Süßer Couscous

warmer Couscous mit frischem Obst
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Couscous
300 ml Buttermilch
Apfel
Banane(n)
 etwas Honig
 n. B. Rosinen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Buttermilch mit etwas Honig erhitzen (nicht zu süß, da das Obst und die Rosinen auch süß sind). Kurz bevor die Buttermilch zu kochen beginnt, den Couscous einrühren und nach Packungsanweisung ausquellen lassen.
Nun den Apfel grob reiben und mit den Rosinen oder den klein geschnittenen Trockenfrüchten zum Couscous geben, sodass alles noch etwas mitzieht. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und ganz am Ende der Garzeit unter den Couscous ziehen.

Tipp:
Das Kerngehäuse nicht vor dem Reiben entfernen sondern drumherum reiben, so kann man den Apfel bis zum Schluss gut festhalten.

Kommentare anderer Nutzer


diuza

28.02.2009 12:46 Uhr

Sehr sehr lecker!!

Meine Variation:
Ich habe keine Banane zuhause gehabt, und deshalb diese weggelassen. Rosinen mag ich nicht so gern, deswegen hab ich statt Banane und Rosinen Mandeln und Zimt zum Couscous gegeben,...
Und ich bin nach der halben Masse satt,... :)

Aber sonst: Lob an den Rezeptschreiber :)

Lionel31

06.04.2009 13:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hanna,

ich habe dein Rezept heute ausprobiert und fand das Ergebnis geschmacklich gut. In der Zubereitungszeit ist das Gericht unschlagbar schnell und wer Hunger und Lust auf etwas Süßes hat, ist mit diesem Gericht gut bedient. Ich habe nur 200ml Buttermilch und 50g Couscous verwendet. Mit den restlichen Zutaten ist das eine gute Portion für eine Person (ich bin auf jeden Fall satt geworden). Die zermatschte Banane habe ich 30 Sekunden in die Mikrowelle gestellt, damit das Gericht nicht zu sehr abkühlt.

Wird es bestimmt mal wieder geben. Danke für das Rezept,
Lionel

SandraSjaan

08.05.2009 15:30 Uhr

Das Rezept hat mich echt begeistert:
Superschnell fertig und ideal für "nur" eine Person zuzubereiten!

Weil ich es nicht so süß mag (bin eigentlich überhaupt kein Fan von Süßspeisen), hab ich den Honig ganz weggelassen; die Süße vom Obst hat voll und ganz gereicht. Zimt durfte aber bei mir auch nicht fehlen.

Das Gericht lässt sich bestimmt auch super variieren, je nachdem, was für Obst man zuhause hat.

Vielen Dank dafür, das gibt's bestimmt bald wieder!

Sjaan

anniroc

04.08.2009 10:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe dieses Rezept vor ein paar Tagen für mein Frühstück abgewandelt.

Allerdings habe ich nur 200ml Buttermilch und dazu 30g Couscous genommen. Reichte vollkommen aus, weil ich auch noch Brot gegessen habe.

Dazu gab es eine reingeschnittene Banane, etwas Zimt und gehackte Walnusskerne (für die gesunden Fette). Die Süße des Obstes hat bei mir vollkommen gereicht. Apfel, Rosinen und Honig habe ich dafür weggelassen.

Vielen Dank für dieses Rezept. Bild wird hochgeladen :)

Lg
anniroc

heike-kocht

19.10.2009 11:12 Uhr

Genau wie beschrieben zubereitet und es schmeckt!
Zumindest mir, meine Family steht nicht so auf Couscous, also wird es in Zukunft als Alleinmahlzeit für mich dienen.

Danke für diese Rezeptidee.

LG Heike

lekkertüüs

07.11.2009 19:03 Uhr

Hallo,

ich hätte gern gewußt, ob man auch normale Milch nehmen kann..

lg

Alex

hanna88

09.11.2009 18:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alex,
du kannst auch normale Milch nehmen, da die Säure der Buttermilch dann aber fehlt, empfiehlt es sich beim Süßen am Anfang etwas vorsichtiger zu sein.
lg hanna

Happiness

15.04.2010 12:22 Uhr

schmeckt wunderbar!

