mehr Zitronensaft und etwas weniger Zucker ist für uns auch genau richtig.

VG
-meerjungfrau-

MD-DM

23.09.2009 09:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi

Ich habe den Kuchen nun schon zweimal gebacken,der ist richtig lecker.Schön saftig und das auch noch Tage später.Danke für das Rezept.

LG MD-DM

elbin-luna-chan

23.09.2009 14:36 Uhr

Hallo MD-DM,

Danke auch für den Kommentar, es freut mich, dass Dir der Kuchen so gut gefällt.

Jeremia24

18.01.2010 14:32 Uhr

Der Kuchen ist wirklich sehr lecker,aber das nächste Mal werde ich weniger Zucker nehmen.Uns war er ein wenig zu süß.

elbin-luna-chan

18.01.2010 21:10 Uhr

Oh, zu süß habe ich bisher noch von keinem gehört - aber das ist ja alles Geschmackssache.
Ich würde mich freuen, wenn Du berichten könntest, wie er mit weniger Zucker gelungen ist. ;)

LookAtMe

04.04.2012 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe ihn auch mit weniger Zucker gemacht. \"Mein\" Rezept ist fast identisch, hatte aber einen Tick weniger Zutaten von allem (200g Butter, 200g Zucker, 4 Eier, 2-3 EL Milch, 250 g Mehl, 125g Speisestärke, 1/2 Pck. Backpulver, Zitronenabrieb von 2 Zitronen). Auf dieses Rezept wären das folglich ca. 300 g Zucker. Mir reicht es völlig, aber ich mag auch generell etwas weniger gesüßte Kuchen.
Zitronen nehm ich ehrlich gesagt immer irgendwelche. Ich denke, dass wir jeden Tag so viel Mist essen und einatmen, da kommt es darauf auch nicht an. In dem künstlichen Zeugs sind dafür wieder E-Stoffe, die krebs- und allergieauslösend sein können :) (oder eher :( )
Den Zitronensaft geb ich erst nach dem Backen dazu. Mit einem Holzstäbchen stech ich kleine Löcher rein und träufel dann den Zitronensaft drüber.
Backzeit ist bei mir in einer Springform (mit meiner Zutatenmenge) 1 h (180-190 Grad)

laurinili

28.01.2010 14:57 Uhr

Hallo,

Samstag abend um halb zehn noch schnell zusammengerührt, vorsichtshalber Wecker gestellt (Couch ist ja soooo bequem), Sonntag nachmittag um 17 h alles weggefuttert, so eine gefräßige Familie (ok, wie hatten Besuch).

Tja, zu süß war er nicht, er war sogar gut säuerlich. Das kommt aber davon, wenn mein Sohn beim backen hilft. Er hatte ein Zitronenaroma in den Teig gerührt und ich auch noch mal.
War aber trotzdem salonfähig´und 5* von uns.

elbin-luna-chan

28.01.2010 15:13 Uhr

Freut mich, dass der Kuchen so gut angekommen ist.
Mir gefällt an dem Teig auch, dass er so schnell und leicht zu machen ist.

Ich denke auch, die Süße hängt ein wenig davon ab, wieviel Zitronensaft man letztendlich hineingibt - manche Zitronen haben ja mehr, andere weniger Saft.
Ich selbst gebe ja immer zusätzlich noch ein Päckchen Citroback hinzu fürs Aroma, aber man muss das natürlich nicht dranmachen.

Sonja1902

05.03.2010 11:29 Uhr

Hallo , Ich habe dieses tolle Rezept schon einige male
gemacht und er ist immer wieder der Renner . Meine Kinder lieben ihn .
Danke füf das toll Rezept .

Kaschko

07.03.2010 16:23 Uhr

sehr sehr lecker...habe lange nach einem rezept gesucht und viel ausprobiert aber das ist wirklich der hammer :)

alegra84

13.03.2010 12:58 Uhr

so mus er sein! super lecker! danke für das tolle rezept! :)

marylou68

17.03.2010 13:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe mich bisher immer als "Backmuffel" geoutet.
Nun kamen meine Bürokolleginnen auf die "Super-Idee" das wir im wöchentlichen Wechsel einen Kuchen backen!
Toll, wo ich doch so ungern backe.

