Trio - Kuchen

Kuchen mit Nuss-, Mohn- und Schokoschicht

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), getrennt
150 g Zucker
150 g Sauerrahm
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
110 ml Öl
150 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 EL Kakaopulver
70 g Haselnüsse, gemahlen
3 Tropfen Rum-Aroma
1 TL Zimt
50 g Mohn, gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Eigelb mit Salz und Vanillezucker cremig schlagen, Sauerrahm zugeben und anschließend das Öl eingießen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eiweiß unter die Eigelb-Masse heben.

Den Teig nun dritteln. Einen Teil mit dem Kakaopulver mischen, den zweiten Teil mit den Nüssen, Zimt und Rumaroma und den dritten Teil mit dem Mohn mischen.

Eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform zuerst mit dem Schokoteig befüllen und glatt streichen. Nun die Nussmasse in die Mitte der Schokoschicht gießen und glatt streichen. Zum Schluss die Mohnmasse in die Mitte der Nussschicht gießen und ebenfalls glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C für ca. 45 min backen.

Kommentare anderer Nutzer


donnerstag

30.03.2009 14:01 Uhr

Hallo,

ein toller Rührkuchen, der auch nicht trocken ist. Die Zusammenstellung der 3 Geschmackssorten haben mir super gefallen. Ich habe lediglich das Rum-Aroma weggelassen und den fertigen Kuchen mit Kuvertüre überzogen. Lecker!

Liebe Grüße
don

kaizersorchestra

06.12.2009 15:20 Uhr

Habe den Kuchen heute gebacken und gerade angeschnitten. Lecker lecker! Mein Besuch ist auch begeistert. Allerdings habe ich 250 g statt 150 g Mehl genommen, weil mir der Teig davor zu flüssig vorkam. So hatte er jetzt - meiner Meinung nach - genau die richtige Konsistenz. Ich werde auch beim nächsten Mal (und es gibt bestimmt ein nächstes Mal) weniger Zucker nehmen, denn das Ganze ist mir einen Tick zu süß.
Statt Sauerrahm habe ich, um Fett zu sparen, Rama Cremefine zum Kochen genommen.

Andra63

14.02.2010 21:07 Uhr

bei den meisten Rührkuchen kann man 1/3 der Fettmenge durch die doppelte Menge (also 2/3 bzw. gleichviel Fett wie Magerquark) Magerquark ersetzen. Allerdings ist die Garprobe unumgänglich, weil der Kuchen dazu neigt in der Mitte klebrig zu bleiben..

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de