Hackfleisch - Nudelgericht

Tellergericht, mein Kindheits-Lieblingsessen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischtes
1/2 Flasche Ketchup nach Wahl
Zwiebel(n), klein geschnittener
300 g Nudeln
  Paprikapulver
  Pfeffer
  Salz
200 ml Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung gar kochen.

Das Hackfleisch und die Zwiebel anbraten. Ketchup und etwa 200 ml Wasser dazugeben und aufkochen. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Nudeln abschütten und mit der Hackfleischsauce vermischen.

Dazu passt sehr gut ein grüner Salat.

Kommentare anderer Nutzer


pfanny71

14.06.2009 19:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich kann mich dem Vorgängerkommentar nicht anschliessen.

Denn wenn es schnell gehen soll und man was für Kinder kochen muß / darf ist das ein gutes Grundlagenrezept. Ich habe es aufgepeppt mit etwas Tiefkühlgemüse was ich noch über hatte, einfach mit zum Hackfleisch geben. Fertig ist eine vollwertige Mahlzeit die ganz bestimmt bei allen Kindern super ankommt.

Besten Dank für die Idee.

Liebe Grüße

Danny-05

12.09.2009 12:32 Uhr

Kann mich der Rezeptschreiberin nur anschließen. Kenne das Gericht auch seit meiner Kindheit und esse es heute auch noch sehr gerne, vor allem wenn es schnell gehen soll.
Muss ja nicht immer 3 Sterne Küche sein, hauptsache es schmeckt!! :-)

Gartenliebe

11.02.2011 11:36 Uhr

Hallo Rupoltine,

danke Dir für Dein Rezept.

Auch wenn mancher es einfach verunglimpft - es muss diese raschen Rezepte geben, die man fix und ohne Fertigprodukte (!) zubereiten kann, denn nicht immer hat man Zeit, Ruhe und Muße und die geeigneten Zutaten, um ein fünf-Sterne-Menü zu kochen.

..solche Menschen gehen vermutlich auch eher essen statt im CK im Rezeptefundus zu suchen..

Uns hat es ganz gut geschmeckt und wir werden es sicherlich auch mal wieder kochen, wenn es schnell gehen muss.
Auch wir haben solche Gerichte aus der Kindheit, die man geschmacklich einfach in den Pelz gebrannt hat und nie mehr missen möchte. Ist doch schön, wenn man beschwingt an die Kinderzeit erinnert wird und vllt. sind das die Gerichte, die heute unsere Kinder für immer prägen.

Liebe Grüße von der
Gartenliebe

..vllt. sollte ich mein Rezept auch veröffentlichen.. - es ist Deinem ähnlich.

Ela*

11.02.2011 15:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Rezeptkommentare sind dazu da, um etwas zu nachgekochten (!!) Rezepten zu schreiben. Kommentare hingegen, die klar zu erkennen lassen, dass ein Rezept nicht nachgekocht worden ist, werden entfernt.

So ist das auch in diesem Rezept geschehen - also bitte nicht wundern.


Beste Grüße

Ela*
chefkoch.de

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de