ABER, nun kommts ...
... ich habe ein neues Hobby und du bzw. dein Kuchen ist schuld.
Ich wusste nicht das backen so einfach sein kann und das Ergebnis auch noch so lecker.
Ich habe den Kuchen gestern Abend für meine Kolleginnen im Büro gebacken. Da er nicht komplett in die Transportbox passte ;-))) konnten wir gestern schonmal probieren und ich war nahe dran noch einen zweiten zu backen (geht ja schnell). Meine Kolleginnen waren auch restlos begeistert und haben schon Nachschub geordert.

Vielen Dank
Sabine (ein Fan :-))) )

P.S. ich habe übrigens anstatt Zitronenaroma, den Abrieb von zwei Bio-Zitronen genommen

elbin-luna-chan

17.03.2010 15:25 Uhr

Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen, es freut mich sehr, dass der Kuchen so gut ankommt. :)


Natürlich kann man auch frische Zitronenschale benutzen, schmeckt vielleicht sogar besser als mit dem Pulver, aber ich bin im Supermarkt immer so skeptisch, ob die Zitronen auch wirklich unbehandelt sind.
Daher weiche ich immer lieber auf das Pulver aus.

Mitsuki

12.04.2010 16:29 Uhr

Ich habe den gemacht und muss Sagen das der wirklich klasse ist!

Er ist Saftig und nicht zu trocken einfach genial.

Danke für diesen leckeren Kuchen ;)

lg

Nala

zajka2

13.04.2010 12:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

habe gestern deinen Kuchen im Glas gebacken. Und da ich nicht so lange warten wollte, habe ich eins gestern aufgemacht und es hat sehr lecker geschmeckt.

LG Vera

elbin-luna-chan

13.04.2010 12:45 Uhr

Kuchen im Glas? Das hab ich ja noch nie gehört?!

Freut mich aber, dass er gut geschmeckt hat. :)

MrsMorgentau

19.09.2011 12:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kuchen im Glas ist super! Ich suche grade nach nem Rezept für Zitronenkuchen im Glas, daher ist es sehr gut, dass Vera das schon mal ausprobiert und für gut befunden hat.
Man nimmt Einmachgläser, am besten gerade, also die oben und unten gleich breit sind, fettet die von innen ein, ich streu noch Paniermehr dazu.
Wie bei normalen Backformen auch. Dann den Teig rein und in den Backofen.
Wenn die heißen Kuchen dann rauskommen (ich mach den Stäbchentest) , direkt den Deckel drauf.
Beim Abkühlen entsteht ein Vakuum im Glas, der Kuchen wird für Monate haltbar.
Wichtig ist: Gläser UND Deckel seeehr ordentlich spülen, sonst schimmelts und der gute Kuchen ist hinüber.
Geht auch mit Brot.
Ich spüle die Gläser und Deckel in der Maschine. Während die Kuchen im Ofen sind, werden die Gläser ja noch mal erhitzt, was letzte Bakterien vermutlich tötet. Währenddessen hab ich nen Topf mit Wasser und den Deckeln auf dem Herd stehen, ich koch die Deckel also noch mal ab und fass sie dann nur noch mit der Küchenzange an.
Ich hol sie erst raus,wenn auch die Kuchen zugeschraubt werden.

MamiNov2006

13.04.2010 19:06 Uhr

Hallo, habe vor den Kuchen nächste Woche zu machen, da ein Freund Geburtstag feiert (natürlich wird er vorher einmal probegebacken =) )

Müsste allerdings einen für eine 28er Springform machen, weil er auf einen Tortenständer kommt (wird ne größere Sache und mit Feuerwehrdeko verschönert)

Muss ich da die Zutatenmengen verändern oder reicht das dann auch aus ?

Liebe Grüße und ich berichte dann, wie er geworden ist (wobei ich mir bei den tollen Bewertungen keine Sorgen machen muss *grins*)

elbin-luna-chan

13.04.2010 20:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mami,

ich muss jetzt gestehen, dass ich den Kuchen noch nie in der Springform gebacken hab und ich hab selbst auch nur eine 26er da.
Ich schätze schon, dass das mengenmäßig reichen könnte, aber wie gesagt, ich hab da keine Erfahrungswerte.
Aber da das immerhin für ein ganzes Blech gedacht ist - sollte hinhauen.