Habe 60g Couscous auf 200ml Buttermilch genommen,
gesüsst mit ein klein wenig Rohrzucker. Da ich eine sehr grosse Banane und Rosinen hatte, war jedoch nicht mehr viel nötig. Obenauf etwas Zimt, mmmh.
übrigens habe ich Banane und Rosinen mit einer Prise Salz und der Buttermilch aufgekocht, hat wunderbar geklappt so und das Obst war etwas erwärmt und die Rosinen weicher.

lg, Evi

malinalda

21.05.2010 16:50 Uhr

Hallo,

für mich war das Rezept nichts. Durch das Kochen und den geriebenen Apfel ist die Buttermilch komplett ausgeflockt, das sah nicht sehr appetitlich aus. Die Mischung mit dem geriebenem Apfel war mir geschmacklich auch viel zu säuerlich. Halt nicht mein Geschmack. Trotzdem vielen Dank für die Idee, probiere ja gerne neues aus. Das muss dann nicht immer zu einem passen.

Viele Grüße
Malinalda

tinamar73

19.06.2014 10:16 Uhr

Malinalda: Ich denke, das hast Du vielleicht falsch gelesen: Die Buttermilch sollte nicht gekocht werden! Vielleicht hat es der Rezeptschreiber auch falsch ausgedrückt, aber es steht drin \"vor dem Kochen den Couscous einrühren\". Dann wird der Herd augeschaltet, also nicht gekocht! Außerdem kannst Du einfach einen süßen statt einem säuerlichen Apfel verwenden und ein wenig Honig nehmen, das macht alles süßer!

Ketsurui

15.07.2010 01:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super schnell, super einfach, super lecker!

Habe mich zwar an die Mengenangaben auf der Couscouspackung gehalten und, da mir das Rezept nur als Nachtisch dienen sollte, somit 30 gr Couscous und 300 ml (Soja)Milch genommen, bin mir jedoch sicher, dass auch deine Angaben auf ein einwandfreies Gericht hinauslaufen - nur fester. ;-)
Habe 1 Apfel, 1/2 Banane, Zuckerrübensirup und getrocknete Aprikosen hinzugegeben; himmlisch!

Werde ich auf jedenfalls noch öfter machen.
5 Sterne und vielen Dank!
Ketsurui

cheetah-cub

04.09.2010 18:40 Uhr

Ich hab's zweimal ausprobiert (ich dachte beim ersten Mal vielleicht hab ichs zu lange gekocht) und bei beiden Versuchen ist die Buttermilch komplett ausgeflockt, bevor sie wirklich heiß war. Vielleicht ist kanadische Buttermilch ja anders, aber irgendwie bezweifle ich das. Sonst jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

teiletubbie

10.08.2011 19:36 Uhr

Hallo cheetah-club,

ich glaube das liegt am Fettgehalt der Buttermilch.
Ich habs jetzt beim zweiten mal mit 1%iger gemacht und diese ist ausgeflockt. Beim 1. mal wars hochprozentigere und da hat alles geklappt :)

_candy_

08.02.2011 18:52 Uhr

Also das Rezept selbst ist eine tolle Variante des Couscous, da es sowohl fettarm, als auch total satt macht!
Ich jedoch bevorzuge diesen Couscous eine Nacht im Kühschrank und dann kalt genießen!

alia1005

25.03.2011 13:56 Uhr

Die Idee ist wirklich lecker. Statt Milchreis oder Grießbrei gibt es halt mal warmen süßen Couscous.

Allerdings hat bei mir das Verhältnis zwischen Couscous und Buttermilch nicht gestimmt. Ich hab für 75g nur 200ml verwendet und selbst das war noch zu viel. Es war dann mehr eine Couscous-Suppe als ein Brei. Vielleicht hängt das aber von der Art des verwendeten Grundprodukts ab, wie viel Flüssigkeit zum Quellen benötigt wird.

Beim nächsten Mal nehmen ich einfach nur 150ml und die Welt ist in Ordnung!

