Asia - Fondue

schnell und lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 Liter Hühnerbrühe
1 kl. Dose/n Kokosmilch
3 Stange/n Zitronengras, in kleinen Stücke geschnitten
1 EL Koriandergrün, frisch gehackt oder aus dem Glas
2 kleine Chilischote(n), (Thai-Chili)
1 EL Ingwer, klein gewürfelt
1 EL Knoblauch, klein gewürfelt
 n. B. Gewürzmischung, (Asia-Thai), nach Geschmack
Limette(n), Saft davon
1 EL Pflanzenöl, wer mag auch Chili-Öl
1 Scheibe/n Schweinelende, in mundgerechte Stücke geschnitten
25  Riesengarnelen
Putenschnitzel
2 Port. Lachsfilet(s), in mundgerechten Stücken
Brokkoli, in Röschen
1 Kästchen Champignons, braun, geviertelt
1 Pck. chinesische Eiernudeln, (Mie-Nudeln)
1 Pck. Zuckerschote(n)
1 Flasche Sojasauce
1 Flasche Chilisauce
1 Flasche Sauce, süß-sauer
1 Flasche Sauce, (Erdnuss Sauce)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ingwer, Knoblauch, Chili und Zitronengras in dem Öl in einem Topf anbraten und mit Hühnerbrühe ablöschen, die Kokosmilch dazu geben und alles aufkochen lassen. Den Koriander dazu geben und mit Asia-Würzmischung und Limettensaft abschmecken. Der Sud lässt sich prima einen Tag vor dem Fondue vorbereiten, denn dann kann er richtig schön durchziehen. Entweder gleich im Fonduetopf zubereiten oder dann eben umfüllen.

Brokkoli und Zuckerschoten blanchieren, Mie-Nudeln in Salzwasser nach Anweisung zubereiten (werden dann beim Fondue in die Körbchen gepackt und in den Sud getaucht). Fleisch, Fisch, Garnelen und Pilze schön anrichten (wenn es ganz edel sein soll passen auch Seeteufel, Jakobsmuscheln und Rinderfiletspitzen!).

Die Saucen dazu reichen und los gehts!

Die Speisen werden entweder auf Fonduegabeln gespießt oder in kleine Drahtkörbchen gepackt und in dem vorbereiteten Sud über einem Rechaud gegart.

Kommentare anderer Nutzer


Angel6885

21.12.2009 11:30 Uhr

Hallo!

Wir haben das Fondue am Wochenende mit meinen Schwiegereltern gemacht.
War super lecker und wesentlich bekömmlicher als das klassische Fondue mit Fett.
Allerdings haben wir statt der Fertigsoßen selbstgemachte Erdnusssoße, Süß-sauer Soße und Konblauchsoße dazu gereicht.

tanja1906

26.12.2010 13:52 Uhr

Hallo,
danke für das tolle Rezept!
Ich habe Dein Rezept der Brühe gemacht und dazu gabs bei uns dann: Lachs, Hähnchen, Rind, Champignons, Zucchini, Karotten, Ananas, Paprika und selbstgemachte Erdnussauce.

Lg
Tanja

kimmos

26.12.2010 22:50 Uhr

Hallo Gina

bei uns gab es dieses Jahr am hl. Abend Asia-Fondue und wir könne es nur weiter empfehlen. Die Kombination von Kokosmilch, Zitronengras, Chili und Ingwer schmeckt hervorragend. Anstatt Hühnerbrühe gab es bei uns Gemüsefond.
Vielen Dank für das schöne Rezept.

LG Kimmos

gina69

28.12.2010 22:55 Uhr

Eure Kommentare freuen mich sehr! Schön, dass es euch geschmeckt hat!

kaya1307

19.02.2012 21:05 Uhr

Dieses Fondue ist einfach nur köstlich. Mal ganz was anderes.
Da wir nur zu zweit waren hab ich die Auswahl etwas eingeschränkt und an Gemüse gabs nur Brokkoli und Champignons. Dazu Garnelen, Schweinefleisch und Rindfleisch.

lg Kaya

kimalina

15.08.2013 15:28 Uhr

Mal ein ganz anderes Fondue und ein wunderbares Geschmackserlebnis!
Wir hatten noch Thunfischsteak in Stücken, das hat wunderbar dazu gepaßt, außerdem Blumenkohl.
Auf die Champignons werde ich das nächste mal allerdings verzichten, obwohl ich diese sehr gerne esse, aber so gegart fanden wir die alle nicht so doll.
Diese Körbchen hatte ich nicht, daher gab es bei uns abgekochten Reis, was auch sehr gut dazu geschmeckt hat.
Bild folgt...

Viele Grüße,

Kimalina

Nenya178

08.09.2013 14:05 Uhr

Hallo,

ich finde die Idee mit dem Fondue absolut genial und möchte es unbedingt mal ausprobieren.

