Feuerzangenbowle

für etwa 8 Genießer
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Liter Rotwein, z.B. Spätburgunder
500 ml Orangensaft
Orange(n), unbehandelt
Zitrone(n), unbehandelt
1 Stange/n Zimt
Gewürznelke(n)
Sternanis
Zuckerhut
350 ml Rum, 54%
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Orange in Scheiben schneiden. Die Schale der Zitrone möglichst am Stück dünn abschneiden, beides beiseite legen. Den Saft der Zitrone auspressen.

Den Rotwein in einem Topf erhitzen. Den gesamten Fruchtsaft durch ein Sieb gießen, zum Wein geben und mit erhitzen (nicht kochen). Die Gewürze in der heißen Flüssigkeit ziehen lassen.

Die Weinmischung in einen Topf umgießen und auf ein Stövchen stellen. Die Orangenscheiben in die Bowle geben und mit der Zitronenspirale verzieren.

Eine Feuerzange mit dem Zuckerhut über den Bowletopf legen und den Zuckerhut mit etwas erwärmtem Rum beträufeln. Ein wenig Rum in eine Kelle geben, mit langem Streichholz anzünden und brennend über den Zuckerhut gießen. Restlichen Rum zunächst in die Kelle gießen, dann über den brennenden Zuckerhut laufen lassen. Achtung, die Rumflasche nie direkt an die offene Flamme halten!

Vor dem Servieren kräftig umrühren.

Kommentare anderer Nutzer


(Daniela)

04.12.2003 09:27 Uhr

Hallo!
sehr lecker, und durch den Orangensaft sehr fruchtig!
Machen wir nochmal!

Daniela

midigang

24.12.2003 16:14 Uhr

Äußerst lecker!!!
Alle (ca. 30 Leute) waren begeistert und wollten das Rezept.

Stefan

colour-blue

27.12.2003 19:47 Uhr

Wir haben noch Trockenfrüchte 24 Std. in Rum eingelegt und mit in den Wein gegeben (so wie bei der Bowle). Superlecker!!

MyriWa

05.11.2004 14:27 Uhr

Und was reicht man dazu?

LG
Myriam

Sivi

08.11.2004 00:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Myriam,

also bei uns gibts eigentlich nix zur Feuerzangenbowle, weil ihr meist ein opulentes Mahl vorangeht... *gg* Aber ab und zu gibts einfach was zu Knabbern. Wenn du vorher nichts zum Essen machst, dann kannst du dazu selbstgebackene Plätzchen oder Stollen reichen oder wers defitger mag, auch Käsegebäck oder herzhafte Blätterteigtaschen. Oder du machst kleine feine Brote.

Gib doch in die Forensuche mal "Feuerzangenbowle" ein, da findest du noch eine Menge Tipps.

Viele Grüße

Sivi

cleoteufelchen

19.12.2004 19:16 Uhr

Also, das war eine sehr leckere (und auch lustige...) Aktion, einfach geniales Rezept. Danke!!!

Rodi

02.01.2005 13:57 Uhr

Einfach ein Muss zu Silvester! Aber Vorsicht: meist ist die Bowle sehr gehaltvoll und daher nur in Maßen zu genießen ;-) Da unser Zuckerhut häufig nicht brennen will und wieder ausgeht gerät beim Nachträufeln wohl auch etwas zu viel Rum in die Bowle... Hat jemand Tipps wie man den Zuckerhut zum "Durchbrennen" bekommt?

