Gedünsteter Rosenkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Rosenkohl
20 g Butter
1/2 TL Zucker
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
  Salz und Pfeffer
  Muskat
1/2 Tasse Fleischbrühe
1 EL Petersilie, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rosenkohl putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Butter im Topf schmelzen, Zucker und Zwiebelwürfel dazu geben und die Zwiebeln glasig anlaufen lassen. Den Rosenkohl dazu geben und unter häufigem Rühren 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Fleischbrühe angießen und den Rosenkohl darin bei milder Hitze noch 10-12 Minuten dünsten.

Mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


ma_himba

02.03.2009 11:22 Uhr

Perfekt!
Hatte noch frischen Rosenkohl im Garten und den habe ich heute nach Deinem Rezept gedünstet.
Frische, selbst gemachte Fleischbrühe hatte ich auch noch.
Genial lecker.
Danke ma_himba

annamariele

26.11.2009 18:33 Uhr

Für und d a s Rezept! Einfach in der Zubereitung und sehr lecker als Beilage. Werde ich öfters genau so genießen!

Happiness

31.10.2010 14:30 Uhr

ganz toll! Dein Rosenkohlgemüse war heute meine Beilage zu mit Käse und Rohschinken gefülltem Putenfilet und Butterspätzle. Lediglich die Petersilie habe ich weggelassen.

lg, Evi

lisa42

19.01.2011 21:04 Uhr

Hallo zusammen,
mit 2 Abänderungen hat uns heute dieser Rosenkohl wirklich gut geschmeckt. Zum einen brauchte ich eine ganze Tasse Brühe (lag vllt auch daran, daß ich Koch-Doofi ihn ohne Deckel gebraten/gedünstet hatte), dazu noch einen Schuß Weißwein, und es dauerte fast 30 Minuten (5 anbraten, 25 dünsten), selbst dann war er (gut kirschgroß) noch höflich gesagt recht bissfest. Hat aber wie gesagt dann gut geschmeckt!
lg lisa

janinestein

12.02.2011 22:40 Uhr

Lecker

Gaby68

20.02.2011 14:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Habe heute den Rosenkohl zum vegetarischen Hackbraten zubereitet jedoch mit einer Änderung ,ich habe Gemüsebrühe verwendet.
mal eine andere Variante Rosenkohl zu geniessen.
Sehr,sehr lecker....Danke fur das Rezept
Gruss Gaby

PS.Foto folgt

sterzi1

07.11.2011 20:45 Uhr

Sehr sehr lecker, so kannte ich ihn noch nicht.

Dazu gabs Kartoffelpü und Bratwurst.

Lieben Gruß

sterzi

Xanthippe666

20.11.2011 11:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also ich habe das Rezept gestern zum wiederholten Male gemacht und musste es jetzt einfach mal mit 5* würdigen.

So muss ein Rosenkohl schmecken, schön würzig mit einer süßlichen Note.
Ich finde es hervorragend, vor allem auch, da ich die einzige hier bin, die Rosenkohl mag und man mit diesem Rezept, sehr einfach die richtige Portion zaubern kann.

Vielen Dank! :-)

Yilvana66

04.12.2011 17:27 Uhr

hallo

ich war nie wirklich ein freund von rosenkohl.....aber diese art der zubereitung hat mich überzeugt! vor einiger zeit habe ich es als beilage gemacht und alle waren restlos begeistert, schade das ich nicht mehr gemacht hatte. selbst unser teenie-sohn hat es geschmeckt und das bedeutet wirklich, das es gut war. ich habe mich zwar nicht an die mengenangaben gehalten-mache ich nie- aber das ergebnis war perfekt!
ich kenne sonst nur die 08/15 variante, aber die von dir, heimwerkerkönig, ist äußerst geschmackvoll. vielen dank für die inspiration!!!
vom mir und meiner familie ganze 5 sterne
liebe grüße karen

ajouni

09.01.2012 22:39 Uhr

Heute ausprobiert und es war wirklich super lecker!
Einfach in der Zubereitung. PERFEKT!
Danke für's Rezept!

la277

15.01.2012 15:19 Uhr

Meine Tochter wünschte sich heute Rosenkohl. Ich hab ihn genau nach Rezept zubereitet und ich bin begeistert.
Schnell und einfach, aber seeeeeehr fein!
Rosenkohl wird´s jetzt wohl nach diesem Rezept auch zu meinem Geburtstagsessen geben (war eigentlich gar nicht geplant ...)

