Lebkuchen

ultimative Nusslebkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Zucker, braun
10  Ei(er)
500 g Mandel(n), gemahlen
500 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Orangeat, fein gehackt
100 g Zitronat, fein gehackt
1 Pck. Lebkuchengewürz
  Oblaten
  Kuchenglasur (Schokoglasur)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker und Eier schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten unterarbeiten und im Kühlschrank abgedeckt 24 Stunden kaltstellen.

Den Teig auf die Oblaten streichen und Lebkuchen formen. Das geht am besten mit feuchten Händen. Bei 180°C ca. 15 - 20 Minuten (je nach Größe der Lebkuchen) backen. Wenn die Lebkuchen erkaltet sind mit Schokoglasur bestreichen.

Kommentare anderer Nutzer


Ducess

19.11.2010 15:28 Uhr

Ich habe heute zum ersten Mal mit diesem Rezept Lebkuchen gebacken. Ich habe genau DIESES Rezept gewählt weil es mir von den Zutaten her am einfachsten erschien und dem war auch so. Ich bin begeistert !! Habe zusätzlich noch etwas Honig in die Masse und wesentlich mehr Lebkuchengewürz :)
Letztendlich habe ich festgestellt dass ich bei den Oblaten künftig keinen Rand mehr vom Teig unbedeckt lassen werde.
Und nachdem ich die ersten Lebkuchen mit Kuvertüre bepinselt hatte, habe ich die Tauch-Methode als die bessere Variante erkannt, aber man braucht auch wesentlich mehr Kuvertüre als im Rezept angegeben.

Insgesamt wurden aus diesem Rezept 70 Lebkuchen a 7cm Durchmesser.

Ducess

19.11.2010 15:29 Uhr

Hoppla--- Lebkuchengewürz 1 Päckchen ist relativ ;-) ...ich meinte in meinem Kommentar ich hab etwa 5 Esslöffel rein :)

SYBK

05.12.2010 16:57 Uhr

Hallo,
uns langt eine Tüte mit Lebkuchengewürz. Diese hat ca. 15 g. Wobei ich schon gemerkt habe, dass die verschiedenen Marken unterschiedlich stark den Lebkuchenteig \"würzen\". Aber letzendlich ist es Geschmackssache.

Mit der einfacheren Tauchmethode braucht man wesentlich mehr Kuvertüre. Mir war der Schokoguss damit dann ehrlich gesagt auch zuviel. Daher bin ich wieder dazu übergegangen die Lebkuchen zu bepinseln.

LG
sybk

Thalerflow

05.12.2010 13:12 Uhr

Hallo. Habe früher auch immer Lebkuchen gemacht, bilde mir ein, mit fast dem selben Rezept. Kamen immer gut an. Leider habe ich das Originalrezept verloren....
Kommt in den Teig keine Pottasche oder Hirschhornsalz?
Wäre nett, wenn mir jemand antwortet.

SYBK

05.12.2010 16:53 Uhr

Hallo,
nein, es kommt weder Hirschhornsalz noch Pottasche in den Teig. Ich mache meine Lebkuchen schon Ewigkeiten nach diesem Rezept und hat immer gut geklappt und uns schmecken sie sehr gut.

LG
sybk

jockhe

14.12.2010 18:34 Uhr

Perfekt. Genau wie ich sie mag. Fast die die braunen von Schmitt. Das nächste mal werde ich allerdings noch nen Tütchen gehackte Haselnüsse rein tun, wegen dem Gnubber-Effekt.

Goerti

11.11.2013 13:07 Uhr

Hallo,

ich habe gestern die Lebkuchen ausprobiert.
Zu den genannten Nüssen habe ich noch Walnüsse gemischt, davon haben wir recht viele. Zum Teil habe ich die Walnüsse nur gehackt, das Orangeat dagegen habe ich mit der Moulinette quasi zu Brei gemixt. Diese Orangenschalen geben wohl einen guten Geschmack und machen das Gebäck saftig, aber drauf beißen mögen wir gar nicht. Den größeren Teil habe ich mit Puderzuckerglasur bepinselt, einige auch mit Vollmilchglasur.
Uns schmecken die Lebkuchen hervorragend. Klasse Rezept und so einfach zu machen.

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de