Chickenlover

16.10.2010 10:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben so ein Tupperware-Gastgeschenk, einen verschließbaren Dessertbecher, der für nichts zu gebrauchen war (Wer nimmt schon einen Desserbecher mit auf Picknick, der wie ein Kelch oder Eisbecher in der Eisdiele geformt ist?) - bis wir entdeckten, dass ein Zuckerhut mit der Spitze nach unten passgenau hineinpasst. Seitdem tränken wir den Zuckerhut vorher mit heißgemachtem Rum gut durch...
Ich nehme heißgemachten 54%-igen, gieße, solange der Zuckerhut brennt, beständig nach und bekomme damit eine schöne, nicht zu große bläulich züngelnde Flamme. Sehr romantisch!
Freunde nehmen Strohrum - und wenn der Zuckerhut gut durchgetränkt ist, ist der Effekt eine hohe, helle, gelbe Flamme. Ich mag das nicht so gern, weil dann der Zucker zu guten Teilen karamellisiert und der Alkohol überwiegend verbrennt.
Beim 54%-igen wird ausreichend viel vom Zucker aufgelöst und tropft in die Bowle und es tropft auch ausreichend unverbrannter Rum in Gesöff, denn die Bowle soll doch schließlich süß und gehaltvoll sein, oder?

Pumpkins_Mum

30.03.2012 22:15 Uhr

Geht aber auch zu anderen Jahreszeiten, wenns draußen kalt und ungemütlich ist. Köstliches Rezept!

Sivi

04.01.2005 12:27 Uhr

Hallo Rodi,

wenn das Feuer nachlässt, dann gebe ich immer wiedr ein wenig Rum mit der Schöpfkelle über den Zuckerhut. Aber pass auf! Nimm nicht zu viel Rum, wir hätten fast schon mal die Holzdecke abgefackelt... *gg*

Übermorgen gibts wieder Feuerzangenbowle!

LG, Sivi

kochlady

15.01.2005 16:04 Uhr

haben am sylvester feuerzangenbowle zelebriert, eine tolle sache... die es in sich hat.
ich selbst bevorzuge keinen ganz so billigen rotwein und der rum sollte wirklich sehr hochprozentig sein. das wichtigste alle zutaten sollten von guter qualität sein und nicht an den gewürzen sparen.
wenn man das licht ausgeschaltet wird es auch ein genuß für die sinne aber vorsicht nur sparsam genießen denn ansonsten gehen einem sonst alle lichter aus lach...
eins steht fest nächsten sylvester gibt es wieder feuerzangenbowle

big-mama007

16.03.2005 13:05 Uhr

Hiks Ich habe zum abschluss des Winters ( ich will nicht mehr ) noch mal die Feuerzangenbowle gemacht DANKE
War der LECKER
Gruss Heike

Morzarellarandmaus

13.01.2006 20:22 Uhr

Hallo,

also ich habe dieses Jahr auch am ersten Weihnachtsfeiertag eine Feuerzangenbowle gemacht. Aber irgendwas lief falsch. Der Zuckerhut ist einfach zu schnell abgebrannt. Innerhalb von ein paar Minuten war er vollständig von der Ablage abgebrannt. Aber in der Schale mit dem Wein lag er dann auf dem Boden. Er hat sich also nicht vollständig aufgelöst (karamellisiert).
Wer weiß, wieso mir das passiert ist?? Ich weiß keine Erklärung dafür.

LG, Morzarellarandmaus

Sivi

14.01.2006 08:41 Uhr

Hallo Mozzarellarandmaus,

ich weiß, an was es gelegen hat. Du hast entweder den ganzen Rum auf einmal oder einfach zu viel draufgegossen. Dann brennt der Zuckerhut ab wie nix....

LG, Sivi

born_to_cook

31.10.2006 23:17 Uhr

hia an alle,

ich will demnächst auch eine machen mir fehlt aber leider die nötigen utensilien (feierfestes glas feuerzange etc.) weiß einer wo man so etwas günstig bekommt oder was man nehmen kann???

mfg tobias =)

Pumpkins_Mum

30.03.2012 22:18 Uhr

Hi born_to_cook!

Ein Edeltahlkochtopf tut es auch! Die Feuerzange kostet nicht viel und die gibts zum Beispiel ueber Amazon.de!

Prost!