Vielen lieben Dank für´s Einstellen!
Fotos gibts beim nächsten Mal - heute war nix´ mehr übrig!!!

regenstern

02.03.2012 19:36 Uhr

super lecker. danke für das tolle rezept.
LG
regenstern

Iris2406

03.07.2012 08:44 Uhr

Hallo heimwerkerkönig,

dieses Rezept ist soooo lecker. Das gibt es bei uns jetzt öfters!

Ich habe TK-Rosenkohl verwendet, dass hat super geklappt.

Liebe Grüße,

Iris

Zuckerfee61

15.09.2012 20:02 Uhr

Nach diesem leckeren Rezept...heute ausprobiert,gibt es Rosenkohl wieder öfter.

Vielen Dank dafür

LG Zuckerfee

Pullerliese

27.09.2012 18:51 Uhr

Nimms mir bitte nicht übel, aber das hat mit Dünsten gar nichts zu tun. Das ist gebratener Rosenkohl.

arow

05.12.2013 14:21 Uhr

Hmh . . . welches Wort sollte denn dann diesen Satz beenden ?

Die Fleischbrühe angießen und den Rosenkohl darin bei milder Hitze noch 10-12 Minuten . . .

Dieckert

16.12.2012 20:27 Uhr

Total lecker...und nicht nur Standard wie man es sonst kennt

Signorina_Bocca

22.12.2012 14:38 Uhr

Hallo,

wir hatte eben gerade den Rosenkohl (zu Fisch und Kartoffeln) und ich muss sagen, es war richtig lecker!!

Ich habe auch eine ganze Tasse Fleischbrühe genommen, weil wir gerne Sauce essen.

Den gibt es wieder, vielen Dank dafür

LG Signorina Bocca

tiscanella

13.01.2013 18:01 Uhr

Mußte jetzt Ewigkeiten nach diesem Rezept suchen. Habe es schon mal vor Wochen gekocht und bin so begeistert gewesen, dass ich es noch einmal machen wollte.
Der Rosenkohl ist, so wie er hier zubereitet wird, wirklich genial.

Danke für das Rezept

vanzi7mon

29.01.2013 09:58 Uhr

Hallo,

einfaches und schnelles Rezept. Der Rosenkohl passt so zu würzigen Beilagen.

LG vanzi7mon

puffel84

21.02.2013 20:52 Uhr

Hallo,

am besten schmeckt uns der fertige Rosenkohl, wenn man zum Schluss nochmal reichlich Butter im Topf unterrührt. Eine leckere und gesunde Beilage.

Bild folgt.

LG, Sarah

Mauti

17.03.2013 18:48 Uhr

Netter Klassiker, und die Fleischbrühe passt auch.

Mister2

25.09.2013 13:14 Uhr

Selbst mein Mann, ausgesprochener Rosenkohlgegner, fand es lecker!
Ich hatte zu den glasigen Zwiebeln noch einige Baconwürfel gegeben und die Petersilie ebenfalls weggelassen.
Sein ehrliches Urteil beim Essen: "Für Rosenkohl schmeckt es ganz okay"....

(später, grinst)..."Ach, das kannst Du gerne nochmal machen!"


:-)


PS: nächstes Mal gibt es Leber *lol*

sonnenblumez

12.10.2013 19:56 Uhr

Sehr gut! Mache ich jetzt nur noch so. Danke für das Rezept!

wonderful-dessous

23.10.2013 15:22 Uhr

Ja, so mache ich meinen Rosenkohl am liebsten!
Und meistens brate ich zum Schluss noch Speck an und gebe ihn dann zum Rosenkohl. Speck nicht am Anfang mit anbraten, weil er dann durch die lange Garzeit trocken/hart wird.

Donodar

11.11.2013 19:38 Uhr

Hallo
heute gekocht und war super lecker.
Habe das ganze aber noch kurz vor Ende mit Schinkenspeck ergänzt.

Die Idee mit der Brühe fand ich aber sehr gut.

Danke für das Rezept.

LG

blackbumblebee

21.11.2013 13:14 Uhr

Hab's mit Kurkuma und Zimt ergänzt . . . lecker, dankeschön.

Dajana1

24.11.2013 18:10 Uhr

Hm ja, wir machen ihn fast genauso. Bei uns gibt es nur keine Zwiebeln und keine Petersilie dran. Aber das könnte man ja mal versuchen. Bin auch ein absoluter Rosenkohlfan. Viele Grüße von Dajana

Chrissi09

30.11.2013 08:25 Uhr

Hallo heimwerkerkönig,

sehr lecker der Rosenkohl auf diese Art.