Noch ein Tipp: Wenn Du die Zitrone fertig ausgepresst hast - unbedingt auch das Fruchtfleich mit in den Teig hineingeben! Das macht den Kuchen noch fruchtiger. ;)

MamiNov2006

14.04.2010 00:10 Uhr

Naja ich probiere es einfach mal aus =) Wird schon hinhauen =) Was nicht passt, wird passend gemacht

elbin-luna-chan

14.04.2010 10:25 Uhr

Hallo Mami,

ich bin gespannt, wie es wird, bitte berichten. ;)

zajka2

15.04.2010 13:17 Uhr

Huhu!

Habe so eben mein Bild mit den Glaskuchen hochgeladen.

LG Vera

elbin-luna-chan

15.04.2010 13:54 Uhr

Liebe zajka2,

Danke dafür, bin schon ganz gespannt. Hoffentlich dauert die Freischaltung nicht so lange.

Possum

24.04.2010 12:14 Uhr

Eeeeendlich! Meine Mutter hat genau diesen Kuchen immer gebacken und niemand konnte mir nach ihrem Tod das Rezept geben! Jetzt kann ich ihn endlich selbst backen!

Vielen Dank für dieses Stück Kindheitserinnerung!

roughgirl66

27.04.2010 21:34 Uhr

Super saftiger und sehr einfach zu machender Zitronenkuchen.
Kann man wärmstens empfehlen.

Danke für das tolle Rezept
roughgirl

monemaus

08.02.2012 11:13 Uhr

Hallo roughgirl66, tolle Idee mit der Farbe. Ist das Lebensmittelfarbe oder hast du Puderzucker eingefärbt?

roughgirl66

12.02.2012 22:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo monemaus,

habe den Zitronenkuchen nach Anleitung gebacken und mit der Zitronenglasur überzogen. Vorher schon weitere Zitronenglasur mit 3 verschiedenen Farben eingefärbt, in Plastikbeutel gefüllt und an einer Ecke ein Loch geschnitten (sehr klein). Dann immer im Wechsel gleichmässige Streifen ziehen und danach schnell mit dem Ende eines Schaschlikspießes (aus Holz) quer Linien ziehen.
Schön sind auch die Muffin-Glasuren von Schwart.. (vor allem das gelb bekommt man so schön nicht selbst hin). Im Sommer essen wir diesen Kuchen am liebsten aus dem Kühlschrank!

Liebe Grüsse
roughgirl

Kosmetikfee

30.04.2010 10:15 Uhr

Sehr lecker und total einfach und schnell :)

bacarda

02.05.2010 08:16 Uhr

Köstlich und so schön schnell und einfach... Beim Guss musste ich etwas improvisieren, weil der Saft der Zitrone nicht ganz gereicht für den Puderzucker. War aber einfach perfekt.

elbin-luna-chan

02.05.2010 11:01 Uhr

Freut mich sehr, dass der Kuchen allen so gut gefällt.

Ich hatte ihn gestern auch für Gäste gebacken und alle waren begeistert. :)

Noch ein Tipp: Falls der Zitronensaft mal nicht reicht, einfach ein bisschen Wasser mit hinzugeben für den Guss.

bacarda

03.05.2010 09:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe es mit Zitronensaft aus der Plastikzitrone und Wasser etwas mehr werden lassen. Meine Schwester fand es so zwar zu sauer, aber alle anderen haben gesagt, so wäre es perfekt und meine Mutter hat direkt nach dem Rezept gefragt.
Und er hält sich auch richtig gut, ich habe ihn schon vor 3 Tagen gebacken und er ist immer noch nicht trocken geworden. Freue mich schon, heute nach der Arbeit den Rest zu essen :-)

samsouca

02.05.2010 19:47 Uhr

Hi,
da ich Zitronenkuchen liebe, musste ich diesen ausprobieren.
Und ich und meine Gäste haben ihn für ausgezeichnet befunden! Er ist toll saftig und locker.
Danke für das tolle Rezept, den gibts sicher wieder!
LG Samsouca

alania

20.05.2010 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab aus versehen "nur" 250g Butter verwendet - war aber trotzdem sehr lecker. Aber mit der vollen Dosis ist er bestimm noch saftiger. Vor allem die Glasur finde ich sensationell. Danke für dieses Rezept!