LG, alia1005

quindalinda

13.05.2011 12:35 Uhr

Schnell gemacht und sehr lecker! Weil ich keine Buttermilch hatte, habe ich normale Milch genommen und 1 kleinen Becher Naturjoghurt untergerührt.
Schmeckt auf jeden Fall lauwarm am besten, finde ich. Wird's demnächst öfter geben ;-)

Ummutarik

27.10.2011 14:47 Uhr

war echt schnell zubereitet, leider hatte das Ganze einen seltsamen Beigemschamck den ich nicht definieren konnte, vielleicht kam das von der Buttermilch. Werde es nochmals mit normaler Milch probieren, ob es dann besser ist.

Liebe Grüße

Ummutarik

_schokofee_

22.12.2011 13:36 Uhr

... gerade gekocht, mit milch satt buttermilch, wenig honig und wenig rosinen... hatte noch apfelmus übrig (statt banane und apfel), mit ein paar gehackten und walnüssen und zimtzucker- seeehr lecker. und jetzt muss ich erst mal ein mittagsschläfchen machen, weil ich so satt bin! ;-)
liebe grüße
_schokofee_

Mama Kleinmanni

19.01.2012 05:05 Uhr

Schmeckt lecker , definitiv , was meint Ihr ??? Mir geht da Kokosmilch durch den Kopf bzw Kojkospulver aus dem Asiashop ???
Dank fürs Rezept , Elke

FifiAbdou

11.02.2012 14:58 Uhr

Nicht schlecht, die Idee. Das Problem mit der 1% Buttermilch kann ich bestätigen, mit ein bisschen Rühren ging es aber bei mir. Vielleicht wäre es ganz gut zu erwähnen, dass Couscous nicht gleich Couscous ist und man bei vielen Maghrebinischen Produkten den Couscous eigentlich 1-2 Stunden in einem speziellen Topf kochen muss, damit er die richtige Konsestenz erreicht. Vielleicht darauf achten, dass man den in 5 Minuten fertig Couscous kauft, sonst kommt es vielleicht zu unangenehmen Überraschungen.

Mat mir gut geschmeckt, habe noch Tonka-Nuss mit reingerieben, würde es aber als Süßes Liebhaber nicht noch einmal mit Buttermilch machen. Finde 100g Couscous auch ein bisschen viel auf 300ml Flüssigkeit, habe deshalb nach erstem Versuch noch etwas Milch nachgegossen. Funktioniert wie bei Milchreis oder Grießbrei sehr gut. Danke für die Idee!

rosa_himbeere

19.03.2012 22:58 Uhr

Zuerst dachte ich,lecker. Doch für mich persönlich ist das Rezept noch nicht ganz ausgewogen. Mit Couscous verbinde ich immer herzhafte oder stark gewürzte Zusammenstellungen. Äpfel,Bananen u Rosinen bringen da meiner Meinung nach nicht genug Gescmack mit! Eins muss man dem Rezept aber lassen: Ich war super überrascht von dem Ergebnis und gekühlt schmeckt es fast wie Milchreis.

teiletubbie

15.04.2012 23:25 Uhr

Wer nicht gerne Milchreis mag, sollte das Rezept mit Buttermilch kochen. Ich habe es nun zum 3. mal gemacht und des Rätsels Lösung bezüglich des Ausflockens entdeckt:

Nach langem Suchen, habe ich gemerkt, dass es zwar nur 1%ige Buttermilch gibt, diese aber von Hersteller zu Hersteller doch unterschiedliche Fettgehalte hat. Ich habe dieses Mal die Buttermilch mit dem meisten Fettgehalt benutzt (z.B. "Gutes Land" erhältlich bei Netto Markendiscount) und siehe da: Kein Ausflocken!

A_n_n_a1991

05.11.2012 18:54 Uhr

Als Grundrezept finde ich es ganz in Ordnung, ist aber sehr ausbaufähig. Ich mag es lieber etwas süßer und hatte auch keine Buttermilch zur Hand, also habe ich Milch aufgekocht, Chai Latte Pulver untergerührt, den Couscous dazu, eine Kiwi und einen Apfel dazugegeben, außerdem einen Teelöffel Honig, etwas Zimt und 4 Esslöffel Orangensaft. Alles kurz aufgekocht, dann einen Klecks Nutella dazu- himmlisch!