Wir hatten auch die vegetarische Variante mit Gemüsebrühe. Dazu gab es Stampfkartoffeln und Knusperstäbchen.

Lieben Gruss,

Chrisso

innisiflo

15.12.2013 18:59 Uhr

Ich fand es sehr lecker, werde aber beim nächsten Mal Kräuter- oder Knoblauchbutter statt normaler Butter testen. Das Gericht ist gut, wenn man Rosenkohl "neutral", also ohne Soße, als Beilage kochen möchte.

LG,
innisiflo

Stäbchen92

16.12.2013 19:52 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe es gestern für 9 Personen genau nach Anleitung gemacht. Wir waren alle begeistert. Dazu gab es Kalbsragout und Kroketten. Foto folgt.
Liebe Grüße
Stäbchen 92

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


zyklopia

25.02.2014 20:12 Uhr

Vielen Dank für das prima Rezept, ich habe es nur ganz leicht verändert:

Statt Fleischbrühe habe ich Riesling genommen -
gerade diese Kombination mit dem Zucker machte den Rosenkohl zum Gedicht!- soooh lecker!

Weiterhin viel Spaß am und beim Kochen
liebe Grüße

Zyklopia

Kohlenstöffchen

05.03.2014 15:14 Uhr

Hallo =)

Danke für dieses tolle Rezept, der Rosenkohl ist richtig gut geworden. =)
Statt Fleischbrühe habe ich aber selbstgemachte Gemüsebrühe genommen, da ich nur Fleischbrühenpulver dahatte und das nicht so mag.
Meinem Freund hat es zwar nicht so geschmeckt, aber das liegt an seiner generellen Abneigung gegen Rosenkohl und ich finde es nicht so schlimm - da bleibt mehr für mich übrig. :D

Viele liebe Grüße, Kohlenstöffchen

Michas-Küche

12.10.2014 17:51 Uhr

Habe heute den Rosenkohl nach dem Rezept gekocht.
Sehr lecker.
Habe die Garzeit allerdings auf 25 Min. verlängert
Dazu gab es Rinderbraten und Kartoffelknödel

freshmädche

14.10.2014 19:00 Uhr

Sehr lecker und mal eine Alternative zur herkömmlichen Zubereitung.

knerzel

08.11.2014 14:14 Uhr

mich würde interessieren ob Rosenkohl brutto oder geputzt gemeint ist.
Habe gestern 1Kg gekauft, der sehr gut aussah, dann aber die hälfte davon weggeschält. Heute nochmal 600 gr nachgekauft.

Also Brutto oder netto? Wie so oft die Frage. Allgemein würde mich das interessieren ob in den Rezept-angaben z. Bsp. geschälte Kartoffeln, Möhren etc. gemeint sind. Die Schwankungsbreite wäre bei ungeschält halt schon sehr groß.

heimwerkerkönig

10.11.2014 02:09 Uhr

Hallo knerzel,

ich meine da schon 1 kg ungeputzten Rosenkohl, das reicht locker als Beilage für 4 Personen.

lg
heimwerkerkönig

Schleichdi

10.11.2014 17:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich fand das Rezept leicht nachzuvollziehen und das Ergebnis lecker - doch war mir die Dünstzeit viel zu kurz. Nach 10 min waren die Röschen innen praktisch noch roh. Nach ca. 25 min war's dann ok.

carinakai

16.11.2014 22:36 Uhr

Weil ich Rosenkohl liebe, mein Mann ihn aber seit seiner Kindheit verschmäht, habe ich ihn bisher nur im Urlaub im Hotel gegessen. Jetzt hatte ich aber welchen im Sonderangebot gekauft und zum ersten Mal selbst gekocht. Wir sind beide begeistert, den gibt es jetzt öfter bei uns. 5 Sterne für den Heimwerkerkönig. Die Petersilie habe ich allerdings dieses Mal gegen eine Knoblauchzehe und etwas Schmelzkäse getauscht.
Vielen Dank für das einfache, leckere Rezept
Sabine

Fiammi

20.11.2014 16:24 Uhr

Hallo,

lecker, lecker, lecker!

Ciao
Fiammi

bernd352

15.12.2014 08:37 Uhr

Wirklich gut , aber die Garzeit sollte man verdoppeln, sonst wird er nicht weich.

Laby

20.12.2014 02:47 Uhr

Ganz feine Sache!
Ich habe deutlich mehr Zucker genommen und karamellisieren lassen.
Das ist ab jetzt mein Standardrezept für Rosenkohlgemüse.

LG, Laby

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de