dawn42

21.05.2010 13:49 Uhr

Hmmm, der Kuchen war echt klasse! Selbst mein Liebster, der dem Ganzen kritisch gegenüberstan, weil er die gekauften Zitronenkuchen überhaupt nicht mag, hat ordentlich gefuttert und drängelt nun wann ich den leckeren Kuchen nochmal mache. :-) Hat ihn sich für seine Geburtstagskaffeetafel gewünscht.

LG Dawn

normaI

24.05.2010 16:38 Uhr

Einfach nur genial !!!

mhkdegirmenci

24.05.2010 21:58 Uhr

der war ja sooo lecker ... schnell zuzubereiten und superlecker !

Käsekati

25.05.2010 19:45 Uhr

Meine Tochter hat sich Zitronenkuchen zum Geburtstag gewünscht,mußte ihn aber schon 2 Tage vorher backen,da wir nicht da waren.Muß gestehen,er war sehr lecker .Kann Töchterchen nur bestätigen.Danke für das Rezept !
LG Kati

peakokk

26.05.2010 23:57 Uhr

Hallo,
der Zitronenkuchen ist sehr lecker! Ich habe auf den fertigen Kuchen Zitronenmelisse-Blättchen verteilt und mit dünnem Zuckerguß überzogen. Wirkt sehr dekorativ. Nächstes mal mache ich ein Foto und lade es hoch.

lG Anna

elbin-luna-chan

27.05.2010 00:44 Uhr

Oh ja, das mit den Zitronenmelisse-Blättchen interessiert mich sehr, ein Foto fänd ich sehr schön.


An alle: Vielen Dank für die lieben Kommentare, ich freue mich wirklich, dass der Kuchen so gut ankommt. :)

Liuflingar

31.05.2010 23:23 Uhr

Klasse Grundteig !!!

Ich habe das ganze zwar in die Schoki Richtung abgewandelt, aber der teig ist easy zu zubereiten und hat letztlich eine ganz prima Konsistenz zum Zahlen ausschneiden.

So habe ich für meinen Kollegen heute Abend einen Kuchen für sein 10 jähriges Firmenjubiläum.... Foto lade ich hoch :-)

Sorry für die Variation und DANKE für dieses Rezept !!

LG Liu :-)

elbin-luna-chan

31.05.2010 23:29 Uhr

Oh, eine Schoko-Variation finde ich sehr spannend.
Was genau hast Du verändert?
Ich freu mich schon sehr aufs Foto!

Liuflingar

01.06.2010 14:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nicht sauer über\'s verändern? :-) Schön ...

Also ich habe einfach alles mit Zitrone weg gelassen, 50gr weniger Zucker damit es nicht zu süß wird, weil ich noch Äpfel hatte die weg mussten habe ich die auch klein geschnippelt (1,5 Stück *grins- den anderen halben habe ich genascht)

Statt Zitronenaroma oder Saft habe ich Schokotropfen/streusel (oö) untergerührt und statt Zitronenzuckerguss habe ich den Kuchen mit Kovertüre überzogen und mit Smarties und Mandeln dekoriert.
Im Grunde ein austausch Zitrone gegen Schoki :-)

Ja, ich hoffe das Bild wird mal bald frei geschaltet.

elbin-luna-chan

01.06.2010 16:33 Uhr

Nein, wieso denn sauer? Ich finde es toll, auch andere Ideen zu hören. :)

Das klingt jedenfalls sehr lecker, werd ich vielleicht auch mal ausprobieren. Ich mache ja, wenn ich schokoladiges haben will, auch gern mal die Brownies von triplechoccookie. ;)

Leider dauern die Freischaltungen hier immer sehr lange, aber ich bin doch sehr gespannt auf das Foto.

kleenesschokimonster

03.06.2010 23:29 Uhr

Hey, ich habe den Zitronenkuchen heute für den Kuchenverkauf an meiner Schule nachgebacken und kann nur zustimmen, der Kuchen ist soo saftig und locker, einfacht toll!