Ich weiß nur nicht, was ich mir unter den "Körbchen" für die Nudeln vorstellen soll. Wo bekommt man solche bzw. wie ist der offizielle Begriff dafür, damit ichs zumindest mal googeln kann ;-)

Vlg

asiaSF

26.12.2013 02:14 Uhr

Hallo gina69,
also dieses Fondue ist absolut klasse! Wir hatten es gestern am 24. Dez ausschliesslich mit Fisch/Seafood (Lachsfilet in Sushi-Qualitaet, Thunfischfilet ind Sushi-Qualitaet, Rockfish und Langustenschwaenze). Ich war bei der Bruehe sehr viel grosszuegiger mit Chilis (10), Knoblauch (1 Knolle), Ingwer (4 EL) und habe 1/2 Bund Koriandergruen und noch 3 Fruehlingszwieblen verwendet.
Mit dieser Bruehe haben saemtliche Fisch- und Seafoodzutaten super geschmeckt. Eigentlich waren Saucen nicht einmal noetig.
Wir fanden dennoch Sauce Nr. 3 die beste zum Fisch/Seafood.
Super lieben Dank fuer das tolle Rezept! Schoen leicht und super Geschmack!
LG,
asiaSF

asiaSF

26.12.2013 02:31 Uhr

Hallo gina69,
sorry, hatte ganz vergessen zu erwaehnen, dass wir Brokkoliroeschen, Champignons, Zuckershoten unc auch Jalapeno Peppers ausprobiert haben. Die ersten 3 fanden wir toll, die Jalapenos haben nicht zu dem Fisch und dem anderen Gemuese gepasst. Wir haben Wasabi-Dip gekauft, der wundersamerweise lecker war und die Senf-Sauce und die Zitronen-Soja-Sauce dazu ausprobiert (Bewertung unter den Saucen Rezepten). Meine selbstgemachte Knoblauchsauce war zu kraeftig, aber die gekaufte Erdnussauce war auch ok.
War echt lecker!
LG,
asiaSF

Montague1

26.12.2013 12:23 Uhr

Geling - und Geschmacksgarantie inclusive! Alle waren begeistert vom Geschmack des Fleisches und der Gemüse. Die Brühe mit den Resten, die wir beim besten Willen am Abend vorher nicht mehr herunterbekamen, gabs als leckeres Resteessen mit darin gekochten Nudeln am nächsten Mittag.

Joschi08

30.12.2013 19:15 Uhr

Wir haben den Sud schon angesetzt, da könnte man jetzt schon drin "baden", so lecker riecht das. Super!!!! Freuen uns schon riesig auf morgen, wenn es dann endlich los geht. Hmmmmmm, lecker.

frau-krake

14.01.2014 18:05 Uhr

Hallo, letztes Silvester haben wir dieses Rezept ausprobiert und die gesamte Familie war hoch begeistert.

Wir haben allerdings ein ganzes Paket Zitronengras (ca.10 Stängel) in die Brühe getan, damit der Geschmack auch durchkommt. Nächstes mal werden wir die Brühe vielleicht doch einen Tag vorher zubereiten!
2 Anissterne kamen auch noch hinzu, hat gut gepasst. Am nächsten Tag die Brühe dann als Suppe umfunktioniert!

Ein wirklich tolles Rezept! Lecker!

Antiopeeee

16.01.2014 18:14 Uhr

Sehr, sehr geil. Werde es als "normales Gericht" immer wieder Kochen. Für Silvester war es für mich und meinem Freund ein tolles fettarmes Fondue-

kziegler

19.01.2014 23:23 Uhr

Hallo,

wir haben's endlich mal gemacht - mit selbstgemachter Hühnerbrühe - ein Traum! Die Kokosmilch mussten wir allerdings weglassen. Neben den Gemüsen hatten wir Schwein, Lachs, und Shrimp. Letztere waren nicht so optimal (da ich nur schon gekochte gekriegt hatte) - und der Lachs war eindeutig unser favorit.
Und die Brühe hointerher - am Tag danach - ein Gedicht!!!!!!!! Danke!

Karen

IsilyaFingolin

22.09.2014 10:34 Uhr

Grüß euch,
super super lecker. Wir waren zu zweit, haben aber die Brühmenge für 4 Personen genommen. So haben wir für heute noch eine leckere Suppe, denn die Brühe ist echt lecker. Da ich die meisten Zutaten ( Zitronengras, Koriander etc) für die Brühe nicht im Ganzen sondern nur gemahlen im Haus hatte, tat dem Geschmack keinen Abbruch, es war echt klasse. Ein bisschen Chiliflocken haben das Ganze dann abgerundet. Dazu gabs selbstgemacht Erdnuss - Soße und Süß - saure Soße - lecker.

LG Isy

tina227

11.10.2014 20:33 Uhr

So was von lecker .Hab in der ganzen Stadt weder frischen Koriander noch den im Glas bekommen. Hab dann die brühe mit Koriander Pulver abgeschmeckt das ging auch, denke aber das der frische Koriander das i Tüpfelchen gewesen wäre. Gibt's auf alle fälle wieder. Aber eine frage bleibt: bleiben bei euch die Nudeln im Körbchen ? Bei uns Fehlanzeige 😂 haben dann einfach das Körbchen nur kurz in die Brühe gehalten zum heiß werden.


Tolles Mund Feuerwerk 🎇🎆
Danke fürs Rezept lg Tina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de