Pumpkins_Mum

Sivi

01.11.2006 10:47 Uhr

Hallo Tobias,

ich hab mir vor ein paar Jahren mal eine Feuerzangenbowle gekauft, die gibt es im Fachhandel. Allerdings musst du schon so mit ca. 70.- € Investition rechnen. Zum Ausprobieren tuts aber nofalls auch ein normaler Topf, den du auf ein Fonduerechaud stellst. Die Feuerzange brauchst du allerdings, auch die gibts im Fachhandel oder in der Haushaltsabteilung von Kaufhäusern.

LG, Sivi

Kedda

30.12.2006 11:15 Uhr

Unser Set hat auch 70euro gekostet, haben es jetzt aber erst vor kurzem für 40 Euro gesehen. Haben danach ewig gesucht und dies war das einzige was wir gefunden haben... eine feuerzange allein haben wir gar nicht gesehen...
kleiner tipp,den ich vorhin auf einer andren seite entdeckt hab: den Zuckerhut vor dem anzünden ca 1/2 stunde in Rum einlegen damit er durchzieht. Dann soll er wohl gleichmäßiger abbrennen. Habs aber selbst noch nicht ausprobiert. Das Rezept ist genial, schön fruchtig durch den O-Saft!

beermiki

24.11.2007 15:16 Uhr

Haben das Rezept mit der Nachbarschaft schon ausprobiert und ein bischen mehr Rum genommen. Super gut.

kf_end

05.12.2007 12:20 Uhr

Wir haben das für 70 Leute gemacht und es war superlecker! Durch den o-saft schmeckt es fruchtig und nicht so sehr herb nach Alkohol. Gerne wieder....

schnengdengeleng

12.02.2008 15:46 Uhr

Wir konnte mit diesem köstlichen Rezept ordentlich Eindruck schinden, im Norden Minnesotas.
Für mich persönlich war es die erste selbstgemachte Feuerzangenbowle überhaupt!
Hat klasse geschmeckt und sah spektakulär aus mitten im Schnee, beim nächtlichen "out-door-Barbecue", bei minus 20°C!
Wichtig ist in jedem Fall, daß man einen guten Wein verwendet! Wir hatten einen wunderbaren australischen Shiraz!

Na denn Prost!

DieLichts

23.12.2009 19:48 Uhr

Hallo,

wie lange sollte man die Gewürze im Wein ziehen lassen bzw. die Orangen? Nicht das alles Bitter wird. Wäre sehr dankbar, wenn ich schnell ne Antwort bekommen würde.

Lg
DieLichts

schwobamädle

28.12.2009 00:20 Uhr

Gab's heute bei unserer Wir-erholen-uns-vom-Christkind-Fete.

Heute hab erstmals ich die Bowle gemacht, und der Freund, der sie sonst immer macht, wollte sofort wissen, was da alles drin sei ;-)

Obwohl ich im Nachhinein festgestellt hab, dass ich viel zu sparsam mit dem Rum war :-(, war's außerordentlich lecker!!!

Grüßle vom schwobamädle

Mimi-Schrillmann

01.01.2010 09:36 Uhr

Hallo Sivi!

Deine Bowle ist der Hammer!!!

Ich habe sie gestern als Willkommenstrunk für meine Silvestergäste gemacht. Sie kam toll an. Die Idee mit dem Orangensaft ist klasse. Habe frische Orangen ausgepresst und hinzugefügt. Als "Zange" habe ich ein Salatbesteck über den Topf gelegt, das hat auch gut geklappt.

Köööööööööstlich.

Von mir volle Punktzahl für dieses schöne Rezept.

Danke für´s Einstellen.

Liebe Grüsse und ein Frohes neues Jahr

Mimi Schrillmann

Jianat

01.01.2010 14:33 Uhr

Habe die Bowle gestern das erste Mal ausprobiert.

Einfach genial. Alle waren begeistert, hat super geschmeckt, war auch innerhalb von 15 Min weg. Man musste schnell sein um noch etwas zu bekommen ;)

Das ist auf jedenfall ein Grund mir ein Set zu kaufen. Kommt super an und geht fix (weg).