Allerdings fand ich den Teig nicht zitronig genug, er hat so gut wie gar nicht nach Zitrone geschmeckt, obwohl ich noch mehr Saft als im Rezept angegeben genommen habe, nur der Guss hat dem Kuchen eine leichte zitronen Note gegeben.

Trotzdem war der Kuchen super lecker und ruckzuck ausverkauft, den habe ich nicht das letzte mal gemacht, ich werde nächstes mal wohl den Tip mit dem Fruchtfleisch versuchen.

LG

elbin-luna-chan

03.06.2010 23:35 Uhr

Oh, normalerweise wird der Kuchen immer sehr zitronig.
Seit ich das Fruchtfleisch mit verwende, gefällt er mir auch noch besser, probier das unbedingt mal aus. ;)
Ansonsten kann man vielleicht noch ein paar Tropfen Zitronenaroma dazugeben. Hab ich selbst zwar noch nie gemacht, aber damit dürfte man den Kuchen noch zitroniger kriegen.

höhenhof

04.06.2010 07:55 Uhr

hallo,

ich habe den Kuchen gestern morgen gebacken, super einfach zum backen...
Der Kuchen war der Renner....
Bis zum nachmittag war er verputzt...
für den Sommer ein echt leckeres Rezept...

Das war spitze!

Seemoewe

04.06.2010 22:03 Uhr

Hallo,

ich habe diesen Kuchen vergangene Tage gebacken und ich muss sagen, er schmeckt super lecker. Er ist schön locker und auch saftig.

Und vor allen Dingen ist er sehr schnell zubereitet und gebacken. Für eine RAdotur ins Grüne zum Mintnehmen war er ideal und wir auf jeden Fall wieder gebacken.


Danke für das schöne Rezept.

smarti29

06.06.2010 08:24 Uhr

Hi,

habe den Kuchen vor einiger Zeit gebacken und ganz vergessen zu posten ;)
Also der Kuchen an sich war klasse! Lecker, saftig und zitronig. Für meinen Geschmack war aber die Glasur viel zu süß. Aber das lässt sich ja beim nächsten Mal vermeiden ;)

Danke für das Rezept
smarti

buschido

07.06.2010 11:04 Uhr

Hallo,
danke für das schöne Rezept. Geht schnell und schmeckt sehr gut!
Lg
Annette

sandra1965

08.06.2010 16:36 Uhr

Hallo elbin,

WOW, der ist wirklich GÖTTLICH!!!!!!

Genau so muss Zitronenkuchen schmecken!!!!!!

Nachdem sich jedes meiner zwei Kinder (ich natürlich auch), die ersten drei Stücke reingehauen hat, werde ich das gute Stück erstmal verstecken, damit wir morgen auch noch etwas davon haben.

Fotos habe ich gerade hochgeladen.

DANKE für dieses einfache aber geniale Rezept!!!!!


Liebe Grüße :-)
Sandra

elbin-luna-chan

08.06.2010 17:54 Uhr

Ja, den Kuchen muss man manchmal verstecken, der ist sonst echt zu lecker. *lach*

Ich freue mich schon auf die Fotos, vielen Dank schon mal dafür.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


SmartandtastY

27.06.2014 10:18 Uhr

Hallo Elbin-Luna-Chan,

ein simples, fruchtiges Rezept. Ich musste für die Geburtstagsfeier meines Sohnes einen Kuchen backen. Ich habe mich für dieses Rezept entschieden. Es ging super flott. Ich habe den Zucker auf 250g reduziert. Es sieht herrlich aus. Ein Foto folgt... den Guss habe ich mit Lebensmittelfarbe (Pulver) zusätzlich GELB gefärbt und noch den Abrieb einer Bio Zitrone beigegeben.
Sehr saftig.
Vielen Dank für das Rezept.

Liebe Grüße,
SmartandtastY

Regoni

01.07.2014 21:41 Uhr

Seeeeeeeeeeeeehr lecker! Ich hatte ihn bei 140 Grad Heißluft 30 Minuten im Backofen und er ist echt toll geworden! Danke, wird es wieder geben!

