Schnitzel aus dem Backofen

einfach in der Zubereitung und sehr zart
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schweineschnitzel oder Lachsfleisch in Scheiben
Ei(er)
  Paniermehl
2 EL Mehl
  Salz und Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1/4 Liter Öl, (knapp bemessen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paniermehl mit Mehl gut vermischen. Schnitzel halbieren, Lachsfleischscheiben können so bleiben. Etwas flach drücken und mit Salz und Pfeffer würzen, im verquirlten Ei und in der Paniermehlmischung gut wenden und andrücken.

1/4 l Öl mit 2 TL Paprika verrühren und das Backblech damit bestreichen. Die panierten Schnitzel auf dem Blech verteilen und die obere Seite der Schnitzel mit der Öl-Paprikamischung einpinseln.

Backofen auf 200°C vorheizen und die Fleischstücke ca. 25 Minuten überbacken (evtl. nach der Hälfte der Backzeit die Schnitzel wenden).

Dazu gab es bei uns Kartoffelsalat. Schmeckt aber genauso gut mit Kroketten und Gemüse oder was auch immer, warm oder kalt!

Kommentare anderer Nutzer


JanMö

21.01.2009 07:54 Uhr

Hallo,

was ist das denn da auf dem Blech, zwischen den Schnitzeln?

VG Janine

nicituch

11.03.2012 11:39 Uhr

Hallo,

das würde mich auch mal interessieren.
Schade das es noch keine Antwort gab!!!

LG Nici

javanne321

19.06.2009 15:17 Uhr

Hallo
sehr lecker und saftig. Ich habe statt der Semmelbrösel Panko genommen und etwas Salbei mit in die Panade gemischt. Bilder sind auf dem Weg.
Gruss Javanne

italialady

07.07.2009 12:57 Uhr

Hallo,

ich sollte vor 2 Wochen für eine Einweihungsparty meiner Freundin ca. 30 Schnitzeln braten und ich hatte mich schon darauf eingestellt den ganzen Vormittag in der Küche zu verbringen.

Aber bei rumwuseln hier habe ich dein Rezept entdeckt und promt ausprobiert.

Ich gebe dir 5 Sterne dafür, daß ich ruckzuck fertig war, meine Küche vor Fettspritzer verschont geblieben ist und natürlich weil sie super geschmeckt haben.

Danke und liebe Grüße
Italialady

urmeli75

06.08.2009 18:41 Uhr

hallo KariLa,

suuper lecker und so einfach.
sind echt knusprig grworden

vielen dank für das tolle rezept!
lg
urmeli75

gabipan

14.08.2009 14:58 Uhr

Hallo!
Wir waren nicht so begeistert, da die Schnitzel gar nicht knusprig wurden - auch nach etwas längerer Backzeit, aber das Fleisch war zart. Beim nächsten Versuch werde ich noch viel weniger Öl nehmen, das Backblech mit dem Öl vorheizen und das Fleisch auch stärker als bei normalen "Wiener Schnitzeln" würzen, da durch diese Art des Panierens die Würze mit dem Ei anscheinend etwas "abgespült" wird.
LG Gabi

fatzi

25.08.2009 17:56 Uhr

Hallo,

vielleicht aus Platzgründen ok.
Aber für 8 Schnitzel in der Pfanne brauche ich nie und nimmer 250ml Öl oder mehr. Bei dieser Menge mache ich entweder in 2 Pfannen, oder halte im Backofen oder im Mikro mit HL warm.

Grüßle Gisela

Daeel

15.11.2009 16:46 Uhr

Jam jam! War lecker! Habe die letzten 10 Minuten 220 Grad eingestellt. So spritzfrei kriegt man 2 Riesenschnitzel anders nicht hin!

laurinili

16.03.2010 10:57 Uhr

Hallo,

was mich besonders an diesem Essen freut, während die Schnitzel im Backofen "von allein" fertig werden, habe ich genug Zeit, mich um die Beilagen zu putzen.

Klar, kann man nicht mit "in der Pfanne gebratenen Schnitzeln" vergleichen, die hier schmecken anders gut.

LG Laurinili

nicolemanjou

16.10.2010 15:29 Uhr

So gelingen mir ab jetzt immer die Schnitzel. Danke dafür. Kein Anbrennen oder schwarz werden wenn man sich an das Rezept hält. Supi

Uschi0608

04.01.2011 11:09 Uhr

Hallole,
ich habe die Schnitzel am Sonntag für 8 Personen gemacht. Alle waren
begeistert, ich mußte jedem das Rezept geben, wie mans macht.
Das ist mal eine einfache, saubere Sache für mehrere Leute zu kochen.
Da wir alle totale Schnitzelfans sind, wird es diese noch ganz oft geben.
Ein dickes Lob für dieses oberleckere Rezept.