LG und ein gesundes neues Jahr
Jiana

Mimi-Schrillmann

10.01.2010 22:22 Uhr

Hallo Jianat,

inzwischen habe ich mir auch ein Set gekauft.

Vielleicht habt ihr ja einen Kodi in der Nähe? Da hab ich letzte Woche eins gefunden für nur 12.95 Euro mit Gefäss, Feuerzange und 4 Tassen mit Untertellern.

Liebe Grüsse

Mimi Schrillmann

schnattilie

10.01.2010 09:46 Uhr

gestern gabs bei uns den klassiker. zum einen zum trinken, zum anderen per dvd.... es war ein super kultiger abend und hat viel spaß gemacht, auch dank so einem leckeren rezept... wird wiederholt!
gesundes neues jahr wünscht schnatti

Seagull

07.02.2010 14:33 Uhr

Hallo Sivi,

ich hab ja schon viele Feuerzangenbowlen gemacht, aber diese war der HAMMER!
Super lecker! Vor allen Dingen, weil ich Anis so gerne mag und der Geschmack sehr schön rausgekommen ist!

Liebe Grüße
Seagull

Okkultes_Phaenomen

25.03.2010 12:10 Uhr

8 Personen??

...naja, ich benutze immer eine andere Mindestmenge^^

Aber das Rezept ist ganz verträglich, eher schlicht und ein wenig eigen im Geschmack.

...erinnert es euch nicht auch immer an Heinz Rühmann...^^

victoriakredel

17.12.2010 13:40 Uhr

Kann man das auch ohne dieses spezielle Set zubereiten?
Will mir nicht extra eins kaufen...
Grüße

yossarian88

23.12.2010 21:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

http://www.chefkoch.de/forum/2,2,52825/Feuerzangenbowle-ohne-Feuerzangenbowlen-Set.html
denke das sind brauchbare Vorschläge ;-)
lg

hanka41

17.12.2010 19:04 Uhr

und wenn was übrig bleibt, schmeckt auch am nächsten Morgen noch kalt super lecker.


Lg Hanka

Mimi-Schrillmann

18.12.2010 20:36 Uhr

Am nächsten Morgen??? LOL
Quasi als Frühstückstrunk?

Gute Idee, muss ich mal testen...

Liebe Grüsse

Mimi Schrillmann

hanka41

19.12.2010 17:32 Uhr

Hallo Mimi ,

kannst du mal kosten, die schmeckt wirklich besser als heiß. Die Früchte aber nicht verzehren, bitte wegwerfen lol.


Lg Hanka

hanka41

19.12.2010 17:36 Uhr

Hallo Mimi,

ja mach mal, die schmeckt mir noch besser als heiß. Aber nicht soviel, die haut voll rein. Die Früchte nicht essen, wegwerfen.


LG Hanka

burningelmar

01.01.2011 22:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben's gestern zur Silvesterparty gemacht, warein voller Erfolg und alle waren begeistert. Nur waren drei Liter für sechs Erwachsene zu wenig. ;-)

Gruss und Prosit Neujahr
Elmar

hanka41

02.01.2011 09:32 Uhr

Hallo Elmar,

ich wünsche dir auch ein gutes neues Jahr.


Freut mich dass die Party ein Erfolg war. Beim nächsten Sylvester einfach die Menge verdreifachen dann wirds hinhauen.

Lg Hanka

Eiskimo

02.01.2011 21:58 Uhr

Hallo,

gab es Silvester bei uns. Sehr lecker und würzig. Es war meine erste Feuerzangenbowle, aber definitiv nicht die letzte!!!

LG Eiskimo

sparkling_cherry

25.12.2011 22:12 Uhr

war super!

aureate

26.12.2011 01:37 Uhr

Sehr lecker! Hab aber noch Piment und Kardamom-Kapseln dazugegeben.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Traktor1705

05.12.2014 21:58 Uhr

Hallo, wenn ich das Rezept für 30 Personen mache, sollte ich dann auch 3 Zuckerhüte abbrennen? Das dauert dann ja ewig bis jeder etwas abbekommt. Ich habe auch nur einen 10 liter Topf.