Ein bisschen Speisestärke verhindert übrigens das Ausflocken auch :)

vogelbeere91

04.02.2013 00:12 Uhr

Ein sehr leckeres, warmes Frühstück, das schnell und einfach gemacht ist. Die Buttermilch kann auch weggelassen werden und zum Beispiel durch Milch oder einen Haferdrink ersetzt werden.

Zimtschnecken

02.03.2013 22:17 Uhr

Ich habe das Rezept heute ebenfalls mal ausprobiert und muss mich leider auf die Seite der Hat-nicht-geschmeckt-Fraktion stellen. Ich fand die Idee mit der Buttermilch klasse, aber es war mit viel zu säuerlich und hat überhaupt nicht an Milchreis o.Ä. erinnert. Mit ganz normaler Milch kann ich es mit allerdings lecker vorstellen, werde ich das nächste Mal probieren.

krabbelkaefer

09.03.2013 21:24 Uhr

Hallo,

bei uns gab es den Couscous heute als schnelles Mittag und er ist sehr gut angekommen

Das einzige, was ich mich frage ist, wie man bei den Mengen auf 1 Portion kommen soll.

Ich habe verdoppelt, und es hat für 4 gereicht ..., aber fürs nächste Mal bin ich etwas vorsichtiger.

LG
krabbelkaefer

nee11

04.07.2013 14:19 Uhr

Ich traus mich gar nicht sagen, aber ich habe bis heut morgen noch nie Couscous gegessen - und habe die letzten Jahre echt was verpasst! Das trifft genau meinen Geschmack und dieses Rezept hat mich ermutigt mich ranzuwagen.

Auch ich habe für eine Portion den Couscous auf 40 g reduziert und ich hab ihn mit ca. 100 ml Milch zubereitet.

Dazu gabs einen bunten Mix aus Beeren und Nektarinen - sagenhaft gut! Tolles, ausgewogenes Frühstück!
Das gibts jetzt öfter - und der Couscous gehört zukünftig immer in den Vorratsschrank.

Danke für das schöen Rezept!

xx_miri_xx

30.08.2013 14:18 Uhr

Sehr leckeres Rezept!
Habe es allerdings etwas abgeändert:
statt 300g Buttermilch habe ich 200g Kokosmilch und 100g Buttermilch genommen,
den Apfel habe ich weggelassen, dafür Mango dazugenommen,
außerdem hab ich noch etwas Orangensaft (frisch raus gepresst) rein und mit Zimt gewürzt.
Hat wirklich super lecker geschmeckt :)) auch wenn ich doch sehr viel verändert habe

kaaatiii

15.09.2013 14:35 Uhr

Hallo,

hört sich super lecker an und ich werde es auch machen :-)...

EINE FRAGE : geht das Ganze auch mit Milch, anstatt Buttermilch???????


Ich freu mich auf Antwort.

LG, Kati

Niklasx

03.10.2013 18:03 Uhr

lecker ! ich hab allerdings keinen apfel genommen, sondern 3 bananen ;)
250g couscous mit einem liter buttermilch. danach war ich dann auch gut satt

danke :)

Hopskeks

05.12.2013 06:48 Uhr

Puh, das war wirklich eine ergiebige Portion! Starte in diesen eisekalten Tag mit einem zufriedenen Bäuchlein! ^^ Ich habe keine Rosinen und keinen Honig genommen, sondern einen EL gemischtes Trockenobst, sonst habe ich mich an das Rezept gehalten. Ein paar Stückchen Avokado, Mandeln und Cashews kamen auch noch rein - für den Biss. :) ich finde dieses Rezept eine extrem Gute Lösung für Menschen wie mich, die wissen, wie gesund Buttermilch ist - die allerdings mit dem Geschmack nicht klarkommen. Das säuerliche wird hier recht gut überdeckt, aber man schmeckt das Besondere trotzdem noch raus. Vielen Dank für die Anregung, die restlichen 200 ml werde ich wohl auch auf diese Weise verwenden. ^^

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de