LadyJenny1185

06.07.2014 10:24 Uhr

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept! Die Menge an Zucker für den Teig würde ich beim nächsten mal um 100g reduzieren..trotzdem gibt es von mir 5 Sterne. Einfach, geschmacklich top und wir beschrieben saftig (auch einen Tag später). Selbst mein Mann bekam nicht genug..und das soll was heißen.

LG Jenny

WhisperedVoice

17.07.2014 17:01 Uhr

Hallo,

das Rezept ist wirklich Spitze!! Der Teig ist sooo unglaublich weich und fluffig. Klasse. Hab noch nie so tollen Zitronenblechkuchen gegessen :)
Allerdings war es mir nicht zitronig genug, als ich den Teig so probierte. Da war er doch eher süß und Zitrone schmeckte ich gar nicht raus.
Habe deshalb in den Teig den Saft von 2 Zitronen gemacht, noch zwei kleine Fläschen Zitronen Aroma und von Dr. Oetker Zitronenabrieb. So ist es Perfekt gewesen.
Hört sich ein bisschen viel an, aber ist es gar nicht. Den Zuckerguss habe ich auch etwas abgeändert. Habe da nur etwa 200gramm Puderzucker auf eine Zitrone genommen.
Am Ende war er so genau richtig. Nicht zu süß oder sauer und die Zitrone schmeckt man gut raus. Ist im Endeffekt aber geschmackssache wieviel Zitrone man rausschmecken möchte.
Den Tipp mit dem Fruchtfleisch in den Teig ist super.

Tolles Rezept, danke!! :)

LG

Flo_K

27.07.2014 12:12 Uhr

Der Kuchen ist sehr einfach zu machen und schmeckt gleichzeitig sehr gut. Besonders gut finde ich, dass er so saftig ist. Über die 7000 Kalorien, die ein Blech hat, kann man ja mal hinwegsehen. :D

Ich habe auch das Aroma durch die Schale von einer Zitrone ersetzt. Außerdem habe ich, entgegen vieler Kommentare hier, die vollen, im Rezept angegebenen Mengen an Butter und Zucker verwendet. Ich schmecke die Butter nicht heraus, und der Kuchen ist mir auch nicht zu süß. Gemeinsam mit der leicht säuerlichen Klausur, ist das Gesamtergebnis ziemlich gut.

Rein geschmacklich bekommt er von mir vier Sterne, da er aber so unheimlich einfach und schnell zu machen ist und so herrlich saftig ist, gibt es volle fünf Sterne von mir. Der Kuchen wird definitiv noch mal gebacken.

Flo_K

27.07.2014 12:13 Uhr

Glasur meinte ich natürlich, nicht Klausur ;-)

meerjungfrau

03.08.2014 14:38 Uhr

Hallo,

den Kuchen gab es gestern. Ich habe etwas mehr Zitronensaft und weniger Zucker (300g) verwendet. So passte das gut. Der Teig ist schön fluffig und saftig (habe allerdings zuerst Zucker und Butter schaumig gerührt, dann die Eier ordentlich untergerührt und zum Schluss erst die trockenen Zutaten kurz untergemengt).
Ein einfacher Kuchen, der aber prima schmeckt und sich bestimmt lange hält!

DANKE für das Rezept.
VG
-meerjungfrau-

meerjungfrau

03.08.2014 14:41 Uhr

Was vergessen: ich habe mich an den Tipp ganz weit oben gehalten: bei 175° Ober-, Unterhitze war der Kuchen nach 25 Minuten perfekt!

Regoni

09.08.2014 13:17 Uhr

I love it!!! :-)

Kirsche89

18.08.2014 13:52 Uhr

Dieser Kuchen ist der Hit, super saftig und lecker.
Das ganze Blech war in 2 Tagen leer ;-)

Vlad73

07.09.2014 18:49 Uhr

Hallo
habe diesen Kuchen schon als Kind immer wieder backen "müssen"grins. Leider ging mir irgendwann das Rezept verloren Dank dir habe ich es nun wieder und schon wurde er wieder von meiner Mum zum Geburtstag gewünscht. Ist auch einfach der beste Zitronenkuchen den es gibt.
Danke dafür

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de