Schöne Adventszeit
Melanie

dirk1906

06.12.2014 09:03 Uhr

Hallo,
Habe gestern die Feuerzangenbowle zur Geburtstagsfeier meiner Frau nachgemacht. Tolle und klasse schmeckende Geschichte. 5 Sterne !
Gruß
Dirk

ma_himba

20.12.2014 08:59 Uhr

Perfekt!
LG ma_himba

Sunnyday70

22.12.2014 12:50 Uhr

Hallo Sivi,

nun kann ich berichten:
Die Feuerzangbowle war PERFEKT und verdient die volle Punktzahl. Hervorragender Geschmack durch die exakte Angabe der Gewürzmenge. Ich werde genau dieses Rezept noch in diesem Jahr ein zweites Mal machen . . . . . . wir hätten uns reinsetzten können :-)
Probleme gab es nur beim Anzünden des Zuckerhuts. Der wollte einfach kein Feuer fangen, obwohl er schon so mit Rum getränkt war, dass er zum Teil zusammenfiel. Habe dann einen neuen Zuckerhut genommen und nochmal versucht. Beim ca. vierten Versuch brannte er dann endlich (keine Ahnung woran das lag). Ich hatte es mit einem langen Streichholz versucht. Beim nächsten Mal befolge ich Deinen Rat und werde den Rum in der Kelle anzünden.
Ach so eins noch . . . . Aufgrund der Tatsache, dass dieses Rezept so unglaublich köstlich ist, werde ich für 6 Personen auch eine größere Menge einplanen :-)

Viele liebe Grüße
Sunnyday70

pantergrau

29.12.2014 09:00 Uhr

Hi Sivi,

supertolles Rezept,

wir haben die Feuerzangenbowle schon mehrfach getrunken.

Um den Zuckerhut besser abzubrennen, tränken wir diesen am Anfang mit ein wenig Stroh-Rum 80, danach den Rum 54%.

Am 31.12. gibt es wieder diese Feuerzangenbowle

Viele Grüße

Georg

Bernie42

30.12.2014 11:57 Uhr

Das ist die leckerste Variante, die ich kenne! Die Orangen und Zitronen machen den Kick, ich darf nur noch diese Feuerzangenbowle machen... :) Und das das dann 1 Mal im Monat, den ganzen Winter durch und im Sommer, wenn es kalt ist. ;)

Danke für das tolle Rezept!

LG Tanja

frabu04

31.12.2014 13:35 Uhr

Hallo Sivi,
möchte heute abend die Feuerzangenbowle ausprobieren. Habe aber leider keinen Sternanis bekommen, nur ganzen (sieht aus wie Fenchelsamen). Kannst du mir sagen ob ich das nehmen kann und wenn ja wieviel.
Vielen Dank im voraus
LG Simone

Sivi

31.12.2014 16:02 Uhr

Ich denke schon dass du den nehmen kannst, ich würde einen gestrichenen TL nehmen. Lass die Gewürze nicht zu lange drin, sonst wird die Bowle bitter.

frabu04

31.12.2014 17:24 Uhr

Hallo,
super vielen Dank für die Antwort. Werde ich so machen.
Habe einen Teefilter. Damit werde ich die Gewürze in die Bowle hängen und kann sie so einfach wieder rausholen.
Einen guten Rusch ins neue Jahr.
LG Simone

Bruce39

17.01.2015 07:32 Uhr

Hallo,

Es gibt nichts zu meckern einfach nur lecker, ich pack die Gewürze in einen Einmalteebeutel so schwimmen keine Teile in Bowle und lasse sie solange im Wein bis er heiss ist und raus damit.
Wie gesagt superlecker und Stimmungsfördernd.
Danke für das Rezept
Bruce39 ;-)

Claudiii72

03.05.2015 17:16 Uhr

Fehlt nie wieder an Silvester oder Weihnachten! Super!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de