Gruß Uschi

Drehi

10.01.2011 09:18 Uhr

Danke für das tolle Rezept, sie waren ruckizucki vom Buffet verputzt :O)

Partyhuhn

17.08.2011 11:34 Uhr

Hallöchen!

Wollte nur mitteilen, dass ich am WE, nachdem ich vorher schon zahlreiche Schnitzelvarianten ausprobiert habe, mich mal an dieser Version probiert habe. Und ich muss sagen, dass die Schnitzel der absolute Hammer waren. Ich hab noch nie so zarte und knusprige Schnitzel hinbekommen. Einfach ein Traum!!!!

Vielen Dank für das Rezept!

Ajane_

29.07.2012 13:38 Uhr

Probiert und für supergut befunden :-)

Allerdings hab ich das Öl mächtig reduziert auf gut die Hälfte, damit das BACKPAPIER auf dem Blech gut eingepinselt, die Schnitzel drauf und oben auf die Panade ein wenig vom restl. Öl geträufelt (war sogar noch etwas Öl im Glas anschließend ;-))

Zunächst dachte ich, Himmel, das wird nix, weil so viel Flüssigkeit auf dem Papier war...
Es hat dann etwas länger gedauert (gut 30 Minuten und einmal Wenden) und ich hab perfekte, goldbraune, zarte Schnitzel.

Die Panade mach ich schon seit geraumer Zeit hin und wieder mit einer Tasse Kokosfloken zusätzlich ins Panier-/Mehl... hat auch hier geklappt.

Danke für den tollen Tip, Schnitzel im Backofen zuzubereiten... werd ich zukünftig immer machen!

JUBuegel

21.09.2012 21:11 Uhr

habe auch weniger öl genommen, ansonsten wunderbare, perfekte schnitzel, vielen dank für das rezept.

tipsie69

12.02.2013 10:24 Uhr

Wer die Schnitzel noch zarter möchte der sollte Schnitzel aus der Oberschale verwenden, die schön flach geklopft (etwa wie Wiener Schnitzel) und die Backzeit kann um 5 -8 Minuten verkürzt werden.

Öl habe ich nur gut 1/2 der angegebenen Menge und Backpapier benutzt.

Dann kann sogar der Ernährungsbewisteste und der Diätende mal ein Schnitzel essen.

Leandra85

27.02.2013 20:18 Uhr

Super Rezept! War zwar zuerst auch skeptisch, aber die Ofen-Schnitzel haben mich vollkommen überzeugt: Lecker und vor allem ohne viel Dreck und Gespritze :-)

Was mich noch interessieren würde - hat das Ganze schon mal jemand mit Fisch ausprobiert?

Steffnique

04.07.2013 08:59 Uhr

... wirklich lecker

Ich hab 5 Minutensteaks gekauft und sie vor dem würzen, mangels Fleischklopfer, noch ein bisschen mit dem Messerrücken "bearbeitet".

In die Ölmischung habe ich noch einen halben TL Zwiebelpulver gegeben und obwohl ich unvoreingenommen an die Mengenangaben heran gehen wollte, habe auch ich nur die Hälfte des Öls gebraucht, aber das hängt natürlich von der Größe und Menge der Schnitzel ab.

In unserem Ofen haben die 25 Minuten super gepasst, nach der Hälfte der Zeit hab ich die Schnitzel gewendet und das Ergebnis war goldbraun, knusprig und superlecker.

bika76

25.09.2013 12:50 Uhr

Hallo, ich hatte es schon aufgegeben Schnitzel zu braten, weil die immer zäh wurden. Jetzt habe ich gedacht, DAS versuche ich noch einmal und dann gibt es keine Schnitzel mehr....
DOOOCH, es gibt wieder Schnitzel. Wie lecker und saftig und einfach die sind. Und man saut nicht alles voll und das Haus stinkt nicht nach Fett.
Super 5 *

Kräuterweible9

18.10.2013 11:21 Uhr

Hallo, auf welcher Höhe müssen die Schnitzel in den Ofen? Mitte oder oben? Danke!

Steffnique

09.11.2013 20:22 Uhr

Mir gelangen Schnitzel sonst nie, aber mit diesem Rezept sind fast alle Schnitzel zart und die Küche bleibt sauber. Ich bin weniger gestresst und und knusprig sind sie auch.

Ich denke wenn ich die Schnitzel noch etwas mehr bearbeite sind sie alle zart ;)
Ich nehme immer 100ml Öl und es bleibt oft noch etwas übrig, aber ich denke das variiert je nach dem wieviel Fleisch man macht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de